Andrew Garfield - News
Filmreporter-RSS
Andrew Garfield auf der "Amazing Spider-Man"-Premiere in Berlin
© Sony Pictures
Andrew Garfield
Geboren
20. August 1983
Bürg. Name
Andrew Russell Garfield
Tätig als
Darsteller

Links
IMDB
ÜbersichtNewsFilmeGalerienTrailersInterviewsBewertenPreise

News

US-Kinocharts: Spider-Man schafft erfolgreiches Comeback

"Spider-Man: Homecoming" klettert an die Spitze

Gut, "Spider-Man: Homecoming" hat nicht ganz die Erwartungen an das Startergebnis in den nordamerikanischen Kinos erfüllt. Doch mit rund 117 Millionen US-Dollar statt den vorausgesagten 120 Millionen ist der Comicverfilmung dennoch ein überragender Auftakt gelungen. mehr


Er befasst sich bereits mit der Materie

Mel Gibson soll "Suicide Squad"-Fortsetzung inszenieren

Mel Gibson ist endgültig wieder angekommen in Hollywood. Und offenbar ist das prüde Hollywood bereit, die privaten Eskapaden des Regisseurs und Schauspielers zu vergeben und zu vergessen. Mehr noch: Das Filmstudio Warner Bros. hat ihn nun sogar auf die Kandidatenliste für die Regie von "Suicide Squad 2" gesetzt. mehr


Sohn Lars Gerard ist wohlauf

Mel Gibson zum neunten Mal Vater geworden

Bei der Golden Globe-Verleihung war die Freundin von Mel Gibson, Rosalind Ross, hochschwanger gewesen. Nun haben die beiden verkündet, dass sie Eltern eines Jungen geworden sind. Es ist bereits das neunte Kind des Filmemachers. mehr


Maren Ades "Toni Erdmann" ebenfalls in der Kandidatenreihe

"La La Land" sichert sich elf BAFTA-Nominierungen

Nachdem "La La Land" am Sonntag bereits bei der Vergabe der Golden Globes der große Gewinner war, schickt sich das Musical mit Ryan Gosling und Emma Stone nun an, auch die BAFTA-Verleihung zu erobern. Der dritte Spielfilm von Damien Chazelle bringt es beim Britischen Filmpreis auf insgesamt elf Nominierungen. mehr


"Manchester by the Sea" großer Favorit

Das sind die Nominierten für die Screen Actors Guild Awards

Kenneth Lonergans "Manchester by the Sea" ist bei den Screen Actors Awards der große Favorit. Das Drama um einen traumatisierten jungen Mann geht am 29. Januar 2017 mit insgesamt vier Nominierungen ins Rennen um die Preise. mehr


Mel Gibsons "Hacksaw Ridge" räumt neun australische Filmpreise ab

Mel Gibson ist der große Gewinner bei der gestrigen Verleihung der australischen Filmpreise in Sydney. Sein Zweite-Weltkriegsdrama "Hacksaw Ridge - Die Entscheidung" gewann insgesamt neun AACTAs-Awards, darunter Auszeichnungen für den besten Film und den besten Regisseur. Andrew Garfield wurde zum besten Darsteller gekürt, Hugo Weaving erhielt den Preis für die beste Nebenrolle. Andrew Knight und Robert Schenkkan schrieben das beste Drehbuch. "Hacksaw Ridge" erzählt die wahre Geschichte des streng religiösen Soldaten Desmond T. Doss (Andrew Garfield), der bei einer blutigen Schlacht im Zweiten Weltkrieg das Leben mehrerer Menschen rettete, ohne auch nur einmal von seiner Waffe Gebrauch zu machen. In den deutschsprachigen Kinos ist der Film ab dem 26. Januar 2016 zu sehen. mehr


Gefeiertes Kriegsdrama erhält erste Preise

Mel Gibson erhält Hollywood Director Award für "Hacksaw Ridge"

Mel Gibson gehört zu den diesjährigen Preisträgern der Hollywood Film Awards. Wie aus einer Mitteilung von dick clark productions hervorgeht, wird der Schauspieler und Regisseur für die Regie des Kriegsdramas "Hacksaw Ridge - Die Entscheidung" mit dem Hollywood Director Award ausgezeichnet. mehr


"La La Land" eröffnet heute älteste Filmschau der Welt

Ryan Gosling und Emma Stone läuten Filmfest Venedig ein

Mit der Aufführung von Damien Chazelles "La La Land" beginnen heute die 73. Internationalen Filmfestspiele von Venedig. Das Musical mit Ryan Gosling und Emma Stone als Musiker und Schauspielerin, die sich ineinander in Los Angeles verlieben, befindet sich auch im Wettbewerb um die Hauptreise. mehr



Seite: [1] 2 3 4 5 6 7

Bewertung abgeben

Bewertung
6,0
 (1 User)

Meinungen

Es gibt noch keine Userkritik!

Agentur - Autogrammadresse

c/o Gordon and French
12 Poland Street
WIF 8QB London
Großbritannien
Amazon
Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 

Nachrichten kurz gefasst


*** 13. Jun 2019 Andie MacDowell spielt in Neo-Western "No Man's Land" mit Andie MacDowell wird in der weiblichen Hauptrolle des Neo-Westerns "No Man's Land" zu sehen sein, wie das Filmmagazin Variety berichtet. Der von Conor Allyn inszenierte Film ist im Grenzgebiet zwischen den USA und Mexico angesiedelt, dem so genannten Niemandsland. Im Zentrum der Handlung stehen ein Vater und sein Sohn. Das Leben der beiden gerät aus den Fugen, als der Jüngere einen jugendlichen Immigranten tötet. Während der Vater die Schuld auf sich nimmt, flieht der Sohn nach Mexiko, wo er fortan selbst das Leben eines Illegalen führt. Verfolgt wird er neben seinen Gewissensbissen auch von den US- und mexikanischen Gesetzeshütern sowie dem rachsüchtigen Vater des toten Kindes. In die Rolle des Vaters ist Frank Grillo geschlüpft, den Sohn spielt Jake Allyn, der mit David Barraza Ibanez auch das Drehbuch geschrieben hat. Andie MacDowell wird als Monica Greer zu sehen sein. Welche Rolle ihre Figur in der Handlung spielt, ist noch nicht bekannt.


*** 31. Mai 2019 Marc Webb dreht Realfilm-Remake von "Schneewittchen und die sieben Zwerge" "The Amazing Spider-Man"-Regisseur Marc Webb wird den nächsten Zeichentrick-Klassiker Disneys neu verfilmen. Wie das Filmmagazin Hollywood Reporter berichtet, soll der US-Regisseur für das Mickey-Mouse-Studio die Realfilm-Fassung von "Schneewittchen und die sieben Zwerge" inszenieren. Der erste abendfüllende Zeichentrickfilm Disneys erblickt 1937 das Licht der Welt und ist bis heute – unter Berücksichtigung der Inflationsentwicklung – der erfolgreichste Zeichentrickfilm aller Zeiten. Basierend auf dem Märchen "Schneewittchen" von den Brüdern Grimm wird darin die Geschichte einer Prinzessin erzählt, die so schön ist, dass die neue Gemahlin ihres Vaters sie darum neidet. Aus Eifersucht trachtet die Stiefmutter nach dem Leben des Mädchens. Schneewittchen stirbt, wird aber von einem Prinzen wieder wachgeküsst. Die Neuverfilmung entsteht nach einem Drehbuch von Erin Cressida Wilson ("Girl on the Train"). Benj Pasek und Justin Paul, bekannt für ihre Arbeit beim Musical "La La Land", komponieren und schreiben die Songs.


*** 24. Apr 2019 Leonardo DiCaprio für Guillermo del Toros "Nightmare Alley" gehandelt Leonardo DiCaprio befindet sich in Gesprächen für die Hauptrolle in Guillermo del Toros nächster Regiearbeit. "Nightmare Alley" basiert auf dem gleichnamigen Roman von William Lindsay Gresham und kreist um einen Gauner, der sich mit einer noch skrupelloseren Psychiaterin zusammentut, um ihre Mitmenschen um ihr Geld zu bringen. Das 1946 erscheinende Buch wird bereits ein Jahr später von Edmund Goulding gleichnamig verfilmt. Die männliche Hauptrolle spielt seinerzeit Tyrone Power. Die Neuverfilmung geht laut Variety im Herbst dieses Jahres in die Produktion. Del Toro verfilmt das Drehbuch, das er mit Kim Morgan ("The Forbidden Room") verfasst hat.


*** 01. Mär 2019 Jessica Chastain: "Es - Teil 2" hat blutigste Szene aller Zeiten Viele Fans der letzten Stephen King-Verfilmung "Es" sind gespannt auf den zweiten Teil des Horror-Thrillers. Ihre Neugier dürfte Jessica Chastain nun noch vergrößert haben. Wie die Schauspielerin kürzlich in der US-Sendung "The Tonight Show" verriet, enthält "Es - Teil 2" angeblich die blutigste Szene, die jemals gefilmt wurde. 'Es mag ein Spoiler sein, aber im Film gibt es eine Szene, zu der jemand [aus dem Filmteam; Red.] gesagt hat, dass nie zuvor in einem Film mehr Blut gezeigt wurde'. Chastain spielt im zweiten Teil der "Es"-Verfilmung die erwachsene Beverly Marsh. In weiteren Rollen wirken unter anderem James McAvoy, Bill Hader und Xavier Dolan mit. Bill Skarsgård spielt weiter den Teufelsclown Pennywise. Der Horror-Thriller ist in den deutschsprachigen Kinos ab 5. September dieses Jahres zu sehen.


*** 19. Feb 2019 Scott Z. Burns soll Drehbuch zu "Bond 25" umschreiben Der 25. "James Bond"-Film entwickelt sich immer mehr zu einem Sorgenkind. Zunächst steigt der ursprünglich für die Regie vorgesehene Danny Boyle aus dem Projekt aus. Dann hieß es, dass die Verantwortlichen von Sony Pictures unzufrieden sind mit dem Drehbuch von Neal Purvis und Robert Wade. Das erste Problem löste man, indem man Cary Fukunaga den Regieposten anvertraute. Die Sorgen wegen dem Drehbuch soll nun der Autor Scott Z. Burns zerstreuen. Der ist ausgewiesener Experte im Action- und Thriller-Genre. Burns schrieb unter anderem die Vorlagen zu "Das Bourne Ultimatum" und Steven Soderberghs "Contagion".


*** 07. Feb 2019 "News Of the World": Paul Greengrass soll Drama mit Tom Hanks drehen Regisseur Paul Greengrass steht vor einer erneuten Zusammenarbeit mit Schauspieler Tom Hanks. Wie das Branchenblatt Varity berichtet, wird der britische Filmemacher für die Regie von "News Of the World" gehandelt. Das auf dem gleichnamigen Roman von Paulette Jiles beruhende Drama ist in den USA des 19. Jahrhunderts angesiedelt und handelt von der Freundschaft zwischen einem Zeitungsleser und einem Waisenmädchen, das der Witwer zu dessen Verwandten bringen muss. Hanks spielt den Zeitungsleser. Die Rolle des Mädchens ist noch nicht besetzt worden. Das Drehbuch stammt von Luke Davies. "News Of the World" würde die zweite Zusammenarbeit von Greengrass und Hanks markieren nach dem Thriller "Captain Phillips". ***

ÜbersichtNewsFilmeGalerienTrailersInterviewsBewertenPreise
© 2019 Filmreporter.de