Carlas Song
Epix Media
Carlas Song

Carla's Song

Originaltitel
Carla's Song
Genre
Drama, Romanze
Land /Jahr
Großbritannien, Spanien, Deutschland 1996
 
127 min, ab 12 Jahren (fsk)
Medium
Kinofilm
Kinostart
11.09.1997 ( Kino Deutschland ) bei Ventura Film
Regie
Darsteller
Links
IMDB
|0  katastrophal
brilliant  10|
7,0 (Filmreporter)
Es gibt noch keine Userkritik!
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenMeinungDVDs
Die junge Immigrantin Carla (Oyanka Cabezas) aus Nicaragua wird in Glasgow beim Schwarzfahren erwischt. Ein weiterer Rückschlag in ihrem grauem, einsamem Alltag. Doch dank des freundlichen Busfahrers George (Robert Carlyle) kann dem Kontrolleur entfliehen. Tage später treffen sie sich wieder. George verliebt sich in die schöne Nicaraguanerin, sie bleibt gegenüber ihrem Retter abweisend. George ist hartnäckig, bleibt in ihrer Nähe. Als Carla einen Selbstmordversuch unternimmt, ahnt George, dass ihre seelischen Qualen etwas mit ihrer Heimat zu tun haben. Er begleitet sie nach Nicaragua, mitten ins Krisengebiet. Carla muss in den Wirren der sandinistischen Revolution einiges aufarbeiten.
Ken Loach widmet sich in "Carla's Song" den Irrungen und Wirrungen einer Liebesgeschichte vor dem Hintergrund der linksgerichteten sandinistischen nicaraguanischen Revolution. Dabei bleibt er seinem Lieblingsschauplatz Glasgow treu. Schon "Sweet Sixteen", die Geschichte eines schottischen Teenagers, und "Just a Kiss" spielen in der Arbeitermetropole.
Julia Stoll, Filmreporter.de
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenMeinungDVDs
2021