Interview: Hugh Jackman zu zu Van Helsing | FILMREPORTER.de
Filmreporter-RSS

Interview

Jackman ist fasziniert von Abenteuer à la Errol Flynn
Hugh Jackman - Hollywoods neues Sexsymbol?

Zäh, cool und verletzlich

Außerhalb seiner Heimat Australien war Hugh Jackman (35) kaum bekannt, bis ihm 1999 mit der Comic-Hitverfilmung "X-Men" auch in Hollywood der Durchbruch gelang: Als Einzelgänger Wolverine verzückte er Fans wie Filmschaffende. Und nun kämpft er als Titelheld im Sommerhit "Van Helsing" gegen innere Dämonen und Monster der Filmgeschichte. Wir trafen Jackman in New York zum Interview.
Von  Johannes Bonke/Filmreporter.de,  3. Mai 2004

Ricore: Mr. Jackman, Regisseur Stephen Sommers wollte "Van Helsing" nicht ohne Sie drehen. Was verschaffte Ihnen diese Ehre?

Hugh Jackman: Keine Ahnung. Steve bot mir die Rolle während eines Mittagessens an. Er ist ein toller Geschichtenerzähler und kann einen gut überzeugen. So kam es, dass ich sein Angebot nach nur einer Stunde angenommen habe, obwohl damals nur eine sehr frühe Version des Drehbuchs existierte. Aber was er vorhatte, klang so unglaublich, dass ich mich schon mit der Hälfte zufrieden gegeben hätte. Es war sehr interessant, von Anfang an dabei zu sein, denn ich wollte schon immer einen riesigen Actionfilm im Stil von Errol Flynn drehen. Ein Jugendtraum, der durch "Van Helsing" wahr wurde. Vor allem, weil mich Stephen wie einen Partner behandelte und mir größtmögliche Freiheiten einräumte.

Ricore: Auch bei den Stunts?

Jackman: Na klar! Zum Teil waren die Stunts richtig gefährlich. Zum Beispiel die Szene, in der ich vom Fahrersitz meiner Kutsche zwischen ein galoppierendes Pferdegespann geschleudert werde. Glauben Sie mir: Ein kleiner Fehler, eine falsche Bewegung - und ich wäre tot gewesen.

Seite: 1 Seite vor >>

Zum Thema

Porträt zu Hugh Jackman

Hugh Jackman

Darsteller, Produzent
Der australische Schauspieler Hugh Michael Jackman ist der jüngste von fünf Geschwistern. Im Februar 1996 heiratet er die Schauspielerin... weiter

Filmplakat zu Van Helsing

Van Helsing

Regisseur Stephen Sommers hat die Mainstream-Horror-Fans stets fest im Griff. Seine Blockbuster "Die Mumie" und "Die Mumie kehrt zurück" haben über eine... mehr
Ein Lied in Gottes Ohr (Coexister, 2017)

Weitere Interviews: Fabrice Éboué "Ein Lied in Gottes Ohr"

Fabrice Eboué ist in Frankreich ein Superstar. Der 1977 geborene Komiker erobert zu... weiter
Ferzan Özpetek am Set von "Das Geheimnis von Neapel"

Ferzan Özpetek zu "Das Geheimnis von Neapel"

Ferzan Ozpetek zeiht als Korrespondent türkischer Zeitungen nach Rom, wo er... weiter
Detlev Buck ("Asphaltgorillas" 2018)

Detlev Buck zu "Asphaltgorillas"

Detlev Buck, Jahrgang 1962, schafft mit "Karniggels" und "Wir können auch anders"... weiter
© 2018 Filmreporter.de