Rufus F. Folkks/Ricore Text
Pascal Greggory (Venedig 2008)

Pascal Gréggory

Geboren
08. September 1953
Alias
Pascal Greggory
Tätig als
Darsteller
Links
IMDB
Bewertung abgeben
|0  katastrophal
brilliant  10|
Es gibt noch keine Userkritik!
ÜbersichtNewsFilmeGalerienbewerten

Galerie mit Pascal Gréggory

Werner Schreoters Chaosteam Werner Schroeter präsentierte in Venedig seinen neuen Film "Diese Nacht". Mit dabei waren Hauptdarsteller Pascal Greggory und Amira Casar. Trotz des eher düsten Themas des Films zeigte sich das Trio, entspannt, gelöst und relaxt.
Galerie zu Filmen mit Pascal Gréggory
Zwischen den Zeilen: Szenenbilder Olivier Assayas zeichnet mit "Zwischen den Zeilen" ein aktuelles Sittengemälde Frankreichs.
Vertraute Fremde Spätestens seit "Irina Palm" (2007) ist Regisseur Sam Garbarski für seine poetische Filmsprache bekannt. Diese nutzt er auch bei der Realverfilmung von Jirô Taniguchis Manga aus dem Jahr 1997.
Geliebte Clara Helma Sanders-Brahmss Drama ist von großen Gesten und teilweise platter Symbolik geprägt. Die Schauspieler agieren wie auf einer Theaterbühne, die Blicke sind immer einen Tick zu intensiv, die Kamera bleibt beharrlich auf den verzerrten Gesichtern gerichtet.
Diese Nacht Die opernhafte Farce von Werner Schroeter besticht durch ihre gute Akteure. Zugleich verwirrt "Nuit de chien" durch seine ungewöhnliche Erzählweise und großes Pathos.
La vie en rose Das dramatische Biopic des Regisseurs Olivier Dahan wurde an Originalschauplätzen in Paris, Prag und Los Angeles gedreht. Es zeigt eine Künstlerin die nicht nur die Grande Nation sondern der ganzen Welt gehören wollte.
Berlinale-Premiere von La Vie en Rose Bilder der Berlinale-Premiere von "La Vie en Rose". Der Eröffnungsfilm feierte seine Weltpremiere mit Thomas Heinze mit Iris Berben; Nina Eichinger mit Jenny Elvers-Elbertzhagen; Doris Dörrie und Martin Moszkowicz; Christiane Paul (Kleid: Strenesse) und Doreén Dietel (Kleid: H&M); Natascha Ochsenknecht und Jenny Elvers-Elbertzhagen (beide in Zara).
Das Mädchen, das die Seiten umblättert Denis Dercourts Drama "Das Mädchen, das die Seiten umblätterte" folgt der Chronologie einer Rache. Von der ersten Szene an arbeitet der Regisseur mit allen Mittel an der Erschaffung einer geladenen, fast nicht auszuhaltende Atmosphäre. Mélanies Familie weckt den Eindruck einer heilen und glücklichen Gemeinschaft, aber hinter der trügerischen Fassade lauern unausgesprochen Konflikte.
Gabrielle Vivisektion nennt sich ein operativer Eingriff an lebenden Tieren zu wissenschaftlichen Zwecken. In "Gabrielle" bedient sich Patrice Chéreau eines ähnlichen Verfahrens, um die Anatomie eines Paares offen zu legen. Stück für Stück dekonstruiert der französische Regisseur die oberflächige, sehr brüchige Idylle, in der Jean und Gabrielle Hervey ihr Dasein fristen.
ÜbersichtNewsFilmeGalerienbewerten
2021