Filmreporter-RSS
©Koch Media

El Habitante incierto

OriginaltitelEl Habitante incierto
AlternativUncertain Guest - Du bist nicht allein (dt. DVD-Titel)
GenreMystery
Land & Jahr Spanien 2004
KinoDeutschland
RegieGuillem Morales
DarstellerAndoni Gracia, Esther Villahermosa, Beatriz Vilaseca, Montse Lluc, Toni González, Abel Coll
Links IMDB
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenDVDsbewerten

Félix (Andoni Gracia) ist ein erfolgreicher Architekt und Besitzer einer großen Stadtvilla in Barcelona. Die Trennung von seiner Langzeitfreundin Vera (Mónica López) verkraftet er nur schwer. Eines Abends bittet ein Fremder (Agustí Villaronga) unter dem Vorwand telefonieren zu müssen, Einlass in sein Haus. Nach einem Moment der Unachtsamkeit verschwindet der Fremde spurlos. Fortan hört Félix seltsame Geräusche, Stimmen und Poltern in seinem Haus. Eingedrückte Kopfkissen und Schmutz in Badezimmer führen ihn an den Rand eines Nervenzusammenbruchs. Die seltsamen Vorkommnisse lassen ihn glauben, der ungebetene Fremde habe sich in seinem Haus eingenistet und lebe nun unsichtbar an seiner Seite. Weder die Polizei noch Vera schenken ihm Glauben. So sieht sich Félix gezwungen, selbst zur Tat zu schreiten. Er dreht den Spieß um und nistet sich im Haus der an den Rollstuhl gefesselten Claudia (Mónica López in einer Doppelrolle) ein.
Nicht nur für Regisseur Guillem Morales, sondern auch für Marc Vaíllo ist "The Uncertain Guest - Du bist nicht allein" das Spielfilmdebüt. Dem jungen Komponisten gelingt mit seiner Mixtur aus Klassik und Tragik eine zusätzlich spannende Note in den Thriller einzubauen. Spannung allein macht jedoch nicht den ganzen Film. Morales gibt der Versuchung nach, mehrere Genres zu vermischen. Ist der Film in der ersten Hälfte noch ein Teenie-Horror, so fällt es zunehmend schwer, sich auf die Charakterwandlung des Protagonisten einzulassen. Diese geht einher mit einer Wende in der Geschichte. Dabei vermischen sich Komik mit erotische Elemente, die für den Fortgang der Handlung unnötig ist. Erwähnenswert ist die Doppelrolle von Mónica López. Sie spielt einmal die verflossene Ex, Vera, sowie das neue Objekt der Begierde, Claudia. Der Film ist zwar nicht durchwegs gelungen, er weist jedoch einen interessanten Verlauf der Geschichte auf und hält die Spannung bis zum Schluss.

Bewertung abgeben

Bewertung
 (0 User)

Meinungen

Es gibt noch keine Userkritik!
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenDVDsbewerten
© 2019 Filmreporter.de