Filmreporter-RSS
Jan Josef Liefers in "Mann tut was Mann kann"
© Warner Bros.

Jan Josef Liefers

Geboren
08. August 1964
Tätig als
Darsteller, Regisseur, Produzent, Musik
Links
IMDB

News

Emden-Norderney gerüstet

20-jähriges Jubiläum

Das Programm des Filmfests Emden-Norderney vom 10. bis zum 17. Juni 2009 steht fest. Zum runden 20. Geburtstag präsentieren die Organisatoren 91 Filme aus 21 Ländern. Davon feiern 31 Werke ihre Deutschlandpremiere. Einige Weltpremieren sind auch darunter. mehr


Jüdisches Festival mit provokativer Serie

"Arab Work" in Berlin

Das 14. Jewish Film Festival in Berlin und Potsdam vom 25. Mai bis zum 8. Juni wird im Jahr 2008 von Ron Ninios israelisch-provokativer Serie "Arab Work" eröffnet. Zudem konnte das Festival mit Jan Josef Liefers einen prominenten Paten gewinnen. mehr


Cinema for Peace Gala 2007

Glamour für Arme

Bei der Eröffnung der diesjährigen Cinema for Peace Gala am 12. Februar 2007 in Berlin, forderte die Schirmherrin des Abend, First Lady Eva Luise Köhler, dazu auf, Verantwortung zu übernehmen: "Wenn Sie ihre Stimmen erheben, hören die Menschen zu". Gemeint waren nicht nur die prominenten Gäste des Abends. Dies machten auch Sharon Stone, Richard Gere, Regisseur Dani Levy und Sir Bob Geldof deutlich. mehr


DEFA feiert runden Geburtstag

Ost-Traumfabrik wird 60

Die Deutsche Filmaktiengesellschaft feiert ihren sechzigsten Geburtstag. Am 17. Mai 1946 gegründet, ist die DEFA ein Aushängeschild der ostdeutschen Filmkunst. Schauspieler wie Armin Mueller-Stahl, Manfred Krug und Jan Josef Liefers beginnen bei der DEFA ihre Karriere. Mit "Jakob, der Lügner" wird eine DDR-Produktion 1974 sogar für den Oscar nominiert. mehr


Viele Absagen aus Hollywood

Fest für den Frieden

Am Montag Abend (13.02.2006) sollten hochkarätige Stars im Rahmen der glanzvollen "Cinema for Peace"-Gala den Roten Teppich auf dem Weg ins Konzerthaus am Berliner Gendarmenmarkt beschreiten. Doch leider waren viele der angekündigten Hollywood-Stars, darunter Sharon Stone und Richard Gere, nicht anwesend. An Geres Stelle sprach Milla Jovovich das Grußwort und rief zu Menschlichkeit und Toleranz auf. mehr



Seite: 1 [2]

Bewertung abgeben

|0  katastrophal
brilliant  10|
7,3 (3 User)

Meinungen

Es gibt noch keine Userkritik!

Agentur - Autogrammadresse

Jan Josef Liefers
c/o Agentur Players
Sophienstr. 21
10178 Berlin
Amazon
Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 

Nachrichten kurz gefasst


*** 03. Sep 2019 Kevin Hart verletzt sich bei Autounfall Kevin Hart hat sich bei einem Verkehrsunfall offenbar schwer verletzt. Laut einer Mitteilung der California Highway Patrol soll sich der Unfall in der Nacht auf Sonntag zugetragen haben. Dabei war angeblich ein Fahrzeug der Marke Plymouth Barracuda vom legendären Mulholland Drive abgekommen und den Abhang herunter geschlittert. Hart soll Beifahrer gewesen sein, so der Stand der Ermittlung. Der Komiker und Schauspieler habe sich schwere Verletzungen am Rücken zugefügt, wie die Polizei mitteilte. Er wird derzeit in einem Krankenhaus in Los Angeles behandelt. Wer den Wagen geführt hat, steht nicht fest. Die Person soll nach Polizeiangaben nicht unter Alkoholeinfluss gestanden haben. Auch sie wurde ins Krankenhaus eingeliefert.


*** 30. Jul 2019 Martin Scorseses "The Irishman" eröffnet New York Film Festival Endspurt für Martin Scorseses "The Irishman". Das Gangsterepos mit Robert De Niro und Al Pacino wird offenbar rechtzeitig für das New York Film Festival fertig. Wie das Filmmagazin Variety berichtet, eröffnet der langerwartete Film die zwischen 27. September bis 13. Oktober stattfindende Filmschau. De Niro spielt in dem Biopic den Gangster und Auftragskiller Frank Sheeran, der unter anderem den US-amerikanischen Gewerkschaftsführer Jimmy Hoffa getötet haben soll. Dieser wird von Pacino verkörpert. Die Rechte zu der rund 160 Millionen US-Dollar teuren Produktion mit Joe Pesci, Harvey Keitel, Bobby Cannavale, Anna Paquin und Ray Romano in weiteren Rollen hat sich Netflix gesichert. Der Streaming-Dienst will mit "The Irishman" für die nächstjährige Oscar-Verleihung ins Rennen gehen, weshalb das Gangsterdrama vor der Premiere auf der Streaming-Plattform zum Ende des Jahres in ausgewählten US-Kinos ausgestrahlt wird.


*** 22. Jul 2019 US-Kinocharts: "Der König der Löwen" bricht Juli-Rekord Der Erfolg von "Der König der Löwen" war vorprogrammiert – und so ist es nun auch gekommen. Das Realfilm-Remake des gleichnamigen Zeichentrick-Klassikers ist in Nordamerika mit einem Umsatz von rund 185 Millionen US-Dollar in den Kinos gestartet. Das ist neuer Juli-Rekord, der zuvor von "Harry Potter und die Heiligtümer des Todes - 2" (169,1 Millionen Dollar) gehalten worden war. Auf Platz zwei fällt die Comicverfilmung "Spider-Man: Far From Home" mit einem Einspiel von geschätzten 21 Millionen Dollar am dritten Wochenende. Ebenfalls einen Platz nach unten geht es für den Animationsfilm "A Toy Story: Alles hört auf kein Kommando", der am vierten Wochenende rund 14,6 Millionen Dollar einspielt. Die Plätze vier und fünf belegen der Horror-Thriller "Crawl" und das Musikdrama "Yesterday" mit geschätzten sechs bzw. 5,1 Millionen Dollar. ***

© 2019 Filmreporter.de