Filmreporter-RSS
Willi Forst
Geboren
07. April 1903
Gestorben
11. August 1980
Alias
Willy Forst
Tätig als
Darsteller, Regisseur, Drehbuch, Produzent

Links
IMDB
ÜbersichtNewsFilmeGalerienTrailersFeaturesBewerten

Features

Im Kabarett mit Willi Forst

Wer erinnert sich noch an alte Willi Forst-Filme wie "Maskerade", "Mazurka", "Operette" oder "Wiener Blut"? Einen Kinobesuch sind die musikalisch-komödiantischen Wiener Filme immer wert, auch wenn sie zumeist dem gleichen Muster folgen. Der erprobte Regisseur Forst bringt nun einen neuen amüsanten Filmstoff in die Kinos: "Kabarett" heißt das Werk. Und so bunt wie es der Titel verspricht, geht es darin auch zu. mehr


Willi Forst in der Schule

Lange war es um Willi Forst ("Dieses Lied bleibt bei Dir") ruhig gewesen. Der große Ruhm blieb aus. Nun erscheint am 29. August 1957 sein neues Werk. Der Darsteller, der sich mittlerweile aufs Regiefach festgelegt hat, drehte "Die unentschuldigte Stunde" mit Adrian Hoven ("Zwei Herzen voller Seligkeit"). Die Komödie basiert auf dem gleichnamigen Theaterstück von Stefan Bekeffi und Adorian Stella. Schon einmal wurde es 1937 vom österreichischen Regisseur E. W. Emo verfilmt. Forst tat es seinem Landsmann nun gleich, wie die Zeitschrift Film und Frau in ihrer 3. Vierteljahrs-Ausgabe 1957 schreibt. mehr

Atmosphäre eines Scheinwerferlichts

Nicht lange ist es her, seit Willi Forst und Paula Wessely mit der Romanze "Maskerade" einen grandiosen Erfolg feierten. Während Wessely durch ihre Schönheit und Schauspielkunst auffiel, triumphierte Forst als Regisseur. Für Karl Hartls neuesten Streich "So endete eine Liebe" arbeiteten die zwei wieder zusammen - und zwar vor der Kamera. Ein Reporter der Filmwelt hat die Dreharbeiten in den Berliner Jofa-Ateliers besucht. mehr


Bewertung abgeben

Bewertung
 (0 User)

Meinungen

Es gibt noch keine Userkritik!
Amazon
Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 
ÜbersichtNewsFilmeGalerienTrailersFeaturesBewerten
© 2019 Filmreporter.de