Filmreporter-RSS
Rudolf Vogel
© Film Revue

Rudolf Vogel

Geboren
10. November 1900
Gestorben
09. August 1967
Tätig als
Darsteller
Links
IMDB
ÜbersichtFilmeGalerienTrailerFeaturesBewerten

Features

Rudolf Vogel ist zurück!

Die Zeitschrift Film Revue stellt am 13. November 1956 E. W. Emos neustes Werk "K. und k. Feldmarschall" vor. In der Verwechslungs-Komödie spielt Rudolf Vogel seine erste Hauptrolle in einem Spielfilm. Bisher feierte er vor allem am Theater große Erfolge. Prominente Unterstützung bekommt er von Frances Martin ("Opernball"), der hübschen Tochter Jane Tilden ("Pünktchen und Anton") und Hans von Borsody ("Der Meineidbauer"), dem Sohn des bekannten Regisseurs Eduard von Borsody ("Das vierte Gebot"). mehr


Bewertung abgeben

|0  katastrophal
brilliant  10|
Es gibt noch keine Userkritik!

Meinungen

Es gibt noch keine Userkritik!
Amazon
Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 
ÜbersichtFilmeGalerienTrailerFeaturesBewerten
© 2019 Filmreporter.de