FILMREPORTER.DE
Best Entertainment
Filmreporter-RSS

Matthew Michael Carnahan

Tätig als
Drehbuch, Produzent
Links
Bewertung abgeben
|0  katastrophal
brilliant  10|
(0 User)
 Es gibt noch keine Userkritik!
ÜbersichtNewsFilmeGalerienTrailersBewerten

News

Matthew McConaughey joggt nach Mexiko

Oscar-Preisträger Matthew McConaughey ("Dallas Buyers Club") spielt die Hauptrolle in der Verfilmung von Christopher McDougalls Sachbuch "Born to Run: A Hidden Tribe, Super Athletes, and the Greatest Race the World Has Never Seen". Im Zentrum des Films steht ein Journalist, der sich auf die Suche nach den besten Läufern der Welt macht. Seine Reise führt ihn zu den Schluchten der Copper Canyons in Mexiko, wo ein Volk lebt, das seit Jahrhunderten unter extremen Bedingungen existiert und laufen für diese Menschen so selbstverständlich ist wie atmen. Der von Dauerverletzungen geplagte Hobby-Läufer möchte das Geheimnis ihres gesunden Lebens herausfinden. Wie das Filmmagazin Variety am gestrigen 28. Januar 2015 berichtet, adaptiert Drehbuchautor Matthew Michael Carnahan ("World War Z 3D") die Vorlage. Wer Regie führen wird, steht noch nicht fest. mehr


Mark Wahlberg auf der "Deepwater Horizon"

Mark Wahlberg ("Transformers - Ära des Untergangs 3D") ist im Gespräch, in "Deepwater Horizon" mitzuspielen. Das auf wahren Begebenheiten beruhende Drama behandelt die Ölkatastrophe im Golf von Mexiko im Jahr 2010. Wie das Filmmagazin Hollywood Reporter am gestrigen 19. August 2014 berichtet, wird Wahlberg für die Rolle eines Managers der Bohrplattform gehandelt, der nach der verheerenden Explosion seine Angestellten in Sicherheit bringen will. Regie führt J.C. Chandor ("All Is Lost") nach einem Drehbuch von Matthew Michael Carnahan ("World War Z 3D"). Die Explosion der Deepwater Horizon kostete 11 Menschen das Leben und gehört zu den schlimmsten Umweltkatastrophen in der Geschichte. mehr


Mutter in Sorge

Helen Hunt eine Spionin?

Helen Hunt ("Verschollen") wird bei "Ride" Regie führen und die Hauptrolle übernehmen. In der romantischen Komödie spielt sie eine Mutter, die ihrem Sohn hinterher spioniert, weil dieser sein Studium abgebrochen hat. mehr


Pitt und Norton bekämpfen sich erneut

Zweiter "Fight Club"?

In ihrem letzten gemeinsamen Film "Fight Club" schlugen sie sich gegenseitig die Zähne aus. Für "State of Play" stehen Brad Pitt und Edward Norton erneut gemeinsam vor der Kamera. Aber auch hier gibt es wieder blaue Augen. mehr


In den Fängen von Macdonald

Jolie und Pitt suchen Macht

Angelina Jolie und Brad Pitt arbeiten mit dem Team aus "Der letzte König von Schottland - In den Fängen der Macht" zusammen - allerdings getrennt voneinander. Jolie dreht an der Seite von James McAvoy den Actionfilm "Wanted". Pitt hingegen übernimmt die Hauptrolle in "State of Play", unter der Regie von Kevin Macdonald. mehr


Bewertung abgeben

|0  katastrophal
brilliant  10|
(0 User)
 Es gibt noch keine Userkritik!

Meinungen

Es gibt noch keine Userkritik!
Amazon
Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 

Nachrichten kurz gefasst


*** 03. Sep 2019 Kevin Hart verletzt sich bei Autounfall Kevin Hart hat sich bei einem Verkehrsunfall offenbar schwer verletzt. Laut einer Mitteilung der California Highway Patrol soll sich der Unfall in der Nacht auf Sonntag zugetragen haben. Dabei war angeblich ein Fahrzeug der Marke Plymouth Barracuda vom legendären Mulholland Drive abgekommen und den Abhang herunter geschlittert. Hart soll Beifahrer gewesen sein, so der Stand der Ermittlung. Der Komiker und Schauspieler habe sich schwere Verletzungen am Rücken zugefügt, wie die Polizei mitteilte. Er wird derzeit in einem Krankenhaus in Los Angeles behandelt. Wer den Wagen geführt hat, steht nicht fest. Die Person soll nach Polizeiangaben nicht unter Alkoholeinfluss gestanden haben. Auch sie wurde ins Krankenhaus eingeliefert.


*** 30. Jul 2019 Martin Scorseses "The Irishman" eröffnet New York Film Festival Endspurt für Martin Scorseses "The Irishman". Das Gangsterepos mit Robert De Niro und Al Pacino wird offenbar rechtzeitig für das New York Film Festival fertig. Wie das Filmmagazin Variety berichtet, eröffnet der langerwartete Film die zwischen 27. September bis 13. Oktober stattfindende Filmschau. De Niro spielt in dem Biopic den Gangster und Auftragskiller Frank Sheeran, der unter anderem den US-amerikanischen Gewerkschaftsführer Jimmy Hoffa getötet haben soll. Dieser wird von Pacino verkörpert. Die Rechte zu der rund 160 Millionen US-Dollar teuren Produktion mit Joe Pesci, Harvey Keitel, Bobby Cannavale, Anna Paquin und Ray Romano in weiteren Rollen hat sich Netflix gesichert. Der Streaming-Dienst will mit "The Irishman" für die nächstjährige Oscar-Verleihung ins Rennen gehen, weshalb das Gangsterdrama vor der Premiere auf der Streaming-Plattform zum Ende des Jahres in ausgewählten US-Kinos ausgestrahlt wird.


*** 22. Jul 2019 US-Kinocharts: "Der König der Löwen" bricht Juli-Rekord Der Erfolg von "Der König der Löwen" war vorprogrammiert – und so ist es nun auch gekommen. Das Realfilm-Remake des gleichnamigen Zeichentrick-Klassikers ist in Nordamerika mit einem Umsatz von rund 185 Millionen US-Dollar in den Kinos gestartet. Das ist neuer Juli-Rekord, der zuvor von "Harry Potter und die Heiligtümer des Todes - 2" (169,1 Millionen Dollar) gehalten worden war. Auf Platz zwei fällt die Comicverfilmung "Spider-Man: Far From Home" mit einem Einspiel von geschätzten 21 Millionen Dollar am dritten Wochenende. Ebenfalls einen Platz nach unten geht es für den Animationsfilm "A Toy Story: Alles hört auf kein Kommando", der am vierten Wochenende rund 14,6 Millionen Dollar einspielt. Die Plätze vier und fünf belegen der Horror-Thriller "Crawl" und das Musikdrama "Yesterday" mit geschätzten sechs bzw. 5,1 Millionen Dollar. ***

ÜbersichtNewsFilmeGalerienTrailersBewerten
© 2020 Filmreporter.de