Filmreporter-RSS
©Universum Film

Schock Labyrinth 3D

OriginaltitelSenritsu Meikyû 3D
AlternativThe Shock Labyrinth 3D; Untitled Takashi Shimizu 3-D Thriller Project; Schock Labyrinth - 3D
GenreThriller
Land & Jahr Japan 2009
FSK & Länge ab 16 Jahren • 85 min.
MediumDVD (Kauffassung)
AnbieterUniversum Film
Verkaufsstart15.10.2010
RegieTakashi Shimizu
DarstellerYûya Yagira, Ai Maeda, Ryo Katsuji, Shôichirô Masumoto, Suzuki Matsuo, Misako Renbutsu
Links IMDB
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenTrailerGalerieDVDsbewerten
DVD Extras: 2 Fassungen auf einer DVD: 2D + 3D (Anaglyph) • 3 x 3D-Brillen

Fünf Freunde erleben Horrortrip im Krankenhaus

Die kleine Ken (Yûya Yagira) amüsiert sich mit vier Freunden in einem Vergnügungspark. Als sie sich in ein Geisterhaus einschleichen, verschwindet die kleine Yuki (Misako Renbutsu) auf unerklärliche Weise ohne auch nur eine Spur zu hinterlassen. Zehn Jahre später treffen sich die vier verbliebenen Freunde wieder. Ohne Vorwarnung taucht die verschollene Yuki auch auf. Die Jugendlichen wissen nicht, ob sie ihren Augen trauen sollen. Handelt es sich wirklich um ihre Freundin? Bevor sie der Frage auf den Grund gehen können, bricht die verstörte Yuki vor ihren Augen zusammen. Die Freunde bringen sie in ein Krankenhaus, das sich jedoch bald als labyrinthisches Horrorgebäude herausstellt. Die Gruppe verliert zunehmend die Orientierung, einen Ausgang scheint es nicht zu geben. Als Yuki aus ihrer Bewusstlosigkeit erwacht, werden die Freunde mit den traumatischen Erlebnissen ihrer Vergangenheit konfrontiert.
Mit "Schock Labyrinth 3D" bleibt Takashi Shimizu erneut in bei angestammten Metier. Der Autor und Regisseur hat sich in Japan einen Namen als Horror-Spezialist gemacht. Unter anderem drehte er die "Ju-on: The Grudge"-Reihe. Schon der erste Teil wurde 2002 auf dem Screamfest mit dem Festivalpreis als bester ausländischer Film ausgezeichnet. Aufgrund des Erfolges wurde auch Hollywood auf die Horror-Reihe aufmerksam. Das US-Remake "The Grudge" wurde ebenfalls in Japan gedreht und von Shimizu inszeniert. Mit "Schock Labyrinth 3D" drehte Shimizu den ersten 3D-Realfilm aus Japan. Die erste Idee zur Geschichte hatte Produzent Masayuki Tanishima im Frühjahr 2005, als er im Vergnügungspark Fuji-Q Highland eine PR-Veranstaltung für einen Horrorfilm besuchte. Er fuhr in der weltweit größten Geisterbahn und beschloss sofort, diese zum Schauplatz eines Horrorfilmes zu machen. Einem urbanen Mythos zufolge stand auf dem Gelände des Vergnügungsparkes einst ein Krankenhaus. Angeblich ging die Klinik pleite und wurde infolgedessen als Attraktion in den Rummelplatz integriert. So sollen auch die medizinischen Instrumente im Inneren des Gruselkabinetts echt sein. Ob die Legende um das Krankenhaus wahr ist, wird vom Park-Management weder bestätigt - noch dementiert. So funktioniert moderne PR eben...

Bewertung abgeben

Bewertung
 (0 User)

Meinungen

Es gibt noch keine Userkritik!

Trailer: 

Schock Labyrinth 3D

Unerklärlicherweise verschwindet im Geisterhaus eines Vergnügungsparks die kleine Yuki (Misako Renbutsu). Zehn Jahre später taucht die junge Frau bei den...  Clip starten
Amazon
Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 

Galerie:  Schock Labyrinth 3D

Mit "Schock Labyrinth 3D" bleibt Takashi Shimizu erneut in seinem angestammten Metier. Der Autor und Regisseur hat sich in Japan einen Namen als Horror-Spezialist gemacht. Unter... mehr
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenTrailerGalerieDVDsbewerten
© 2019 Filmreporter.de