Ricore

Goran Kostic

Geboren
18. November 1971
Tätig als
Darsteller
Links
IMDB
Bewertung abgeben
|0  katastrophal
brilliant  10|
Es gibt noch keine Userkritik!
ÜbersichtFilmeGalerienTrailersbewerten
Galerien zu Filmen mit Goran Kostic
Little Joe - Glück ist ein Geschäft: Szenenbilder & Postermotiv Pflanzenzüchterin Alice (Emily Beecham) steht vor dem Durchbruch. Zur britischen Blumenmesse will sie die genveränderte Blume Little Joe präsentieren.
Ant-Man and the Wasp 3D Die Welt steht im Superhelden-Film von Disney und Marvel erneut Kopf. Sie erscheint aus Sicht von Ant-Man erneut überlebensgroß, geradezu winzig klein.
Cinema for Peace mit Angelina Jolie Am 13. Februar 2012 fand in Berlin die Cinema for Peace-Gala statt. Angelina Jolie nahm einen Preis für ihr Engagement gegen Krieg und Völkermord entgegen. Anlass war ihr Regiedebüt "In the Land of Blood and Honey", das vor dem Hintergrund des Balkankrieges spielt. Brad Pitt war dabei, um seine Partnerin anzufeuern. Luc Besson bekam einen Preis für sein Menschenrechtsengagement. Gemeinsam mit Hauptdarstellerin Michelle Yeoh nahm der Regisseur die Auszeichnung für sein Drama "The Lady - Ein geteiltes Herz" entgegen.
Von Menschen und Göttern Islam ist nicht gleich fanatischer Islamismus will uns Regisseur Xavier Beauvois mit aller Deutlichkeit einhämmern. Leider rutscht er dabei allzu sehr in die Sentimentalität ab.
96 Hours Liam Neeson ist ohne Zweifel ein Publikumsliebling. Ob in Romanzen oder Actionknüllern wie "Batman Begins", sein Auftreten verströmt stets eine angenehme Ruhe und Vertrautheit.
Hannibal Rising - Wie alles begann Dr. Hannibal Lecter zählt zweifellos zu den abscheulichsten, aber auch faszinierendsten Bösewichtern der Film- und Literaturgeschichte. Nicht zuletzt durch Anthony Hopkins Oscarprämierte Darstellung in "Das Schweigen der Lämmer" entstand beim Zuschauer und Leser eine klammheimliche Bewunderung für den Kannibalen.
Hunting Party - Wenn der Jäger zum Gejagten wird Richard Shepard beginnt seinen Film mit einer abrupt einsetzenden Szene, die den Zuschauer direkt zum Kriegsschauplatz in Bosnien führt. Sein actionreicher Film basiert auf Scott Andersons Artikel "What I did on my Summer Vacation", der 2000 im Esquire Magazin erschien. Darin beschreibt der Journalist seine abenteuerlichen Erlebnisse in Bosnien, nachdem er sich mit vier Kollegen auf die Suche nach dem Kriegsverbrecher Radovan Karadzic machte, bis sie von der CIA gestoppt wurden.
Premiere The Children of Men Zur Premiere seiner düsteren Zukunftsvision erschien Regisseur Alfonso Cuarón mit seinem Star Clive Owen und Nachwuchstalent Claire-Hope Ashitey. Die präsentierte sich gar nicht schüchtern auf dem Roten Teppich und scheute auch nicht einen öffentlichen Kuss mit ihrem Begleiter. Mit ihrem hübschen Kleid und der raffinierten Frisur bewies die 19-jährige durchaus bereits Stilbewusstsein.
ÜbersichtFilmeGalerienTrailersbewerten
2021