Hugh Jackman - Galerien
Filmreporter-RSS
Hugh Jackman auf dem Photocall zu "Chappie" in Berlin
© Sony Pictures
Hugh Jackman
Geboren
12. Oktober 1968
Bürg. Name
Hugh Michael Jackman
Tätig als
Darsteller, Produzent

Links
IMDB
ÜbersichtNewsFilmeGalerienTrailersInterviewsFeaturesMeinungenBewertenPreise

Galerien mit Hugh Jackman

Chappie - Photocall in Berlin

Am 27. Februar 2015 trafen sich die Macher von "Chappie" zum Photocall in Berlin. Mit dabei: Die Hauptdarsteller Hugh Jackman, Dev Patel und Sigourney Weaver sowie Mastermind Neill Blomkamp. ... zur Galerie

"X-Men: Zukunft ist Vergangenheit 3D": Die Hauptdarsteller auf der Comicon 2013

Regisseur Bryan Singer und seine Darsteller Hugh Jackman, Patrick Stewart, Jennifer Lawrence, Halle Berry, Shawn Ashmore, Ellen Page, Ian McKellen, Michael Fassbender, Nicholas Hoult, James McAvoy und Anna Paquin rühren auf der Comicon 2013 die Werbetrommel für "X-Men: Zukunft ist Vergangenheit 3D". ... zur Galerie

Hugh Jackman und sein Stern...

"Wolverine"-Darsteller Hugh Jackman ("Les Misérables") hat einen Stern auf dem Hollywood Walk of Fame. ... zur Galerie

Hugh Jackman in München

Als stahlharter Gegner wollte sich Hugh Jackman am 12. September 2011 in München präsentieren. Jedoch wirkte er neben der riesigen Statue seines Roboters sogar mit stolzen 1,89 Meter klein. An der Seite des metallenen Gefährten kämpft Jackman in Shawn Levys "Real Steel - Stahlharte Gegner" ab dem 10. November 2011 auf den deutschen Leinwänden. ... zur Galerie

Sexiest Man in Pose

2008 wurde er vom People Magazine zum Sexiest Man Alive gewählt. Nun posierte er in London auf dem roten Teppich für die Fotografen: Hugh Jackman. Grund war die England-Premiere von seinem neuen Film "Australia". Im Film spielt er einen rauen Farmer, der das Herz einer gewissen Nicole Kidman erobert. Die frischgebackene Mutter wirkte auf dem roten Teppich an der Seite Jackmans gelöst und entspannt. ... zur Galerie
Galerien zu Filmen mit Hugh Jackman

Logan - The Wolverine: Szenenbilder

In naher Zukunft lässt ein ominöser Konzern seine Muskeln spielen. In dessen Visier befindet sich auch ein kleines Mädchen, mit dem Logan einiges gemeinsam hat. ... zur Galerie

Greatest Showman: Szenenbilder und Postermotiv

"Greatest Showman" kreist um den umstrittenen Zirkusveranstalter Phineus Taylor Barnum. ... zur Galerie

X-Men: Apocalypse: Erste Szenenbilder und Postermotive

Fünfter Spielfilm des Comic-Fantasy-Franchise um Wolverine und Co in ihrem wohl ewig währenden Kampf an der Seite der Menschen gegen den abtrünnigen Magneto. ... zur Galerie

Eddie the Eagle - Alles ist möglich: Erste Szenenbilder

Taron Egerton als verrückter Sportler mit Herz und Hugh Jackman in "Eddie the Eagle - Alles ist möglich". Eddie the Eagle verkörperte wie kein Zweiter die vorkommerzielle Ära der Olympiade. Mit der Teilnahme am Springen auf der Kleinen Schanze in Calgary ging für das unsportliche, kurzsichtige Pummelchen 1988 ein Traum in Erfüllung. ... zur Galerie

Chappie: Die Bilder des Science-Fiction-Dramas

Nach seinem Erstling "District 9" und dem Hollywood-Blockbuster "Elysium" hat Neill Blomkamp mit "Chappie" ein weiteres Science-Fiction-Spektakel inszeniert. ... zur Galerie

Ich und Earl und das Mädchen: Szenenbilder

Ein Außenseiter und ein todkrankes Mädchen freunden sich an und entdecken den Wert des Lebens. Ich und Earl und das Mädchen" ist ein Feel-Good-Movie in der Tradition von "Das Schicksal ist ein mieser Verräter". ... zur Galerie

Pan 3D: Szenenbilder der Realverfilmung von Joe Wright

"Anna Karenina"-Regisseur Joe Wright verfilmt die Vorgeschichte der bekanntesten Kindergeschichte der angelsächsischen Literatur. In der Rolle Peter Pans feiert der 12-jährige Levi Miller sein Spielfilmdebüt. ... zur Galerie

"X-Men: Zukunft ist Vergangenheit 3D": Szenenbilder

"X-Men: Zukunft ist Vergangenheit 3D" ist die Adaption des beliebten Abschnitts "Days of Future Past" aus der Comic-Reihe "The Uncanny X-Men". Die Handlung spielt in einer grausamen Zukunft. ... zur Galerie


"Nachts im Museum - Das geheimnisvolle Grabmal": Die Szenenbilder

Erneut treffen Gegenwart auf Geschichte. Inszeniert hat den Spaß erneut Shawn Levy, der auch bei den ersten beiden Teilen auf dem Regiestuhl saß. ... zur Galerie

Bildergalerie zu "Prisoners"

"Prisoners" ist der programmatische Titel eines Thrillers, in dem sämtliche Figuren Gefangene des Systems und der Umstände sind. ... zur Galerie

Galerie zu "Wolverine: Weg des Kriegers"

"Wolverine: Weg des Kriegers" erzählt die mit "X-Men Origins: Wolverine" begonnene Nebenreihe zur "X-Men"-Filmreihe weiter. Regie führt James Mangold, der sich mit Charakter-Dramen wie "Walk the Line" einen Namen machte. ... zur Galerie

Die Hüter des Lichts (3D)

"Die Hüter des Lichts" ist eine Adaption der Buchreihe "The Guardians of Childhood" von William Joyce, der in dem DreamWorks-Animationsfilm auch als ausführender Produzent tätig war. ... zur Galerie

Les Misérables

"Les Misérables" ist eine weitere Kinoadaption des gleichnamigen Roman von Victor Hugo. Eine noch unmittelbarere Vorlage des Musicals ist die Bühnenadaption, die 1980 in Paris Premiere feierte. ... zur Galerie

Der Seidenfächer

Wayne Wang erzählt in "Der Seidenfächer" von zwei Frauen im China des 19. Jahrhunderts, deren Leidensgeschichte er mit dem Schicksal zweier Frauen aus der Gegenwart verschränkt ... zur Galerie

X-Men: Erste Entscheidung

Nachdem "X-Men: Der letzte Widerstand" weder den beiden Vorgängern von Bryan Singer, noch den Comic-Vorlagen gerecht werden konnte, ist der Neustart begrüßenswert. Mit Matthew Vaughn ("Kick-Ass") wurde ein Regisseur verpflichtet, der einst für besagten dritten Teil vorgesehen war. ... zur Galerie


Hugh Jackman in München

Als stahlharter Gegner wollte sich Hugh Jackman am 12. September 2011 in München präsentieren. Jedoch wirkte er neben der riesigen Statue seines Roboters sogar mit stolzen 1,89 Meter klein. An der Seite des metallenen Gefährten kämpft Jackman in Shawn Levys "Real Steel - Stahlharte Gegner" ab dem 10. November 2011 auf den deutschen Leinwänden. ... zur Galerie

X-Men Origins: Wolverine

Hugh Jackman schlüpft ein weiteres Mal in die Rolle Wolverines. Sie brachte Jackman im Jahr 2000 den Durchbruch als Schauspieler. ... zur Galerie

Australia

Die gefährliche wie atemberaubend schöne Landschaft Australien steht im Mittelpunkt von Baz Luhrmanns Hommage an seine Heimat. Sieben Jahre nach seinem Musicalerfolg "Moulin Rouge" setzt er erneut auf Nicole Kidman. ... zur Galerie

Prestige - Die Meister der Magie

Christopher Nolan versetzte das Kinopublikum im Jahr 2000 mit "Memento" ins Staunen. Gemeinsam mit seinem Bruder Jonathan inszenierte er einen spannenden, überaus verwirrenden Thriller, der bereits kurze Zeit später von Kritik und Publikum zum Meisterwerk filmischen Schaffens erklärt wurde. ... zur Galerie

Flutsch und weg

Mäuserich Roddy St. James lebt in einem luxuriösen Haus im edlen Londoner Stadtteil Kensington. Als Kanalratte Sid ungebeten auftaucht, wird Roddy von dem Eindringling durch die Toilette in die dunklen Tiefen der Unterwelt Ratropolis gespült. Der weltfremde Nager erlebt ein rasantes Abenteuer nach dem anderen. ... zur Galerie

X-Men: Der letzte Widerstand

Unter der Leitung von Professor Charles Xavier (Patrick Stewart) hat sich eine Gruppe Mutanten zusammengeschlossen. Sie haben es sich zur Aufgabe gemacht, die Welt vor bösen Mächten und Mutanten zu schützen. ... zur Galerie

Quell der Schönheit: Rachel Weisz

Zur Premiere von "The Fountain" erschien Hauptdarstellerin Rachel Weisz in einem bezaubernden braunen Kleid - bodenlang mit leicht schwingender Schleppe. Ihre Taille ziert ein rotes Samtband, das zu einer Rose gebunden ist. Ihre brünetten Haare harmonieren perfekt mit der Robe. Auf Schmuck hatte die Schauspielerin bis auf die dezenten Ohrringe verzichtet. Natürlich erschien sie zur Premiere in Begleitung ihres Lebensgefährten Darren Aronofsky, der auch der Regisseur des Dramas ist. ... zur Galerie

Scoop - Der Knüller

"Scoop" ist eine witzige und geistreiche Komödie von Woody Allen. Natürlich dürfen dunkle Momente und der bekannte Dialogpingpong nicht fehlen. Der Meister selbst steht nicht nur hinter der Kamera sondern spielt wieder einmal selbst mit. Nicht als Liebhaber, sondern als mittelmäßiger Bühnenmagiers, der sich um Kopf und Kragen redet. ... zur Galerie

Van Helsing

Regisseur Stephen Sommers hat mehrere Ikonen der Filmhorrorgeschichte zu einem düsteren Schocker gepanscht. So bekämpft der aus Bram Stokers entliehene Vampirjäger Professor Van Helsing neben seiner literaturhistorisch korrekten Jagdtrophäe Graf Dracula auch das wandelnde Ersatzteillager aus der Frankensteinschen Produktion sowie den ebenfalls Nachtaktive Werwolf namens Wolf Man. ... zur Galerie

X-Men 2

Das Sequel hat noch einen draufgesetzt. Zu den Stars des ersten Teils kamen mit Alan Cumming (Kurt Wagner/Nightcrawle), Brian Cox (Bösewicht William Stryker) und der "Scorpion King"- Cassandra Kelly Hu drei weitere Helden/Antihelden hinzu. ... zur Galerie

Bewertung abgeben

Bewertung
8,4
 (24 User)

Meinungen

Wolverine

Hugh Jackmann als Logan/Wolverine ist wirklich sehr ansehnlich. Besonders wenn ich an die Szene in X-Men Origins: Wolverine denke, wo er nach seiner Adamantiumspritze wütend... mehr
- isabel25

Solide Leistung

Hugh liefert in seinen Filmen immer wieder eine solide Leistung ab. Und ab und an ist er auch recht ansehnlich. Aber ob es zu einem der Ganz Großen reicht mag ich bezweifeln.
- FatalError (gelöscht)

Hab ich was verpasst?

Also als sexiest mna alive würde ich ihne nicht bezeichnen, und auch seine Filme begründen mir diesen Hype um ihn nicht. Er ist ok, nichts besonderes, (weder optisch noch als... mehr
- VictoryaParker (gelöscht)

Agentur - Autogrammadresse

Hugh Jackman
Endeavor Agency
9601 Wilshire Blvd.
3rd Floor
Beverly Hills, CA 90212
USA

Hugh Jackman
Seed Productions
10201 West Pico Blvd.
Bldg 52 #105
Los Angeles, CA 90035
USA
Amazon
Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 

Nachrichten kurz gefasst


Gal Gadot in "Fast & Furious Five"
*** 01. Okt 2018 Gal Gadot in Neuverfilmung von "Der Tod auf dem Nil" dabei "Wonder Woman"-Darstellerin Gal Gadot sichert sich eine tragende Rolle in "Death on the Nile". Auch diese Agatha Christie-Verfilmung entsteht unter der Regie von Kenneth Branagh, der zuletzt schon den Kriminalklassiker "Mord im Orient Express" adaptierte. In "Der Tod auf dem Nil", so der deutsche Titel des Buchs, muss der geniale Ermittler Hercule Poirot in Ägypten den Mord an einer jungen Frau aufklären. Laut einem Bericht des Branchenblatts Hollywood Reporter ist Gadot in die Rolle des Opfers geschlüpft. Der in Großbritannien 1937, in Deutschland 1959 erschienene Roman war bereits 1978 verfilmt worden. Darin ist Peter Ustinov als Poirot zu sehen.


Jennifer Aniston erlebt eine "Trennung mit Hindernissen"
*** 29. Aug 2018 Jennifer Aniston turtelt mit Adam Sandler in Italien Hat Jennifer Aniston nach dem Eheaus mit Schauspieler Justin Theroux einen Neuen? Zu etwaigen Gerüchten war es zuletzt gekommen, nachdem die Schauspielerin turtelnd mit einem anderen Mann gesehen wurde. Dabei handelt es sich um Komiker und Schauspieler Adam Sandler. Die beiden waren gemeinsam in Italien, wo sie Hand in Hand durch die Straßen schlenderten - und dabei fotografiert wurden. Doch um eine echte Romanze handelt es sich dabei nicht, vielmehr um eine fiktive. Denn bei genauem Studium der Bilder wird klar, dass die beiden eine Szene spielen. Der Bummel ist nämlich Teil der Dreharbeiten zur Komödie "Murder Mystery", in der Aniston und Sandler ein Ehepaar spielen. Viel Lärm also um nichts Ungewöhnliches. Der zweite gemeinsame Film der beiden Schauspieler nach "Meine erfundene Frau" kommt 2019 in die Kinos.


Claude Lanzmann ("Shoah")
*** 05. Jul 2018 "Shoah"-Regisseur Claude Lanzmann ist tot Dokumentarfilmer Claude Lanzmann ist im Alter von 92 Jahren gestorben. Dies berichtet das Nachrichtenmagazin ntv unter Berufung auf die Frau des bedeutenden Filmemachers. Lanzmann wird mit seiner fast zehnstündigen Dokumentation "Shoah" über den Völkermord an den europäischen Juden durch das Hitler-Regime weltberühmt. Auch seine Dokumentarfilme "Sobibor, 14. Oktober 1943" und "Der letzte der Ungerechten" kreisen um das Thema, das Lanzmann immer wieder beschäftigt: Das Verbrechen an den Juden im Dritten Reich und das Verhalten von Opfern und Tätern innerhalb der Vernichtungspolitik der Nazis. Lanzmann lässt in seinen Dokumentationen Täter und Opfer gleichermaßen zu Wort kommen, was ihm viel Kritik einbringt. Doch genau dieses Vorgehen macht seine Arbeiten so eindringlich und wertvoll. ***

ÜbersichtNewsFilmeGalerienTrailersInterviewsFeaturesMeinungenBewertenPreise
© 2018 Filmreporter.de