Epix Media
Making of Süße Stuten 7

Making of Süße Stuten 7

Originaltitel
Making of 'Süsse Stuten 7'
Genre
Komödie, Episodenfilm
Land /Jahr
Deutschland 2009
 
56 min, ab 16 Jahren (fsk)
Medium
DVD (Kauffassung)
Kaufstart
28.05.2010 ( Kino Deutschland ) bei EpiX Media
Regie
Daniel Hyan
Darsteller
Jakob Bieber, Tancredi Volpert, Joost Renders, Irina Platon, Nell Pietrzyk, Tyra Misoux
Homepage
http://www.epix.de/50355098150e9e23f/...
Links
IMDB
Links
|0  katastrophal
brilliant  10|
6,0 (Filmreporter)
Es gibt noch keine Userkritik!
Audiokommentar mit Jorg Buttgereit und Daniel Hyan, • Interviews mit Jorg Buttgereit, Conny Dachs und Daniel Hyan (ca. 15 Min.), • Outtakes (ca. 10 Min.), • Deleted Scenes, • Nicht verwendete Moodshots (ca. 3 Min.), • Musikvideo Conny Dachs "Das Leben ist ein Pornofilm", • Trailer einer Folge von "Moabit Vice" (ca. 5 Min.), • Epix-Trailershow
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenGalerieDVDsbewerten
Blick hinter die Kulissen der Pornowirtschaft
Ein Kamerateam begleitet die Dreharbeiten zum Porno "Süße Stuten 7". Regisseur des Films ist der erfahrene Erotikfilmer Heinz Moon (Jörg Buttgereit). Der würde eigentlich lieber einen Zombiestreifen drehen. Seine künstlerischen Ambitionen werden immer wieder von dem despotischen Produzenten Major Andy (Alexander Gregor) gebremst, der seinem Regisseur kontinuierlich Druck macht und auf Einhaltung des Drehplans pocht. Ihm wiederum sitzt der Besitzer der eigens gemieteten Luxusvilla im Nacken, der die gesamte Crew nach der vereinbarten Anzahl von zwölf Drehtagen hochkant herauswirft.

Diverse Unfälle am Set, gelegentliche Sexaffären, die Erektionsprobleme von Hauptdarsteller 'Evil' Dick Masterson (Ron Matz), die ständigen Streiteren zwischen den beiden Darstellerinnen Judi 'JJ' Jewel (Vivien la Fleur) und Spritzi Haberland (Yvonne Kolle) sowie die Inkompetenz des jungen Produktionspraktikanten Jonas (Jakob Bieber) machen den straffen Zeitplan zur Makulatur.
Ursprünglich erschien die als "Porno-Comedy" betitelte Mockumentary "Making of Süße Stuten 7" bereits 2009 als Webserie auf der Internetseite 3min.de. In zwölf Episoden konzentrierte sich Regisseur und Autor Daniel Hyan auf jeweils einen Drehtag des fiktiven Pornostreifens. In der Langfilmfassung wurden diese einzelnen Clips lediglich kontinuierlich aneinandergereiht. Im Stile von "Stromberg" dokumentiert ein nicht gezeigtes Kamerateam auf satirische Weise den Alltag am Set eines Pornodrehs. Die Macher sparen dabei nicht mit Klischees, die in der Öffentlichkeit über die verrufene Industrie kursieren.

Neben dem an Erektionsstörungen leidenden Hauptdarsteller und der alternden Pornolegende finden sich unter den überzeichneten Charakteren auch der ewige Teenie-Pornostar, der herrische Produzent und der unschuldige Praktikant. Diese machen durchaus Spaß, weil sie sich selbst in keiner Form ernst nehmen. Vor allem Filmemacher und Hauptdarsteller Jörg Buttgereit ("Nekromantik") sorgt in einer selbstironischen Rolle mit seiner trockenen Art für den einen oder anderen Lacher. Allerdings bewegt sich sein Humor weitestgehend auf einem niedrigen Niveau, wie eine fehlgeleitete Ejakulation in das Gesicht des Kameramanns beweist.
"Making of Süße Stuten 7" entstand ursprünglich als Webserie. Nach dem Vorbild von "Stromberg" nimmt Regisseur Daniel Hyan im Mockumentary-Stil einen satirischen Blick hinter die Kulissen eines fiktiven Pornosets.
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenGalerieDVDsbewerten
2021