Interview: Leonardo DiCaprio zu zu Catch me if you can | FILMREPORTER.de
Filmreporter-RSS

Interview

Tom Hanks in Catch Me If You Can
DiCaprio über Karriere, Frauen und Betrügereien

Leos Comeback

Seit ihn die "Titanic"-Welle vor fünf Jahren in den Schauspieler-Olymp beförderte, hat Leonardo DiCaprio nur den - zum Glück schnell vergessenen - Film "The Beach" gedreht. Eine doppelt eindrucksvolle Rückkehr auf die Kinoleinwand feiert der 28-Jährige nun mit "The Gangs of New York" von Martin Scorsese und Steven Spielbergs Hochstapler-Komödie "Catch Me If You Can". Leospielt darin den Scheckbetrüger Frank Abagnale Jr. - und schlüpft als solcher in mehr Rollen als die meisten Schauspieler in ihrer ganzen Karriere.
, 26. Januar 2003

Leonardo DiCaprio in Catch Me If You Can

Leonardo DiCaprio in Catch Me If You Can

Ricore Medien: Mr. DiCaprio, Frank Abagnale gab sich unter anderem als Pilot, Arzt und Rechtsanwalt aus - welche war Ihre Lieblingsverkleidung?

Leonardo DiCaprio: Ehrlich gesagt musste ich mich erst an meinen Look in diesem Film gewöhnen - vor allem an die gelben Pullis und den Jumpsuit, aus dem meine Hühnerbeine herausstanden. Bei den Kostümproben waren ein paar meiner Freunde dabei, und die brachen jedes Mal in hysterisches Gelächter aus, wenn ich aus der Garderobe kam. Ich brauchte ewig, bis ich mich in all den Klamotten wohl fühlte. Erst als ich kapierte, dass diese Verkleidungen der Schlüssel zu Frank Abagnales Psyche waren, verstand ich die Rolle wirklich. Mein Lieblingsoutfit war der graue James-Bond-Anzug, der sah cool aus.

Seite: 1 Seite vor >>

Zum Thema

Porträt zu Leonardo DiCaprio

Leonardo DiCaprio

Darsteller, Drehbuch, Produzent
Seinen ersten Fernsehauftritt hat der nach dem italienischen Maler Leonardo Da Vinci benannte Schauspieler mit fünf Jahren. Seitdem ist er mit... weiter

Filmplakat zu Catch me if you can

Catch me if you can

Leonardo DiCaprio und Tom Hanks stehen sich gegenüber. Zwei Gegner, die unterschiedlicher nicht sein könnten. DiCaprio als verzogener, dann... mehr
Ein Lied in Gottes Ohr (Coexister, 2017)

Weitere Interviews: Fabrice Éboué "Ein Lied in Gottes Ohr"

Fabrice Eboué ist in Frankreich ein Superstar. Der 1977 geborene Komiker erobert zu... weiter
Ferzan Özpetek am Set von "Das Geheimnis von Neapel"

Ferzan Özpetek zu "Das Geheimnis von Neapel"

Ferzan Ozpetek zeiht als Korrespondent türkischer Zeitungen nach Rom, wo er... weiter
Detlev Buck ("Asphaltgorillas" 2018)

Detlev Buck zu "Asphaltgorillas"

Detlev Buck, Jahrgang 1962, schafft mit "Karniggels" und "Wir können auch anders"... weiter
© 2018 Filmreporter.de