Play
Kairos Filmverleih
Play

Play

Originaltitel
Play
Genre
Drama, Romanze
Land /Jahr
Argentinien, Chile 2005
 
105 min, ab 12 Jahren (fsk)
Medium
Kinofilm
Kinostart
15.03.2007 ( Kino Deutschland ) bei Kairos-Filmverleih
Regie
Darsteller
Links
IMDB
|0  katastrophal
brilliant  10|
Es gibt noch keine Userkritik!
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenMeinungDVDs
Ein heißer Sommer in Santiago de Chile: Hier arbeitet die junge Krankenpflegerin Cristina (Viviana Herrera). Auf ihren Streifzügen durch die Stadt findet sie in einer Mülltonne eine Aktentasche. Der Inhalt sagt einiges über seinen Eigentümer aus. Es handelt sich um einen Architekt namens Tristán (Andres Ulloa). In Folge des Streiks der Bauarbeiter hat er seine Arbeit verloren. Zu allem Überfluss hat ihn auch seine Geliebte verlassen. Cristina macht den jungen Mann ausfindig und verfolgt ihn auf Schritt und Tritt, ohne von diesem bemerkt zu werden. So beobachtet sie ihn, wie er seine Mutter in einer Villa besucht. Cristina bemerkt, dass er aus der Oberschicht kommt, sie kommt hingegen aus einem kleinen Dorf aus dem armen Süden Chiles. Dennoch spricht sie ihn eines Tages an. Beide fühlen sich auf geheimnisvolle Weise voneinander angezogen.
Die chilenische Regisseurin Alicia Scherson erzählt eine Geschichte von Liebe und Verlust in der Großstadt. Dabei zeichnet sie auch die Lebenswelten der reichen und armen Bevölkerung nach. Das Drama wurde in Chile zum besten Film gewählt und auf zahlreichen Festivals mit Publikumspreisen ausgezeichnet. "Play" war für Chile als bester nicht-englischsprachiger Film im Oscarrennen. Besonders von den poetischen Bildern und dem Realismus zeigten sich Zuschauer und Kritik begeistert.
Andreas Eckenfels/Filmreporter.de
Play
Kairos Filmverleih
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenMeinungDVDs
2021