Alive
Fernsehjuwelen - Sieg der Liebe

Sieg der Liebe: La Storia Spezzata - Die Geschichte von Chiara (DVD-Titel)

Die Geschichte von Chiara
Originaltitel
La storia spezzata
Alternativ
Sieg der Liebe: La Storia Spezzata - Die Geschichte von Chiara (DVD-Titel)
Genre
TV-Mehrteiler
Land /Jahr
Italien, Frankreich 1990
 
347 min, ab 12 Jahren (fsk)
Medium
DVD (Kauffassung)
Kaufstart
22.07.2011 ( Kino Deutschland ) bei AL!VE
Regie
Antonio Frazzi, Andrea Frazzi
Darsteller
Roberta Lena, Marco Vivio, Giovanni Vettorazzo, Laura Saraceni, Angiolina Quinterno, Roberto Posse
Links
IMDB
|0  katastrophal
brilliant  10|
4,0 (Filmreporter)
Es gibt noch keine Userkritik!
Trailer • Entfallende Szenen
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenDVDsbewerten
Klischeehafter Fernsehfilm ohne Überraschungen
Die erfolgreiche Kinderpsychologin Chiara (Barbara De Rossi) ist mit Werbeagenturchef Marco (Jean Dalric) glücklich verheiratet. Das Ehepaar führt in Rom ein interessantes und privilegiertes Leben. Als Chiara schwanger wird, scheint das Glück der beiden perfekt. Doch dann erleidet sie eine Fehlgeburt und stürzt in eine tiefe psychische Krise.

Mit Alkohol versucht sie ihren verzweifelten Schmerz zu betäuben, wird dabei aber nur abhängig und verliert schließlich sogar ihren Job. Jetzt setzt sie in Marco alle ihre Hoffnungen, vielleicht gelingt es ja im zweiten Anlauf, doch noch ein Kind zu bekommen. Marco wird inzwischen aber von der attraktiven PR-Agentin Margherita (Stefania Orsola Garello) umworben. Die nutzt die Schwäche Chiaras, um mit Marco zusammen zukommen. Dabei kommt ihr Marcos kaltherzige und intrigante Mutter zur Hilfe, so dass sich dieser tatsächlich auf eine Beziehung zu Margherita einlässt. Chiara geht es angesichts der dramatischen Ereignisse immer schlechter.
In dem vierteiligen Fernsehfilm "Sieg der Liebe" wimmelt es nur so vor Klischees. Die Protagonistin muss sich in der zu langen Geschichte mehrfach mit Schicksalsschlägen auseinandersetzen: Fehlgeburt, Alkoholismus, psychische und körperliche Krankheiten, Ehebruch und Unfälle. So ist die Erzählung der italienisch-französisch-deutsche Koproduktion überfrachtet und daher wenig glaubwürdig.

Auch die Figuren sind stereotyp in Szene gesetzt und ihre Handlungen berechenbar. Schnell wird deutlich, welche Funktionen den Charakteren zukommen. Ein, zwei unerwartete Wendungen hätten dem Plot gut getan. So aber ist "Sieg der Liebe" eine vorhersehbare Aneinanderreihung von dramatischen Ereignissen und daher nicht mehr als eine mittelmäßige Fernsehproduktion.
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenDVDsbewerten
2021