Filmreporter-RSS
Film Revue, November 1955, Jahrgang 9,  Nr.23, S. 7, Gunnar Möller, Ich denke oft an Piroschka (Retro)Film Revue

Gunnar Möller

Geboren
01. Juli 1928
Gestorben
16. Mai 2017
Alias
Gunnar Moller
Tätig als
Darsteller
Links
IMDB
Bewertung abgeben
|0  katastrophal
brilliant  10|
Es gibt noch keine Userkritik!
ÜbersichtFilmeGalerienTrailersFeaturesBewerten

Gunnar Möller: Filmografie

2015 
Die abhandene Welt
Drama - Deutschland
2012 
Deutsche Filmlegenden erzählen
Dokumentarfilm - Deutschland
2005 
Oktoberfest
Krimi - Deutschland
2001 
Das Leben geht weiter
Dokumentarfilm - Deutschland
2000 
Donna Leon
Krimi, TV-Serie - Deutschland
1995 
Für alle Fälle Stefanie
TV-Serie - Deutschland
1995 
Aus heiterem Himmel
TV-Serie, Komödie - Deutschland

Gunnar Möller: Vita

Bereits mit zehn Jahren spielt Gunnar Möller in der Märcheninszenierung "Hänsel und Gretel" seine erste Rolle. Im Alter von 15 erhält er Schauspielunterricht und mit 17 ist er bereits Ensemblemitglied des Kassler Staatstheaters. In den 1950ern beginnt er auch an Filmproduktionen mitzuwirken. Mit der Hauptrolle in "Ich denke oft an Piroschka" erlangt er den Durchbruch. Der Film avanciert im Nachkriegsdeutschland zu einer der erfolgreichsten Produktionen.

In den 1970er Jahren erschlägt der Schauspieler in London seine Frau Brigitte Rau nach 25 Jahren Ehe im Affekt. Er wird zu fünf Jahren Haft verurteilt, kommt aber nach 28 Monaten wegen guter Führung wieder auf freien Fuß. Aus dieser Ehe gingen die drei Kinder Michael, Florian und Hillevi hervor. Seit 2003 ist der Schauspieler mit Christiane Hammacher verheiratet. Zwei Jahre später startet er mit "Oktoberfest" ein Comebackversuch.

Gunnar Möller: Star-Feature

Gunnar Möller denkt oft an Piroschka

Der arme Gunnar Möller ("Junge Adler") muss sich in "Ich denke oft an Piroschka"... mehr
ÜbersichtFilmeGalerienTrailersFeaturesBewerten
© 2020 Filmreporter.de