Filmreporter-RSS
Abbas Kiarostami (Venedig 2008)
© Rufus F. Folkks/Ricore Text

Abbas Kiarostami

Geboren
22. Juni 1940
Gestorben
04. Juli 2016
Tätig als
Schnitt, Darsteller, Regisseur, Drehbuch, Kamera, Produzent
Links
IMDB
ÜbersichtNewsFilmeGalerienTrailersFeaturesBewertenPreise

Abbas Kiarostami: Filmografie

2013 
Dokumentarfilm USA

2012 
Drama Frankreich

2009 
Drama Frankreich
**** Tipp der Redaktion

2007 
Drama Frankreich

2002 
Drama Iran

1999 
Drama Amerikanisch Ozeanien (Samoa)

1997 
Drama Frankreich

1995 
Dokumentarfilm Frankreich

1995 
Episodenfilm Frankreich

1995 
Kinderfilm Iran

1994 
Drama Frankreich

1992 
Abenteuer Iran

1990 
Drama Iran

1987 

1973 
Drama Iran

Abbas Kiarostami: Preise

1997 Goldene Palme (Internationale Filmfestspiele in Cannes)
2008 Glory to the Filmmaker (Ehrenpreis) (Internationale Filmfestspiele Venedig)
2010 CineMerit Award (Filmfest München)

Abbas Kiarostami: Vita

Abbas Kiarostami gehört zu den bedeutendsten Filmemachern des Iran. Mit seinen experimentellen Filmen, die sich einer geschlossenen Erzähldramaturgie verweigern, beeinflusst er Generationen von Filmschaffenden. 'Das Kino beginnt mit D.W. Griffith und endet mit Abbas Kiarostami, sagt Jean-Luc Godard einmal über den von ihm bewunderten Regisseur.


1940 in Teheran geboren, studiert Kiarostami an der Universität seiner Geburtsstadt Malerei. Nach einer Tätigkeit als Graphik-Designer und der Regie mehrerer Werbespots für das iranische Fernsehen und einiger Kurzfilmen dreht er 1973 mit "Tadjrebeh" seinen ersten Spielfilm. Nach der Islamischen Revolution 1979 bleibt der wichtige Vertreter der iranischen Neuen Welle in seiner Heimat, während etliche seiner Kollegen ins Ausland gehen.

Mit der Filmtrilogie "Wo ist das Haus meines Freundes?", "Und das Leben geht weiter" und "Quer durch den Olivenhain" sorgt Kiarostami auch außerhalb Irans für Aufmerksamkeit. Zu seinen zahlreichen Meisterwerken gehört auch der 1990 entstandene Spielfilm "Close Up", in dem Kiarostami Fakten und Fiktion mischt und die Kontinuität von erzählter Zeit außer Kraft setzt. Seinen wohl größten künstlerischen Erfolg feiert er mit "Der Geschmack der Kirsche". Das Drama über einen Mann, der in und um Teheran einen Helfer für seinen Selbstmord sucht, wird 1997 in Cannes mit der Goldenen Palme für den besten Film ausgezeichnet.

Kiarostami dreht im Lauf seiner Karriere immer wieder auch im Ausland. Zu seinen letzten Arbeiten gehören das vielschichtige, im Wettbewerb von Cannes aufgeführte Drama "Die Liebesfälscher" mit Juliette Binoche und der in Japan gedrehte Spielfilm "Like Someone in Love" über ein komplexes Dreiecksverhältnis zwischen einem jungen Pärchen und einem älteren Professor.

Als Drehbuchautor liefert Kiarostami auch Vorlagen für andere Filmemacher, darunter der regimekritische Regisseur Jafar Panahi ("Der weiße Ballon"). Zu den weiteren Tätigkeitsgebieten des vielseitig begabten Künstlers gehören die Poesie, die Photographie und die Malerei. Außerdem ist Kiarostami als Illustrator und Graphik-Designer tätig.

Am 4. Juli 2016 stirbt Kiarostami in Frankreich, wo er sich einer Behandlung unterzogen hat, an den Folgen seiner Krebserkrankung.

Abbas Kiarostami: Star-Feature

Abbas Kiarostamis Reflexion über die Liebe
"Die Liebesfälscher" ist ein kleines Wunderwerk des zeitgenössischen Kinos.... mehr
Stars und Sternchen an der Isar
Der Vorhang für das 28. Filmfest München fiel an einem strahlend heißen Freitag, den 25. Juni 2010. Mit der... mehr

Bewertung abgeben

Bewertung
 (0 User)

Meinungen

Es gibt noch keine Userkritik!
Amazon
Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 

Abbas Kiarostami: News

Abbas Kiarostami mit 76-jährig gestorben
Der bedeutende iranische Filmemacher Abbas Kiarostami ist tot. Wie die iranische Nachrichtenagentur Irna am gestrigen 4.... mehr
Die besten asiatischen Filme aller Zeiten?
Anlässlich seines 20-jährigen Bestehens hat das Busan International Film Festival eine Liste mit den besten... mehr
Al Pacino prämiert
Al Pacino ("Heat") wird bei den Internationalen Filmfestspielen in Venedig 2011 mit dem Glory to the Filmmaker Award... mehr
Abbas Kiarostami ausgezeichnet
Abbas Kiarostami wurde am gestrigen Dienstag, den 29. Juni 2010 mit dem CineMerit Award ausgezeichnet. Mit dem Preis... mehr

Abbas Kiarostami: Galerie

Abbas Kiarostami in Venedig
Der iranische Filmemacher und Lyriker Abbas Kiarostami ist einer der... mehr
ÜbersichtNewsFilmeGalerienTrailersFeaturesBewertenPreise
© 2019 Filmreporter.de