Heimat 2 - Chronik einer Jugend
Kinowelt
Heimat 2 - Chronik einer Jugend

Heimat 2 - Chronik einer Jugend

Chronik einer Jugend
Originaltitel
Die zweite Heimat - Chronik einer Jugend
Alternativ
Heimat 2 - Chronik einer Jugend
Genre
Drama, TV-Mehrteiler
Land /Jahr
Deutschland, Großbritannien, Spanien, Schweden, Frankreich, Norwegen, Finnland, Österreich, Dänemark, Australien 1992
 
1532 min, ab 6 Jahren (fsk)
Medium
DVD (Kauffassung)
Kaufstart
01.12.2004 ( Kino Deutschland ) bei Kinowelt Home Entertainment
Regie
Darsteller
Links
IMDB
|0  katastrophal
brilliant  10|
6,0 (Filmreporter)
Es gibt noch keine Userkritik!
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenMeinungGalerieDVDs
Zweiter Teil der Heimat-Trilogie spielt in München
Nachdem Hermann Simon (Henry Arnold) das Abitur mit Auszeichnung besteht, verlässt er Simmern und geht nach München. Am dortigen Konservatorium will er sich zum Komponisten ausbilden lassen. Während dieser Zeit macht er viele Bekanntschaften und gewinnt eine Reihe von Freunden. Seine Bemühungen um die Kommilitonin Clarissa Lichtblau (Salome Kammer) sind jedoch nicht von erfolg gekrönt. Durch Zufall begegnet er Waldtraud "Schnüsschen" (Anke Sevenich) am Bahnhof wieder. Sie war es, die ihm vor Jahren das Küssen beigebracht hat. Die beiden heiraten und Waltraud gebärt eine Tochter namens Lulu. Währenddessen begibt sich Clarissa auf eine Amerika-Tournee. Sie wird ebenfalls schwanger und gibt ihre Karriere als Cellistin auf. Hermann wird für eine seiner Kompositionen bei den Filmfestspielen in Cannes ausgezeichnet. Die Beziehung zu seiner Frau verarmt allerdings stetig. Sie sehen sich kaum noch. Schließlich macht sich Hermann auf die Suche nach Clarissa und findet sie in Amsterdam, wo sie eine romantische Nacht miteinander verbringen. Doch am nächsten Morgen ist sie fort. Hermann kehrt alleine nach Schabbach zurück.
Im ersten Teil der "Heimat"-Trilogie verfolgt Regisseur Edgar Reitz die Geschichte der Familie Simon in dem fiktiven Hunsrück-Ort Schabbach über 63 Jahre hinweg. In "Heimat 2 - Chronik einer Jugend" konzentriert er sich auf das Jahrzehnt von 1960 bis 1970. Im Zentrum der Geschichte steht die künstlerische Avantgarde in Schwabing der 1960er Jahre. Die Protagonisten sind Lyriker, Filmemacher, Komponisten, Musiker, Schauspieler und nicht zuletzt die Lebenskünstler der damaligen Zeit. Trotz des Sprungs vom dörflichen Milieu ins Städtische, bleibt der Regisseur der Verknüpfung von Privatem und Zeitgeschichtlichem auch im zweiten Teil treu. Weiters anzumerken ist, dass alle Musikstücke von den Darstellern selbst gespielt werden. Allen voran glänzt Hermann Simon (Henry Arnold) als Komponist und Clarissa Lichtblau (Salome Kammer) als Cellistin. Heute lebt die Sängerin in München und ist mit dem Regisseur Edgar Reitz verheiratet.
Andrea Niederfriniger, Filmreporter.de
Henry Hübchen, Suzanne von Borsody, Ludwig Trepte und Jasmin Schwiers luden am 31. August 2010 ans Set von "Die Mutter der Braut". Die Komödie wird in München und Kroatien gedreht.
Heimat 2 - Chronik einer Jugend
Kinowelt
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenMeinungGalerieDVDs
2021