Theo Lingen | Stars bei FILMREPORTER.de
Filmreporter-RSS
Theo Lingen
© Filmwelt
Theo Lingen
Geboren
10. Juni 1903
Gestorben
10. November 1978
Bürg. Name
Franz Theodor Schmitz
Tätig als
Darsteller, Regisseur

Links
IMDB
ÜbersichtFilmeGalerienFeaturesBewerten

Theo Lingen: Filmografie

1975 
 Details 

1973 

Klimbim

Komödie BRD
 Details 

1971 
 Details 

1970 

Die Feuerzangenbowle

Komödie BRD
 Details 

1968 
 Details 

1967 

Die Witzakademie

TV-Serie BRD
 Details 

1964 

Tonio Kröger

Drama Frankreich
 Details 

1961 

Die Rudi Carrell Show

TV-Serie BRD
 Details 

1960 

Pension Schöller

Komödie BRD
 Details 

1960 
 Details 

1959 
 Details 

1959 

Die Gans von Sedan

Komödie BRD
 Details 

1959 

Der Löwe von Babylon

Abenteuer Spanien
 Details 

1958 

Ein Lied geht um die Welt

Biographie BRD
 Details 

1958 
 Details 

1958 

Eine Reise ins Glück

Komödie Deutschland
 Details 

1958 

Die Sklavenkarawane

Abenteuer Spanien
 Details 

1957 

Die Unschuld vom Lande

Komödie Deutschland
 Details 

1957 

Almenrausch und Edelweiß

Heimatfilm Bundesrepublik Deutschland (BRD)
 Details 

1957 

Egon, der Frauenheld

Komödie Bundesrepublik Deutschland (BRD)
 Details 

1956 

Opernball

Komödie Österreich
 Details   Galerie 

1956 

Der Mustergatte

Komödie BRD
 Details 

1955 
 Details 

1955 

Die Wirtin zur Goldenen Krone

Komödie Österreich
 Details 

1955 

Heidi und Peter

Drama Schweiz
 Details   Galerie 

1952 

Man lebt nur einmal

Komödie BRD
 Details 

1952 
 Details 

1952 

Heidi (WA)

Kinderfilm Schweiz
 Details 

1950 

Jetzt schlägt's 13!

Komödie Österreich
 Details   Galerie 

1949 

Um eine Nasenlänge

Komödie BRD
 Details 

1943 

Johann

Komödie Deutschland
 Details 

1943 

Tolle Nacht

Komödie Deutschland
 Details 

1942 

Wiener Blut

Komödie Deutschland
 Details 

1941 

Hauptsache glücklich!

Romanze Deutschland
 Details 

1940 

Herz - modern möbliert

Komödie Deutschland
 Details 

1940 

Rosen in Tirol

Komödie Deutschland
 Details 

1940 

Was wird hier gespielt?

Komödie Deutschland
 Details 

1940 

Sieben Jahre Pech

Komödie Deutschland
 Details 

1939 

Opernball

Komödie Deutschland
 Details 

1938 

Tanz auf dem Vulkan

Drama Deutschland
 Details 

1938 
 Details 

1937 

Der Mann, von dem man spricht

Komödie Österreich
 Details 

1936 
 Details 

1936 

Premiere

Österreich
 Details 

1935 

Ein falscher Fuffziger

Komödie Deutschland
 Details 

1935 

Im weißen Rößl

Musical Österreich
 Details 

1935 

Der Himmel auf Erden

Komödie Österreich
 Details 

1934 

Ich kenn' dich nicht und liebe dich

Heimatfilm Deutschland
 Details 

1934 

Liebe dumme Mama

Deutschland
 Details 

1934 

Gern hab' ich die Frau'n geküßt

Komödie Deutschland
 Details 

1934 

Der verlorene Sohn

Drama Deutschland
 Details 

1934 
 Details 

1934 

Frühjahrsparade

Romanze Ungarn
 Details 

1934 

Die Finanzen des Großherzogs

Komödie Deutschland
 Details 

1933 
 Details   Galerie 

1933 

Kleines Mädel - großes Glück

Komödie Deutschland
 Details 

1933 

Walzerkrieg

Deutschland
 Details 

1931 

Meine Frau, die Hochstaplerin

Komödie Deutschland
 Details 

1931 

M - Eine Stadt sucht einen Mörder (WA)

Krimi Deutschland
**** Tipp der Redaktion
 Details 

1930 

Dolly macht Karriere

Musical Deutschland
 Details 

Theo Lingen: Vita

Theo Lingen wurde 1903 in Hannover als Theodor Schmitz geboren. Pate für seinen Künstlernamen stand die Geburtsstadt seines Vaters. Das Gymnasium brach er vorzeitig ab, holte die fehlende Schulerfahrung aber als Direktor Dr. Taft in "Die Lümmel von der ersten Bank" Teil 1 bis 7 ausgiebig nach. Charakteristisch für den vor allem als Komiker bekannten Schauspieler ist die nasale Stimme, die er in über 200 Filmen für seine Rollen benutzte. Seine große Popularität bewahrte ihn während des Nationalsozialismus vor einem Auftrittsverbot und der Flucht ins Exil, da er mit der jüdisch stämmigen ersten Ehefrau Bertolt Brechts, Marianne Zoff, verheiratet war. 1944 zog es den Schauspieler schließlich nach Wien, wo er am Burgtheater große Erfolge feierte. Er starb 1978 und erhielt ein Ehrengrab auf dem Wiener Zentralfriedhof.

Theo Lingen: Star-Feature

Cover des Spiegels am 15. Oktober 1952

Theo Lingen auf der Flucht

Zwei deutsche Superstars sind in einem neuen Film zu sehen. Wie das Magazin Der... mehr
Nadja Regin als Tänzerin Lollo

Die "Unschuld vom Lande" in der Großstadt

Bereits 1933 wurde Ralph Arthur Roberts' Theaterstück "Unschuld" von Lucie Englisch verfilmt. Nun wagt sich Rudolf... mehr
Szene aus "Was wird hier gespielt?"

Theo Lingen dreifach beschäftigt

Dass Theo Lingen ein Naturtalent ist, das wissen wir schon lange. Nun aber brilliert er in seinem neuen Film gleich... mehr
Theo Lingen

Pedant an der Rezeption

So kennt das Publikum Theo Lingen: Kerzengerade, in adrettem Anzug, mit zurückgelegtem, kurzem Haar, leicht... mehr

Bewertung abgeben

Bewertung
8,0
 (1 User)

Meinungen

Es gibt noch keine Userkritik!
Amazon
Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 
ÜbersichtFilmeGalerienFeaturesBewerten
© 2018 Filmreporter.de