FILMREPORTER.DE
Best Entertainment
Filmreporter-RSS

The Texas Chainsaw Massacre: The Beginning

Originaltitel
The Texas Chainsaw Massacre: The Beginning
Genre
Horror, Thriller
 
D 2006
 
83 min, ab 18 Jahren (fsk)
Medium
Kinofilm
 
 
Kinostart
18.01.2007 ( D | A )
 
 
Regie
Darsteller
Links
Texas
Warner Bros.
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenMeinungenNewsTrailerDVDsbewerten

Geheimnis um Jugendjahre der Bestie wird gelüftet

Leatherface ist wieder da. Beginnend mit der Geschichte seiner Geburt in einem stinkenden Schlachthaus erfahren wir, wie sich Familie Hewitt seiner schutzlosen Existenz annimmt. Im Laufe der Jahre erziehen sie Thomas (Andrew Bryniarski) zu einem blutrünstigen Monster. Natürlich spritzt das Blut wieder in alle Richtungen, wobei der Zuschauer ganz nebenbei auch die sozialen Entwicklungsprozesse des lieb gewonnenen Kettensägen-Ungetüms kennen lernen.


Der südafrikanische Regisseur Jonathan Liebesman drehte insgesamt fünf Monate, an dem Horrorfilm. Das Gesamtbudget betrug 16 Millionen Dollar. Ursprünglich war der Titel "The Texas Chainsaw Massacre: The Origin" vorgesehen. Es ist das Prequel zum Remake "Michael Bay's Texas Chainsaw Massacre" des Deutschen Regisseurs Marcus Nispel aus dem Jahr 2003. Das Original "Blutgericht in Texas" stammt aus dem Jahr 1974 und ist von dem Amerikaner Tobe Hooper.
Texas Chainsaw Massacre: The Beginning (Kino)
Warner Bros.
Texas Chainsaw Massacre: The Beginning (Kino)
Irgendetwas muss in der Entwicklung von Leatherface (Andrew Bryniarski) schief gelaufen sein. Wer mit Kettensägen herumrennt um menschliche Körper zu zerteilen hatte es in...  Clip starten

Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenMeinungenNewsTrailerDVDsbewerten
© 2020 Filmreporter.de