Filmreporter-RSS
Bernhard Wicki
© Kinowelt

Bernhard Wicki

Geboren
28. Oktober 1919
Gestorben
03. Januar 2000
Alias
Bernard Wicki; Bernard Wicky
Tätig als
Darsteller, Regisseur, Drehbuch
Links
IMDB
ÜbersichtNewsFilmeGalerienTrailersFeaturesBewerten

Bernhard Wicki: Filmografie

2011 

2002 
Dokumentarfilm Deutschland

1993 
TV-Serie Deutschland

1993 
Drama Deutschland

1989 
Drama BRD
**** Tipp der Redaktion

1987 
TV-Mehrteiler BRD

1983 
Drama Großbritannien
**** Tipp der Redaktion

1983 
Drama Frankreich

1982 
Drama Bundesrepublik Deutschland (BRD)

1982 
Drama Deutschland

1980 

1978 

1978 

1978 

1977 
Drama BRD
**** Tipp der Redaktion

1977 
TV-Serie Bundesrepublik Deutschland (BRD)

1974 
TV-Serie Deutschland

1973 

1971 
TV-Film BRD

1969 
Krimi Deutschland

1965 
Drama USA

1963 
Drama USA

1962 
Kriegsfilm USA

1961 
Drama Italien

1961 

1960 
Drama BRD

1959 
Drama BRD
Details   Trailer   Galerie 

1958 

1958 

1958 
Antikriegsfilm BRD

1957 
Drama Bundesrepublik Deutschland (BRD)

1957 
Komödie BRD

1956 
Drama BRD

1955 

1955 
Drama Bundesrepublik Deutschland (BRD)

1954 
Drama Jugoslawien

1954 
Drama BRD

1954 

1954 
Biographie BRD

1954 

1954 
Thriller BRD

1953 
Kinderfilm BRD

1950 
Drama BRD

1940 
Drama Deutschland

Bernhard Wicki: Vita

Schauspieler, Regisseur, Drehbuchautor und Fotograf: Der gebürtige St. Pöltener Bernhard Wicki geht als Multitalent in die Annalen des deutschen Nachkriegsfilms ein. Idealisten wie der jugoslawische Partisan Boro in Helmut Käutners "Die letzte Brücke" oder der Hitler-Attentäter Stauffenberg in "Es geschah am 20. Juli" zählen zu seinen eindrucksvollsten Rollen. Aber auch in Komödien wie Käutners "Die Zürcher Verlobung" überzeugt Wicki mit seiner ironisch-melancholischen Spielweise. 1959 wendet er sich dem Regiefach zu und dreht den vielfach preisgekrönten Anti-Kriegs-Film "Die Brücke". Für den US-Produzenten Darryl F. Zanuck dreht er 1963 "Der Besuch" mit Ingrid Bergman und Anthony Quinn. Ein Jahr später folgt der Agentenfilm "Morituri" mit Marlon Brando und Yul Brynner. Zeitgeschichtlich relevante Literaturverfilmungen wie "Sansibar oder Der letzte Grund" und "Das Spinnennetz" bleiben auch in späteren Jahren Markenzeichen des Regisseurs Wicki.

Bernhard Wicki: Star-Feature

Idealist Bernhard Wicki
Zwei Filme machen Bernhard Wicki zu einem Regisseur von Weltrang. "Die Brücke"... mehr
Maria Schell im Dauereinsatz
Maria Schell ist international so gefragt wie kaum ein zweiter deutscher Star. Ihr neuer Film "Die letzte Brücke"... mehr
Agnes Fink am Ziel?
Nach knapp fünfzehn Jahren am Theater wird Agnes Fink ab 17. Dezember 1958 in ihrer ersten größeren Filmrolle zu... mehr
Bernhard Wicki - Kunst des Lebens
Im Jahr 1954 unternimmt die Zeitschrift Film Revue den Versuch, ein Charakterprofil eines aufstrebenden, deutschen... mehr
Bernhard Wicki arbeitet als Regieassistent
Bernhard Wicki, bekannt als Darsteller einprägsamer Charaktere, will berufliches Neuland erobern. Wicki ist bekannt... mehr
Nordische Filmfestspiele
Die Filmwoche berichtet in der Ausgabe am 15. August 1959 über die bevorstehenden Filmfestspiele in Edinburgh... mehr

Bewertung abgeben

Bewertung
 (0 User)

Meinungen

Es gibt noch keine Userkritik!

Bernhard Wicki: News

Sibel Kekilli ausgezeichnet
Im Rahmen des Filmfests München wurde am Donnerstag, den 1. Juli 2010 der Bernhard-Wicki-Preis Die Brücke - der... mehr
"Hunger"-DVD mit Amnesty-Clip
Während "Hunger" derzeit in deutschen Kinos läuft, arbeitet die Produktionsfirma gerade an der DVD-Special-Edition.... mehr
Bernhard Wicki-Filmpreis verliehen
Am gestrigen Donnerstag, dem 26. Juni 2008, ist auf dem Filmfest München der Bernhard Wicki-Filmpreis verliehen worden.... mehr
Musik und Politik
Das wegen der Fußballweltmeisterschaft verschobene Filmfest München öffnet etwas verspätet am 15. Juli 2006 seine... mehr
ÜbersichtNewsFilmeGalerienTrailersFeaturesBewerten
© 2019 Filmreporter.de