Michelangelo Antonioni - News
Filmreporter-RSS
Michelangelo Antonioni
Michelangelo Antonioni
Geboren
29. September 1912
Gestorben
30. Juli 2007
Tätig als
Schnitt, Darsteller, Regisseur, Drehbuch, Produzent

Links
IMDB
ÜbersichtNewsFilmeGalerienMeinungenBewertenPreise
Jeanne Moreau in "Diese Liebe - Cet Amour Là"

News

Französische Leinwand-Ikone ist tot

Jeanne Moreau mit 89 Jahren gestorben

Sie war die Grande Dame des französischen und dann des internationalen Kinos, sie drehte mit den größten Autorenregisseuren zahlreiche Klassiker der Filmgeschichte, ihre Arbeit ist preisgekrönt. Nun ist Jeanne Moreau mit 89 Jahre gestorben. mehr


Die Vögel
Mit 84 Jahren an Herzinfarkt gestorben

"Die Vögel"-Darsteller Rod Taylor ist tot

Rod Taylor wird durch Alfred Hitchcocks Meisterwerk "Die Vögel" weltberühmt. Denkwürdig ist auch sein Auftritt im Science-Fiction-Klassiker "Die Zeitmaschine". Nun ist der australische Schauspieler im Alter von 84 Jahren gestorben. mehr


Michelangelo Antonioni
Frauen können keine Filme machen

Umstrittene Filmschätze

Am Dienstag, dem 26. Februar 2008 wurde in Rom eine Liste mit den 100 wichtigsten italienischen Kinofilmen veröffentlicht, die heute zum Kulturerbe gehören. Zusammengestellt wurde diese von den Organisatoren der Filmfestspiele von Venedig. mehr


Carmen Maura
Highlights in Locarno

Carmen Maura ausgezeichnet

Das Filmfest in Locarno wartet mit vielen Überraschungen in seinem Programm auf. Neben Blockbustern wie "Das Bourne Ultimatum" und "Sterben für Anfänger" wurden vor allem kleine Produktionen wie Alina Marazzis "Vogliamo anche le rose" gezeigt. Der Literaturnobelpreisträger Dario Fo überreichte der sichtlich gerührten Carmen Maura den Preis für ihr Lebenswerk. mehr


Michelangelo Antonioni
"Blow Up"-Macher verstarb 94-jährig

Michelangelo Antonioni ist tot

Der italienische Regisseur Michelangelo Antonioni ist im Alter von 94 Jahren verstorben. Mit seinem Werk "Blow-Up" 1966 kam er zu Weltruhm. Der Film gilt bis heute als eines der wichtigsten Werke der 1960er Jahre. Beim Filmfestival in Cannes 1967 wurde der Streifen mit der Goldenen Palme ausgezeichnet. mehr


Prunkvolle Geburtstagsfeier in Cannes

Stargast Alain Delon

Der französische Schauspieler Alain Delon ist als Ehrengast zum Filmfest von Cannes geladen. Am Sonntag, den 20. Mai 2007, wird er der feierlichen Zeremonie zum 60. Geburtstag des Filmfestivals beiwohnen. mehr


Francis Ford Coppola
10-jährige Pause beendet

Francis Ford Coppola feiert Comeback

"Youth Without Youth" von Francis Ford Coppola feiert seine Premiere bei der zweiten Ausgabe des "Festa del Cinema Internazionale di Roma", das vom 18. bis zum 27. Oktober 2007 stattfindet. Das Drama ist seine erste Regiearbeit seit "Der Regenmacher" aus dem Jahr 1997. mehr


Bewertung abgeben

Bewertung
10,0
 (2 User)

Meinungen

In Erinnerung an Michelangelo Antonioni

Als Michelangelo Antonioni und Ingmar Bergman beide am 30.Juli verstarben, trauerte die Filmgemeinde über den Verlust von zwei der meistgeschätzten Regisseure des... mehr
- nickelodeon
Im Shop

Blow Up [DVD]

DVD
Preis: EUR 11,99
Details

Nachrichten kurz gefasst


Gal Gadot in "Fast & Furious Five"
*** 01. Okt 2018 Gal Gadot in Neuverfilmung von "Der Tod auf dem Nil" dabei "Wonder Woman"-Darstellerin Gal Gadot sichert sich eine tragende Rolle in "Death on the Nile". Auch diese Agatha Christie-Verfilmung entsteht unter der Regie von Kenneth Branagh, der zuletzt schon den Kriminalklassiker "Mord im Orient Express" adaptierte. In "Der Tod auf dem Nil", so der deutsche Titel des Buchs, muss der geniale Ermittler Hercule Poirot in Ägypten den Mord an einer jungen Frau aufklären. Laut einem Bericht des Branchenblatts Hollywood Reporter ist Gadot in die Rolle des Opfers geschlüpft. Der in Großbritannien 1937, in Deutschland 1959 erschienene Roman war bereits 1978 verfilmt worden. Darin ist Peter Ustinov als Poirot zu sehen.


Jennifer Aniston erlebt eine "Trennung mit Hindernissen"
*** 29. Aug 2018 Jennifer Aniston turtelt mit Adam Sandler in Italien Hat Jennifer Aniston nach dem Eheaus mit Schauspieler Justin Theroux einen Neuen? Zu etwaigen Gerüchten war es zuletzt gekommen, nachdem die Schauspielerin turtelnd mit einem anderen Mann gesehen wurde. Dabei handelt es sich um Komiker und Schauspieler Adam Sandler. Die beiden waren gemeinsam in Italien, wo sie Hand in Hand durch die Straßen schlenderten - und dabei fotografiert wurden. Doch um eine echte Romanze handelt es sich dabei nicht, vielmehr um eine fiktive. Denn bei genauem Studium der Bilder wird klar, dass die beiden eine Szene spielen. Der Bummel ist nämlich Teil der Dreharbeiten zur Komödie "Murder Mystery", in der Aniston und Sandler ein Ehepaar spielen. Viel Lärm also um nichts Ungewöhnliches. Der zweite gemeinsame Film der beiden Schauspieler nach "Meine erfundene Frau" kommt 2019 in die Kinos.


Claude Lanzmann ("Shoah")
*** 05. Jul 2018 "Shoah"-Regisseur Claude Lanzmann ist tot Dokumentarfilmer Claude Lanzmann ist im Alter von 92 Jahren gestorben. Dies berichtet das Nachrichtenmagazin ntv unter Berufung auf die Frau des bedeutenden Filmemachers. Lanzmann wird mit seiner fast zehnstündigen Dokumentation "Shoah" über den Völkermord an den europäischen Juden durch das Hitler-Regime weltberühmt. Auch seine Dokumentarfilme "Sobibor, 14. Oktober 1943" und "Der letzte der Ungerechten" kreisen um das Thema, das Lanzmann immer wieder beschäftigt: Das Verbrechen an den Juden im Dritten Reich und das Verhalten von Opfern und Tätern innerhalb der Vernichtungspolitik der Nazis. Lanzmann lässt in seinen Dokumentationen Täter und Opfer gleichermaßen zu Wort kommen, was ihm viel Kritik einbringt. Doch genau dieses Vorgehen macht seine Arbeiten so eindringlich und wertvoll.


Es (It, 2017)
*** 03. Jul 2018 Dreharbeiten zu "It" Teil 2 haben begonnen Die Dreharbeiten zu Teil zwei des Horror-Thrillers "Es" haben begonnen. Laut einer gestern veröffentlichten Pressemitteilung der Filmstudios Warner Bros. und New Line Cinema sei die erste Klappe im kanadischen Toronto gefallen. "Es - Teil 2" zeigt die kleinen Mitglieder des Klubs der Verlierer als Erwachsene. 30 Jahre später bekommen sie es wieder mit dem diabolischen Clown Pennywise zu tun. In die Rolle der Titelfigur, Pennywise' also, ist erneut Bill Skarsgård geschlüpft. James McAvoy, Jessica Chastain, Bill Hader, Isaiah Mustafa, Jay Ryan, James Ransone und Andy Bean spielen die erwachsenen Bill, Beverly, Richie, Mike, Ben, Eddie und Stanley. Mit von der Partie sind aber auch die kleinen Darsteller des Verliererklubs, darunter Jaeden Lieberher und Sophia Lillis. Regie führt erneut Andres Muschietti. Es gilt für alle Beteiligten, den Erfolg des ersten Teils zu wiederholen. Der spielte weltweit mehr als 700 Millionen US-Dollar ein.


Arnold Schwarzenegger in: Terminator 3 - Rebellion der Maschinen
*** 09. Apr 2018 Neuer Kinostart: Neuer "Terminator" lässt auf sich warten Paramount Pictures hat den US-Kinostart des nächsten "Terminator"-Films um mehrere Monate verschoben. Ursprünglich auf den 26. Juli 2019 terminiert gewesen, startet der sechste Teil der Action-Reihe nun am 22. November desselben Jahres. Über die Handlung gibt es noch keine Informationen. Fest steht lediglich, dass sie zeitlich nach dem zweiten Teil der Reihe angesiedelt sein wird. Mit "Terminator 6" kehrt James Cameron, der Regisseur der ersten beiden Teile, zur Filmreihe zurück. Allerdings ist er nicht als Regisseur an Bord, sondern als Produzent und Berater. Auch vor der Kamera gibt es ein Wiedersehen mit einer Altbekannten. Linda Hamilton wird nach den ersten beiden Teilen wieder an der Seite Arnold Schwarzeneggers zu sehen sein. Regie führt "Deadpool"-Macher Tim Miller. ***

ÜbersichtNewsFilmeGalerienMeinungenBewertenPreise
© 2018 Filmreporter.de