FILMREPORTER.DE
Best Entertainment
Filmreporter-RSS

I Dreamt Under the Water

Originaltitel
J'ai rêvé sous l'eau
Alternativ
Im freien Fall (DVD-Titel)
Genre
Romanze
 
Frankreich 2008
 
99 min, ab 18 Jahren (fsk)
Medium
Kinofilm
 
 
Kinostart
18.06.2009 ( D ) bei Pro-Fun media
 
 
Regie
Darsteller
Links
|0  katastrophal
brilliant  10|
(0 User)
 Es gibt noch keine Userkritik!
I Dreamt Under the Water (Kino) 2008
Pro-Fun
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenGalerieDVDsbewerten

Bisexuelle Sex- und Drogen-Party in Paris

Der junge, attraktive, bisexuelle Antonin (Hubert Benhamdine) vergöttert den hübschen Alex (Franck Victor) über alles. Dieser erwidert seine Liebe jedoch nur freundschaftlich. Als beide eines Tages in einen Club gehen, verstirbt Alex auf der Toilette. Der verzweifelte Antonin fühlt sich, als hätte ihm jemand den Boden unter den Füßen weggezogen. In diesem hoffnungslosen Zustand hat er das Bedürfnis, sich völlig fallen zu lassen. Er begibt sich auf eine exzessive Reise nicht enden wollender sexueller Eskapaden unter Zuhilfenahme von Poppers (Gefäßerweiterndes Medikament). Bald arbeitet er auch als Stricher und steigt auf härtere Drogen um. Von der romantischen Hauptstadt Paris fehlt in seiner Wahrnehmung die positive Seite völlig. Übrig bleibt für Antonin nur ein verzweifeltes Sündenbabel ohne Hoffnung. Doch dann lernt er Juliette (Caroline Ducey) kennen und lieben.


"I Dreamt Under the Water" ist von der Poesie der Künstlerin und Dichterin Lydia Lunch inspiriert. Der seit 1991 tätige Kurzfilm-Regisseur Hormoz Borbor nennt sich mittlerweile nur noch Hormoz. Das laut Pressetext raue und explizite Drama ist sein Spielfilmdebüt. Im Jahre 2005 veröffentlichte er einen 20 minütigen Kurzfilm mit den gleichen Darstellern in den gleichen Rollen und demselben Titel "J'ai rêvé sous l'eau". Das schwul-lesbische Filmfestival Verzaubert beschreibt "I Dreamt Under the Water" als "Gedicht in Licht und Farbe".
I Dreamt Under the Water
Pro-Fun
Der Spielfilmdebütant Hormoz baute seinen gleichnamigen Kurzfilm von 2005 mit denselben Darstellern zu einem Langfilm aus, zu dem er auch das Drehbuch verfasste.
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenGalerieDVDsbewerten
© 2020 Filmreporter.de