Kritiken

PilarAguilar 

Lachsfischen im Jemen

An original romantic film, combining the photografie contrast of the rainy landscape of England and the desert of Yemmen, showing some of the games of public relations of the goverments.
geschrieben am 18.11.2012 um 18:57 Uhr
Schreibe hier deine Meinung zu Lachsfischen im Jemen >>

Filmfreund 
Avatar von Filmfreund

Killing Them Softly - na ja, ist ja optisch ganz nett

und auch niucht schlecht inszeniert aber die anspielungen auf die aktuelle us-politik hängen schon sehr im leeren raum und sind mit der story nur krampfhaft verbunden. na ja, da gabs schon innovativeres zu sehen...
geschrieben am 16.11.2012 um 12:24 Uhr
Schreibe hier deine Meinung zu Killing Them Softly >>

juno 
Avatar von juno

Ein Leben für ein Leben - Adam Resurrected - Adam Resurrected

Also als Goldblum Fan wie mich, ein absolutes MUSSS! Dennoch gilt zu sagen, dass mich dieser Film sehr berührt hat. Die Geschichte an sich ist schwierig und sehr emotional. Also keine leicht verdauliche Kost. Das Drama ist für mich aber sehr gelungen umgesetzt worden und die Besetzung ist einfach klasse. Man kann Jeff Goldblums Talent endlich mal wirklich begreifen. In kleinen Nebenrollen oder eher flachen Komödien wie \"Vibes\" geht sein Talent total unter. Ich finde der Film ist einfach großes Kino und ich hole mir den noch auf DVD!
geschrieben am 10.11.2012 um 10:50 Uhr
Schreibe hier deine Meinung zu Ein Leben für ein Leben - Adam Resurrected >>

8martin 

Kinder des Olymp - Baptiste & Garance

Selten hat ein Regisseur das Shakespeare-Wort von der Welt als Bühne so geschickt in eine Handlung eingebunden, die z.T. auf real existierenden Charakteren beruht. Der Titel verweist auf die billigen Plätze unterm Dach des Theaters, wo das sogenannte ‘Gewöhnliche Volk‘ sitzt. Diese ‘kleinen Leute‘ stehen auch im Mittelpunkt des Films. Viele typische Figuren wie der vor Selbstbewusstsein strotzende Schauspieler (Pierre Brasseur), der Gauner und Mörder (Marcel Herrand), der ‘blinde‘ Bettler (Gaston Modot) oder der Pantomime Baptiste (Jean-Louis Barrault) tummeln sich im und um das Funambule. Sie alle umkreisen die schöne Garance (Arletty), den flatterhaften Schmetterling. Die menschlichen Dramen beinhalten Liebe, Eifersucht und Mord. Auf der Bühne wird die Realität des wahren Lebens vorweggenommen. Die Auftritte von Jean-Louis Barrault sind die Highlights des Films, seine unvergessliche Pantomime als Pierrot für die Ewigkeit. Die traurig-schöne Liebesgeschichte zwischen ihm und Garance mit dem schiwago-mässigen Ende (Baptiste ‘ertrinkt‘ in der tanzenden Volksmasse!) bekommt aber auch noch einen Nebenaspekt, in der Person von Baptistes Ehefrau Natalie (Maria Casares). Sie symbolisiert die selbstlose Liebe, Garance hingegen verkörpert den vorübergehenden Liebesrausch. Dramatischer Höhepunkt ist die parallel verlaufende Liebesnacht der beiden mit einem Mord wegen ihnen. Beides sieht man nicht. Genial, zeitlos, einfach klassisch.
geschrieben am 07.11.2012 um 11:56 Uhr
Schreibe hier deine Meinung zu Kinder des Olymp >>

Jolla 

Julia X 3D - Blöd und lächerlich!!!

Ein lächerlicher Film! Ich habe den Film an Halloween gesehen und war entsetzt, dass solche Filme heute immer noch produziert werden. Die Wendund \"der Täter wird zum Opfer, das Opfer zum Täter\" kommt zwar überraschend, aber interessiert eigentlich nicht. Ab dem Moment wird alles absurd: Der Mann und die beiden Blondinen prügeln sich die ganze Zeit und stehen auch nach starken Verletzungen immer wieder auf (wie in einem Comic). Noch dazu kommen die beiden Tussis trotz viel Blut am Körper in einem sexy Outfit daher (das kleine Schwarze muss sein). Ziemlich schwachsinnig. Außerdem ist es immer das Selbe: Irgendjemand wird gefesselt und gequält, befreit sich, läuft weg und wird vom Gegner gejagt... Es ist schon so blöd, dass man irgendwann nur noch lachen muss. Der einzige Pluspunkt dieses Films!
geschrieben am 06.11.2012 um 11:04 Uhr
Schreibe hier deine Meinung zu Julia X 3D >>

Filmfreund 
Avatar von Filmfreund

James Camerons Avatar - Aufbruch nach Pandora - 3D - 3D vom feinsten

Natürlich ist Cameron kein tiefgründiger Erzähler, die Optik seiner Filme und die Dramaturgie funktioniert aber immer sehr gut. Bei Avatar ist 3D erstmals bei mir angekommen, bis heute hat kein Film Camerons Standard erreicht...
geschrieben am 05.11.2012 um 17:53 Uhr
Schreibe hier deine Meinung zu James Camerons Avatar - Aufbruch nach Pandora - 3D >>

Jolla 

Die Abenteuer des Huck Finn - Für Kinder gut, für Erwachsene langweilig

Für Kinder im Alter bis ca. 12 Jahre ist der Film durchaus sehenswert. Erwachsene werden sich währenddessen eher langweilen. Die Figuren sind wie so oft ziemlich typisiert, die Handlung verspricht keine Überraschungen, sondern hat man schon zu oft ähnlich gesehen.
geschrieben am 30.10.2012 um 13:02 Uhr
Schreibe hier deine Meinung zu Die Abenteuer des Huck Finn >>

Filmfreund 
Avatar von Filmfreund

Herr der Fliegen - echt beeindruckend

welche kraft und gewalt aus einer gruppe ausgehen kann. die filmadaption von peter brook ist dem roman ebenbürtig, was man vom blassen remake nicht sagen kann
geschrieben am 21.10.2012 um 21:18 Uhr
Schreibe hier deine Meinung zu Herr der Fliegen >>

Eragon 

Die Abenteuer des Huck Finn

Der Film handelt von einem Jungen namens Hackleberry Finn (Leon Seidel), der jeden Tag frisch gestriegelt in die Schule geht. Hack reicht´s sich wie ein feiner Mann zu benehmen und haut mit seinem Sklaven und Freund Jim (Jacky Ido) ab. Sein Vater taucht in St. Petersburg auf und er führt nichts Gutes im Schilde. Als Jim seine Familie sieht, die auch Sklaven sind beschließt er den Mississippi runter nach Cairo zu reisen um dort ein freies Leben zu führen, Geld verdienen und seine Familie zu Kaufen. Ich Persönlich finde den Film sehr gut gelungen aber auch ein bisschen traurig. Die Schauspieler machen ihre Sache sehr gut und überzeugen in ihren Rollen.
geschrieben am 19.10.2012 um 11:10 Uhr
Schreibe hier deine Meinung zu Die Abenteuer des Huck Finn >>

Eragon 

Der junge Hercules - Die Serie

Die Serie handelt von einem Helden namens Hercules (Ryan Gosling). Er ist halb Gott halb Mensch und der Sohn Zeus. Hercules widmet sich der Kunst des Krieges und wird von dem weißen Cheiron (Nathaniel Lees) der Zentaur unterrichtet. Er will seinem Vater beweisen, dass er auch ein guter Krieger ist, wie sein Halbbruder Ares (Kevin Smith), der Gott des Krieges. In den 50 Folgen erlebt er viele Abenteuer, mit seinem Freund Iolaus (Dean O\'Gorman), der einer diebischen Bande angehört hat. Die ersten 15 Minuten sind nicht so gelungen aber die Serie verbessert sich. Die Auflösung ist nicht so gut, dennoch macht der Kameramann (Kevin Riley) gute Arbeit. Gut haben ihre Rollen auch Ryan Gosling (Hercules), Chris Conrad (Jason), Kevin Smith (Ares) und Dean O\'Gorman (Iolaus) gespielt. Ryan Gosling war erst 17 Jahre alt als er die Hauptrolle bekam. Um für die Rolle vorbereitet zu sein, nahm Ryan intensive Kampfkunststunden mit Lucy Lawless und Kevin Sorbo. Er war so groß und dünn, dass sein Kostüm überarbeitet werden musste, um nicht zu sehen wie mager er war. Selbst sein Oberkörper wurde verändert. Ähnliche Tricks wurden auch bei Kevin Sorbo und Lucy Lawess verwendet. \"Der Junge Hercules\" ist ein Spin-off von Hercules. Die Fernsehserie wurde auf Fox Kids Network vom 12. September 1998 bis zum 12. Mai 1999 ausgestrahlt.
geschrieben am 19.10.2012 um 10:01 Uhr
Schreibe hier deine Meinung zu Der junge Hercules >>

Seite: ... 16 17 18 19 20 21 22 23 [24] 25 26 27 28 29 30 31 32 ...

Schreibe deine eigene Kritik!

Zu wem möchtest du eine Kritik schreiben? Nachdem du den richtigen Star oder Film gefunden hast, kannst du diesen bewerten und deine Meinung hinterlassen.
Suche nach
Film
Star

Filmforum

Victoria - cool

muss ich mir ansehen, hab nur gutes über den Film gehört...

24.06.15 10:52 Uhr - Filmfreund

Victoria - Victoria

Victoria läuft gerade in Berlin. Guck ihn Euch an. Der Film hat viele Preise gewonnen und ist ein sehr guter Berlin Film...eine junge Spanierin stürzt beim Feiern mit Berliner Jungs in den...

24.06.15 10:41 Uhr - bmk-berlin

Serien

Mein Serientipp ist The Wire. Eine mit Preisen überhäufte Produktion von HBO (wie sollte es anders sein). Läuft aktuell gerade auf sky atlantic und gibt es mittlerweile auch auf DVD komplett mit...

08.10.13 10:23 Uhr - TylerDurden

The Fault in our Stars - The Fault in our Stars

Zur Zeit wird gerade das Buch \"The Fault in our Stars\" von John Green gedreht. In Deutschland ist es unter dem Titel \"Das Schicksal ist ein mieser Verräter\" bekannt. Ich habe das Buch vor...

30.08.13 11:07 Uhr - juno
© 2019 Filmreporter.de