FILMREPORTER.DE
Best Entertainment
Filmreporter-RSS

Starfeature

Regisseur und Darsteller Dany Boon
Pathé Films AG

Erfolgreiches Multitalent: Dany Boon

Franzose in Hollywoods Visier
Das eigenwillige Völkchen im windigen Norden der Grand Nation begeistert die französischen Kinogänger. Über zwanzig Millionen Zuschauer können nicht irren. Mit "Willkommen bei den Sch'tis" kreiert Regisseur Dany Boon eine charmante Liebeserklärung an seine Heimatregion zwischen der belgischen Grenze und dem Ärmelkanal. Der vielseitige Komödiant schrieb mit am Drehbuch, führte Regie und besetzte sich selbst mit der Figur von Postbote Antoine. Auf der anderen Seite des großen Teiches ist man längst hellhörig geworden - Hollywood will am Erfolg seiner Komödie teilhaben.
Von  Timo Buschkämper, Filmreporter.de,  26. Oktober 2008
Dany Boon in "Willkommen bei den Sch'tis"
Pathé Films AG
Dany Boon in "Willkommen bei den Sch'tis"
Mittlerweile wohnhaft in Paris, packt den vielseitigen Boon oft das Heimweh. Tief verwurzelt mit dem rauen Landstrich besitzt er noch ein Haus im Departement Nord. Bis zu seinem 13. Lebensjahr spricht er mit seinen Kumpels aus der Region Nord-Pas-de-Calais ausschließlich die Sprache der Sch'tis. In "Willkommen bei den Sch'tis" setzt er sich mit weit verbreiteten Vorurteilen gegenüber den Menschen seiner Heimatgemeinde auseinander. Der merkwürdig anmutende Dialekt, sowie die Dickköpfigkeit werden dabei erfolgreich mit der eigenwilligen Herzlichkeit der Bewohner verknüpft. Der Film sprengt alle Rekorde an den Kinokassen jenseits des Rheins, einzig James Camerons "Titanic" lockte mehr Zuschauer in die französischen Filmtheater.


Willkommen bei den Sch'tis
Prokino Filmverleih
Willkommen bei den Sch'tis
Sein Talent stellt Boon bisher sowohl auf der Bühne als auch vor und hinter der Kamera unter Beweis. Der gebürtige Daniel Hamidou benennt sich schon zu Beginn seiner Karriere nach dem legendären TV-Jäger und Fallensteller Daniel Boone. Er arbeitet zunächst als Synchronsprecher, Theater- und Straßenkünstler. Seit Anfang der 1990er Jahre tritt er regelmäßig mit einer beliebten One-Man-Show im französischen Fernsehen auf. Um die Reaktion der Zuschauer hautnah zu überprüfen, hat Boon die Angewohnheit, nachdem einer seiner Filme angelaufen ist, sich unauffällig unters Kinovolk zu mischen.


Kad Merad & Zoe Felix in "Willkommen bei den Sch'tis"
Prokino Filmverleih
Kad Merad & Zoe Felix in "Willkommen bei den Sch'tis"
Der Erfolg von "Willkommen bei den Sch'tis" hat auch Folgen für die nordfranzösische Region. Mit der Inszenierung ist Boon mitverantwortlich, dass Touristenscharen in den Drehort Bergues einfallen und sich neugierig umschauen. Die Invasion sorgt einerseits für erhebliche Umsatzsteigerungen in der Region, durch die neugewonnene Popularität erhöhen sich zum Anderen jedoch auch die Lebenshaltungskosten der einheimischen Bevölkerung.

Der zum Judentum konvertierte Boon schielt derweil über den großen Teich. Er hat das Interesse der großen Studios geweckt. Schauspieler Will Smith hat sich die Rechte für das Hollywood-Remake von "Willkommen bei den Sch'tis" gesichert. Boon selbst fungiert als Berater der Produktion. Dany Boon lebt mit Gattin Yael Harris in Paris. Aus der vorigen Ehe mit der französischen Schauspielerin und Autorin Judith Godrèche ("L'auberge espagnole - Barcelona für ein Jahr") entstammt sein bislang einziger Sohn.
Von  Timo Buschkämper, Filmreporter.de,  26. Oktober 2008

Zum Thema
Willkommen bei den Sch'tis
Postbeamter Philippe Abrams (Kad Merad) versucht mit unsauberen Tricks, an die Riviera versetzt zu werden. Doch der Schwindel fliegt auf. Zur Strafe wird Philippe in die Region... mehr


Weitere Starfeatures
Pedro Almodóvar in Cannes auf der Premiere von Volver
Spaniens Filmmatador
"Es ist ganz schön teuer, authentisch zu sein. Doch in diesen Dingen sollten wir nicht geizig sein, weil... weiter
Steven Soderbergh verteidigt den guten Deutschen auf der Berlinale PK (2007)
Steven Soderbergh kritisiert Hollywood
Steven Soderbergh hielt beim San Francisco Film Festival am 27. April 2013 eine Rede, in der er seinem... weiter
Jason Lee in "My Name is Earl"
Sein Name ist Jason Lee
Jason Lee gehörte schon lange zu den Darstellern, deren Gesicht man kennt, deren Name einem aber nicht... weiter
© 2020 Filmreporter.de