FILMREPORTER.DE
Best Entertainment
Filmreporter-RSS
Moritz Bleibtreu Berlinale 2007, Cinema for Peace (Person).jpg
Heike Maleschka/Ricore Text

Moritz Bleibtreu

Geboren
13. August 1971
Alias
Moritz J. Bleibtreu
Tätig als
Darsteller, Regisseur, Drehbuch, Kamera, Produzent
Links
Bewertung abgeben
|0  katastrophal
brilliant  10|
8,1 (25 User)
ÜbersichtNewsFilmeGalerienTrailersInterviewsFeaturesMeinungenBewertenPreise

Moritz Bleibtreu - Interviews

Moritz Bleibtreu zu "Nur Gott kann mich richten"

Moritz Bleibtreu, 1971 in einer Schauspielfamilie geboren, aufgewachsen in Hamburg, leistete sich lange den künstlerischen Luxus, ausschließlich aufs Kino zu setzen. Bekannt wurde er in "Knockin' on Heaven's Door" und "Lola rennt", Hauptrollen spielte er in "Das Experiment" und "Der Baader Meinhof Komplex". In "Nur Gott kann mich richten" von Özgür Yildirim, mit dem er vor zehn Jahren "Chiko" gedreht hatte, spielt Bleibtreu einen Gangster, der vor fünf Jahren in den Knast ging, um seinen Freunden die Flucht nach einem missglückten Bruch zu ermöglichen. Sein Vorsatz, ein Leben ohne Gewalt und Verbrechen zu führen, kommt schnell ins Wanken. mehr


Moritz Bleibtreu und Henry Hübchen erwachsener?

In dem amüsanten Kinderfilm "Rico, Oskar und das Herzgebreche" sind sich Henry Hübchen und Moritz Bleibtreu spinnefeind. Dass sie sich im wirklichen Leben jedoch ziemlich gut verstehen, bezeugen sie im Interview mit Filmreporter.de. Hier spielen sich die beiden gut gelaunt die Bälle zu und sind bei vielen schwierigen Themen einer Meinung. So auch in der Beurteilung der deutschen Fernsehlandschaft und wie man Kindern korrekt gegenübertritt. Zudem verraten Bleibtreu und Hübchen, weshalb sie so gerne rauchen und damit auch nicht aufhören werden. mehr

Moritz Bleibtreu: Filme nicht aus moralischen Gründen

In "Die schwarzen Brüder" spielt Moritz Bleibtreu einen fiesen Kinderschlepper, der im 19. Jahrhundert armen Eltern aus dem Tessin ihre Kinder abkauft, um sie in Mailand an Schornsteinfeger zu verkaufen. Im Interview mit Filmreporter.de diskutiert Bleibtreu, was es so reizvoll macht, den Antagonisten zu spielen. Zudem spricht er über seine nicht vorhandene Bandenvergangenheit und erklärt, warum Kinderfilme früher besser waren. mehr


Moritz Bleibtreu mit Gefühl

Moritz Bleibtreu lebt gefährlich. In Filmen wie "Knockin' on Heaven's Door", "Lola rennt" und "Chiko" begeht er Überfälle und tötet. Als Journalist in "Die vierte Macht" gerät sein eigenes Leben in Gefahr. Im Interview mit Filmreporter.de sinniert Bleibtreu über die Angst vor Terrorismus und wie sie von Politikern für eigene Interessen instrumentalisiert wird. Außerdem verrät der Hamburger, weshalb Method Acting als Vorbereitung auf eine Rolle für ihn nicht in Frage kommt. mehr


Moritz Bleibtreu mag Märchen

Moritz Bleibtreu ("Soul Kitchen") und Alexandra Neldel ("Verliebt in Berlin") sind Traumprinz und Rapunzel. Für Disneys Märchenanimation "Rapunzel - Neu verföhnt (3D)" liehen die Schauspieler den Disney-Charakteren ihre Stimmen. Zusammengearbeitet haben sie dabei nicht. Während den Aufnahmen standen sie alleine im Studio. Selbst die Dialoge mussten sie einzeln einsprechen. Zum Interview mit Filmreporter.de in Berlin trafen sich beide erstmals und verstanden sich ganz offensichtlich auf Anhieb. Eine Gemeinsamkeit haben sie dabei schon entdeckt: ihre Vorliebe für Märchen. mehr


Moritz Bleibtreu mag den Spagat

Moritz Bleibtreu ist einer der gut beschäftigten Schauspieler Deutschlands. Seit seinem Durchbruch auf der Kinoleinwand Mitte der 1990er Jahre ist er in den unterschiedlichsten Rollen zu sehen. Mittlerweile ist er aus der deutschen Filmlandschaft nicht mehr wegzudenken. In Fatih Akins "Soul Kitchen" spielt er einen Freigänger der dringend einen Job braucht. Mit uns spricht Bleibtreu über seine Leidenschaft zum Kochen, die deutsche Kinolandschaft und sein Verhältnis zum Hamburger Arbeiterviertel Wilhelmsburg. mehr


Leidenschaft, Herzblut und harte Arbeit

Moritz Bleibtreu (32) ist nicht nur einer der wenigen echten deutschen Filmstars, auch in Übersee ist der gebürtige Münchner dank Filmen wie "Lola rennt" und "Das Experiment" kein Unbekannter mehr. Nun begibt er sich auf eine Abenteuerreise in den Nordwesten Amerikas - als deutsche Synchronstimme in "Bärenbrüder", dem 44. Zeichentrickfilm aus dem Hause Disney. Wir trafen den Charakterschauspieler in Münchner Luxushotel Mandarin Oriental zum Interview. mehr


Amazon
Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 
ÜbersichtNewsFilmeGalerienTrailersInterviewsFeaturesMeinungenBewertenPreise
© 2020 Filmreporter.de