FILMREPORTER.DE
Best Entertainment
Filmreporter-RSS

Wild Child - Erstklassig zickig

Originaltitel
Wild Child
Genre
Komödie
 
USA/Großbritannien/Frankreich 2008
 
94 min, ab 6 Jahren (fsk)
Medium
DVD (Kauffassung)
 
 
Verkaufsstart
07.05.2009 ( D | CH | A ) bei Universal Pictures Video
 
 
Regie
Darsteller
Links
|0  katastrophal
brilliant  10|
6,0 (1 User)
Wild Child - Erstklassig Zickig (DVD) 2008
Universal
Das Making Of Wild Child • Tour der Schulsprecherin • Schulerinnerungen • Ghostville • Lacrosse

Zickige Diva wird unter strenge Fittichen gesteckt

Teenager Poppy Moore (Emma Roberts) steht auf der Sonnenseite des Lebens. Sie lebt im kalifornischen Malibu, fährt ein Luxuscabrio und trägt Designerklamotten. An ihrer Schule steht sie im Mittelpunkt des Interesses, denn jeder Teenager möchte mit ihr befreundet sein oder zumindest in ihrem Fahrwasser schwimmen. Unter der luxuriösen Fassade rebelliert das verwöhnte Mädchen jedoch gegen ihre Umwelt, denn Glück und Zufriedenheit kann man bekannterweise nicht kaufen. Um seine Tochter wieder in die richtige Bahn zu leiten, schickt sie ihr Vater (Aidan Quinn) nach England auf ein elitäres Mädcheninternat. Die strengen Regeln des Hauses sowie die fremde Umgebung machen der heranwachsenden Diva ziemlich zu schaffen. Keinerlei Bewunderung wird ihr hier entgegengebracht, stattdessen ist sie plötzlich selbst den zickigen Anfeindungen ihrer Mitbewohnerinnen ausgesetzt. Poppy merkt, dass sie ihr Verhalten grundlegend ändern muss, um vor den Anderen bestehen zu können. Es beginnt ein neuer Lebensabschnitt, der allerdings von vielen Hürden verstellt ist - aber auch der ersten großen Liebe.


Regisseur Nick Moore inszeniert ein romantisches Teenagerdrama mit komödiantischen Elementen. Beschrieben wird der Entwicklungsprozess einer verzogenen Jugendlichen zur jungen Frau. Persönlichkeitsveränderung sowie Läuterung werden mit Hilfe strenger Regeln und dem Einfluss noch zickigeren Kontrahentinnen in Gang gesetzt. England wird hierbei als traditioneller Hüter normativer Werte dem vermeintlich babylonischen US-Gesellschaftssystem entgegengestellt. Es heißt im Film: "Es gibt hier eine Hierarchie: Lehrer, Vorgesetzte, Ungeziefer, Amerikaner!" Hauptdarstellerin Emma Roberts ist die Nichte von US-Schauspielerin Julia Roberts. In Anlehnung an die alltägliche Berichterstattung über die pubertären Banalitäten der abgehobenen Paris Hilton-Fraktion, erscheint ihre Rollenfigur erschreckend realitätsnah. Ob die lebenden Vorbilder ähnliche Lernprozesse durchlaufen werden, ist fraglich.
Wild Child - Erstklassig zickig
Universal
Regisseur Nick Moore inszeniert ein romantisches Teenagerdrama mit komödiantischen Elementen. Beschrieben wird der Entwicklungsprozess einer verzogenen Jugendlichen zur jungen...
© 2020 Filmreporter.de