FILMREPORTER.DE
Best Entertainment
Filmreporter-RSS

Eduard von Borsody

Geboren
13. Juni 1898
Gestorben
01. Januar 1970
Alias
Eduard v. Borsody; Eduard Borsody
Tätig als
Schnitt, Regisseur, Drehbuch
Links
Bewertung abgeben
|0  katastrophal
brilliant  10|
(0 User)
 Es gibt noch keine Userkritik!

Eduard von Borsody: Filmografie

1963 
Bergwind
Drama - Österreich
1961 
Liane, die Tochter des Dschungels
Abenteuer - Deutschland
1959 
Traumrevue
Komödie, Musical - Österreich
1959 
Wenn die Glocken hell erklingen
Komödie, Heimatfilm - Österreich
1958 
Skandal um Dodo
Komödie - Österreich
1956 
Dany, bitte schreiben Sie
Komödie, Romanze - BRD

Eduard von Borsody: Vita

Mit "Skandal um Dodo" dreht Eduard von Borsody einen der ersten deutschsprachigen Filme, in denen eine dunkelhäutige Hauptdarstellerin zu sehen ist. Dass ausgerechnet von Borsody bei diesem Projekt Regie führt, muss Verwunderung auslösen. Von Borsody wirkt zu Beginn seiner Karriere nämlich an zwei Propagandafilmen der Nationalsozialisten mit. Seine Filmarbeit für das NS-Regime hat seiner weiteren Karriere nicht geschadet. Er ist Vater von Schauspieler Hans von Borsody und der jüngere Bruder des Szenenbildners Julius von Borsody. Der Regisseur verstirbt 1970 im Alter von 72 Jahren in Wien.

Eduard von Borsody: Star-Feature

Eduard von Borsodys Skandal

Eduard von Borsody nimmt in "Skandal um Dodo" die adligen Kreise mächtig auf die... mehr
© 2020 Filmreporter.de