Filmreporter-RSS

Milan Peschel

Geboren
1968
Tätig als
Darsteller
Links
IMDB
ÜbersichtNewsFilmeGalerienTrailersMeinungenBewerten
Galerien zu Filmen mit Milan Peschel

TKKG: Die Szenenbilder

Mit "TKKG" hat Robert Thalheim eines der erfolgreichsten Kinderbuchreihen der deutschsprachigen Literatur verfilmt. ... zur Galerie



Fünf Freunde und das Tal der Dinosaurier: Szenenbilder

Mike Marzuk inszeniert das Abenteuer der fünf Freunde mit einer neuen Besetzung, die bisherigen Kinderdarsteller sind aus ihren Rollen heraus gewachsen. ... zur Galerie

Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer: Die Bilder zum Kinospaß

Kinderfilm mit Starappeal und hohem Schauwert, der die Märchenwelten Michael Endes in bezaubernden Kulissen und neuesten Tricks belebt. ... zur Galerie

Gundermann: Die Szenenbilder

Mit "Gundermann" hat Andreas Dresen das Leben des ostdeutschen Baggerfahrers und Liedermachers Gerhard Gundermann verfilmt. ... zur Galerie

Klassentreffen 1.0 - Die unglaubliche Reise der Silberrücken: Szenenbilder

Til Schweiger bleibt seinem Stammgenre treu. Die Party wird zur amüsanten Katastrophe. ... zur Galerie



Unter deutschen Betten: Szenenbilder

Jan Fehses Komödie nach dem gleichnamigen Sachbuch wirft einen zynischen und doch harmlosen Blick auf das Schlagerbusiness. ... zur Galerie

Der Hauptmann: Szenenbilder

Robert Schwentkes "Der Hauptmann" basiert tragischerweise auf einer wahren Begebenheit. ... zur Galerie


Männertag: Szenenbilder

"Männertag" ist eine weitere Komödie der "Irre sind männlich"-Macher. ... zur Galerie


"Desaster": Die Bilder

Justus von Dohnányi entführt uns in seiner zweiten Regiearbeit ins 16. deutsche Bundesland - Mallorca. Für die turbulente Gangster-Komödie voller aberwitziger Situationen und pointierter Wortgefechte rief er das bewährte Team aus dem Kult-Film "Bis zum Ellenbogen" zusammen. ... zur Galerie

Der Nanny: Erste Szenenbilder

"Der Nanny" ist Matthias Schweighöfers vierter Spielfilm. Als Gegenpart hat der Schauspieler und Regisseur erneut Milan Peschel ("Halt auf freier Strecke") engagiert. ... zur Galerie

Rico, Oskar und das Herzgebreche: Bilder des zweiten Abenteuers der kleinen Naseweise

"Rico, Oskar und das Herzgebreche" basiert auf dem gleichnamigen Kinderbuch von Andreas Steinhöfel. ... zur Galerie

Szenenbilder aus "Nicht mein Tag"

"Nicht mein Tag" ist das Comeback von mit "Bang Boom Bang"-Regisseur Peter Thorwarth. Sein letzter Kinofilm "Goldene Zeiten" liegt bereits einige Jahre zurück und hat an den Kinokassen nicht funktioniert. ... zur Galerie

"Irre sind männlich": Die Galerie

Regisseur Anno Saul hat eine Besetzung zusammengetrommelt, mit deren Prominenz ein Ansturm auf die Kinokassen zu erwarten ist. ... zur Galerie



Bibi & Tina - Voll verhext!: Szenenbilder und Postermotiv

''Bibi & Tina'' ist ein Hörspielklassiker, der sich in vielen Mädchenzimmern findet. Regisseur Detlev Buck gelingt es auch mit der zweiten Kinoadaption, den Klassiker behutsam zu modernisieren. ... zur Galerie

"Rico, Oskar und die Tieferschatten": Die Bilder

Zwei waschechte Berliner Jungs auf Verbrecherjagd und eine Kinderfreundschaft über alle sozialen Schranken hinweg, die sich in einer Belastungssituation bewährt. ... zur Galerie

Schlussmacher

"Schlussmacher" ist nach "What a Man" die zweite Regiearbeit von Matthias Schweighöfer. In der Komödie um einen Mann, der die Trennungswünsche seiner Klienten übermittelt, bedient er sich des Konzepts des Buddy-Movie. ... zur Galerie

Die Abenteuer des Huck Finn

Die Protagonisten aus Hermine Huntgeburths Kinderfilm stammen aus der Feder des amerikanischen Schriftstellers Mark Twain. Dessen Charaktere hat sie bereits im Jahre 2011 in "Tom Sawyer" auf die Leinwand gebracht. ... zur Galerie

What a Man

Matthias Schweighöfer spielt auch die Hauptrolle seines Regiedebüts und ist zudem Koautor und Produzent der Komödie. Mit leichtem Humor nimmt er sich der Probleme an, vor die sich immer mehr junge Männer heute konfrontiert sehen. ... zur Galerie

Halt auf freier Strecke

Mit "Halt auf freier Strecke" wirft Andreas Dresen einen einfühlsamen Blick auf die letzten Monate eines Todkranken. Weitgehend improvisiert, ist ein lebensnahes, glänzend gespieltes Drama entstanden. ... zur Galerie

Rubbeldiekatz

Detlev Bucks "Rubbeldiekatz" beginnt recht gekonnt, indem durch gelungene inszenatorische Einfälle die Versatzstücke der romantischen Komödie ironisiert werden. Leider verliert Buck im weiteren Verlauf der Handlung seine distanzierte Haltung. ... zur Galerie


Jud Süß - Film ohne Gewissen

Oskar Roehler versucht mit der persönlichen Labens- und Leidensgeschichte des NS-Darstellers Ferdinand Marian ein dunkles Kapitel deutscher Kinogeschichte aufzuarbeiten. Gelungen ist es ihm nicht. ... zur Galerie

Boxhagener Platz

"Boxhagener Platz" ist eine gleichsam liebevolle und melancholische Hommage an das alte Berlin. Es ist die Zeit vor dem Mauerfall, als sich Nachbarn und Anwohner in der kleinen Eckkneipe "Feuermelder" treffen, um über Aktuelles zu debattieren. ... zur Galerie

12 Meter ohne Kopf

Ein deutscher Piratenfilm? Das ist eine Seltengeit. Regisseur Sven Taddicken und Drehbuchautor Matthias Pacht haben es versucht und bringen die Legende von Klaus Störtebeker auf die Leinwand. ... zur Galerie

Mitte Ende August

Zwei Männer, zwei Frauen, ein einsames Haus und jede Menge Frühlingsgefühle. Mischt man diese Zutaten, entsteht ein kunterbuntes Beziehungschaos á la Sebastian Schipper. Der Regisseur basiert seine Tragikomödie lose auf Johann Wolfgang von Goethes 1809 erschienenem Roman "Wahlverwandtschaften". ... zur Galerie

Hände weg von Mississippi

Detlev Bucks sommerliches Kinderabenteuer nach dem Buch von Cornelia Funke erzählt die Geschichte der 10-jährigen Emma (Zoë Mannhardt). ... zur Galerie

Schwarze Schafe

Der Schweizer Regisseur Oliver Rihs wurde zu dem Episodenfilm "Schwarze Schafe" durch sein Leben in Berlin inspiriert: "Seit ich vor sieben Jahren nach Berlin gezogen bin, habe ich Momente gesammelt, die für mich den Charakter dieser Stadt ausmachen. Es waren Fragmente selbst erlebter Situationen, sowie wilde Fantasiespinnereien oder Zeitungsartikel, die ich dann zu einem Netz verwebte. ... zur Galerie

Hannah

Regiedebütantin Erica von Moeller vereint in ihrem Film verschiedene Genre. "Hannah" ist Thriller, Beziehungsdrama und Liebesfilm zugleich. Das tut dem Werk nicht wirklich gut, da keine der Stilrichtungen konsequent durchgehalten wird. Schade auch, dass die Spannung, die zu Beginn des Films mit Hannahs Entdeckung der Bilder aufgebaut wird, nicht gehalten werden kann. ... zur Galerie

Netto

Nicht nur Söhne müssen lernen, auch die Väter müssen sich weiterentwickeln. Robert Thalheim präsentiert uns eine facettenreiche Hauptfigur. Marcel ist der typische Verlierer. Obwohl jung, dynamisch bleibt der Arbeitslose bei der Suche nach einer neuen Beschäftigung erfolglos. ... zur Galerie

Bewertung abgeben

Bewertung
9,5
 (2 User)

Meinungen

sehr identisch, sehr amüsant
Milan Peschel gehört seit geraumer Zeit für mich immer mehr zu jenen Schauspielern, die im deutschen TV bzw.im Kino zum Highlight werden. Er spielt seine Rollen nicht nur... mehr
- Viosuisse
ÜbersichtNewsFilmeGalerienTrailersMeinungenBewerten
© 2019 Filmreporter.de