TOBIS Film
Julianne Moore in "I'm not there"
Julianne Moore - bodenständige Realistin
Starfeature: Außergewöhnlich in Normalität
Julianne Moore gehört nicht zu den Schauspielerinnen, über die man viel liest. Im Gegenteil. Ihr Privatleben hält die Schauspielerin bewusst aus der Öffentlichkeit. Es gibt von ihr weder Bilder im Rauschzustand, noch Affären oder sonstige Ausfälle. Stattdessen lebt sie mit ihrem Mann, dem Regisseur Bart Freundlich, und ihren beiden Kindern Caleb und Liv Helen in Greenwich Village. Obwohl sie bei Kritikern und Zuschauern durchweg beliebt ist, gehört sie nicht in die Liga der Publikumsmagneten. Doch im Gegensatz zu manch prominenteren Schauspielerinnen, wird ihr Name vermutlich nicht so schnell vergessen werden.
erschienen am 1. Juni 2022
TOBIS Film
Julianne Moore als Clarice Starling in "Hannibal"
Julianne Moore wird am 3. Dezember 1960 als Julie Ann Smith in North Carolina geboren. Sie ist Kind einer schottischen Sozialarbeiterin und eines amerikanischen Militärrichters. Die US-Army als Arbeitgeber, zwingt die Familie 23 Mal umzuziehen. Auch sonst hat es das älteste von drei Geschwistern nicht immer leicht. In ihrer Kindheit wird Julianne wegen ihres Äußeren von anderen Kindern gehänselt. "In der Grundschule war ich der totale Außenseiter. Es gibt immer ein Kind, das zu klein ist, eines das Brille trägt und eines das gänzlich unsportlich ist. Nun, ich vereinigte alles zusammen." Das scheint sich ja geändert zu haben. 2001 wählt das People Magazin sie unter 50 attraktivsten Menschen der Welt.

Nach ihrem High School Abschluss in Frankfurt am Main 1978 geht sie nach Boston, wo sie Darstellende Kunst studiert.1983 verwandelt sich Julie Ann Smith in Julianne Moore, da sie beim Eintrag in die Screen Actors Guild feststellen muss, dass es ihren Namen schon in sämtlichen Variationen gibt. Wie die meisten Absolventen der Bostoner Uni geht sie erst einmal nach New York und arbeitet in Manhattan als Kellnerin. Doch sie hat Glück. 1984 ergatterte sie eine kleine Rolle in der amerikanischen ABC Soap "Edge of Night" und wird für die Serie "As the World Turns" entdeckt, in der sie von 1985 bis 1988 ein Zwillingspärchen verkörperte. Für diese Leistung wurde sie mit einem Emmy ausgezeichnet.
Highlight Filmverleih
The Hours
Es folgen viele, teilweise längst vergessene Filme, bis sie 1992 eine kleine Rolle in "Die Hand an der Wiege" erhält. 1993 wirkt sie in dem Ensemble Drama "Short Cuts" mit. Mit ihrer Rolle in Steven Spielbergs "Vergessene Welt - Jurassic Park" kann sie erstmals einen internationalen Erfolg verzeichnen. Bis dato hat die Schauspielerin in fast 50 Filmen mitgewirkt. Sie wird 44 Mal nominiert, darunter vier Mal für den begehrten Oscar und hat 38 Auszeichnungen entgegen genommen. Größte Anerkennung erhält sie für die Verkörperung des drogensüchtigen Pornostars Amber Waves in "Boogie Nights" (1997), die ihr die erste Oscarnominierung einbringt. Eindrucksvoll ist auch ihre Darstellung der exzentrischen Künstlerin Maude Lebowski in "The Big Lebowski" (1998). Es folgen erfolgreiche Filme wie "Magnolia" (1999), "Das Ende einer Affäre" (1999) oder "Hannibal" (2001). Für ihre Darstellung der Sara Miles in "Das Ende einer Affäre" wird sie das zweite Mal für einen Oscar nominiert, den wiederum eine andere einheimst. Zwei Jahre später wird sie sogar gleich zweifach nominiert. Als Hauptdarstellerin in "Dem Himmel so fern" (2002) und Nebendarstellerin in "The Hours". Doch erneut geht sie leer aus. Das stört die Optimistin nicht weiter. "Es werden nur fünf Leute in einer Kategorie nominiert und das ist nicht viel. Also habe ich doch super abgeschnitten."

Bleibt zu hoffen, dass sie sich ihren Optimismus und ihre Natürlichkeit weiterhin bewahrt. Und vielleicht springt ja doch noch mal eine goldene Statue dabei heraus. Es warten ja noch eine Menge Rollen auf die rothaarige Aktrice.
erschienen am 1. Juni 2022
Zum Thema
Julianne Moore wird 1960 in Fayetteville, North Carolina als Tochter eines Militärrichters und einer schottischen Sozialarbeiterin geboren. Während ihrer Kindheit reist die Schauspielerin mit ihren Eltern rund um die Welt. In Boston erwirbt sie schließlich den Abschluss an der School of the Performing Arts. 1983 zieht Moore nach New York, wo sie als Theaterschauspielerin arbeitet. Zunächst spielt sie in verschiedenen Fernsehsoaps mit. Erst in den 1990ern kommt ihre Kinokarriere mit Filmen wie..
Weitere Starfeatures
Feingefühl eines Komikers
Schlagfertiger Straßenjunge
2022