FILMREPORTER.DE
Best Entertainment
Filmreporter-RSS

D.E.B.S.

Originaltitel
D.E.B.S.
Genre
Action, Komödie
 
USA 2004
 
88 min, ab 12 Jahren (fsk)
Medium
Kinofilm
Regie
Darsteller
Links
|0  katastrophal
brilliant  10|
(0 User)
 Es gibt noch keine Userkritik!
D.E.B.S. (Szene) 2003
2005 Screen Gems, Inc. All Rights Reserved.

Vier Sexy Agentinnen jagen Superbösewichte

Die betörenden jungen Schönheiten Max Brewer (Meagan Good), Janet (Jill Ritchie), Amy Bradshaw (Sara Foster), und Dominique (Devon Aoki) haben soeben ihre Ausbildung zu Superagentinnen absolviert. Sie haben bewiesen, dass sie außergewöhnlich talentiert im Lügen, Betrügen und Kämpfen sind. Max ist die Anführerin der hübschen Truppe. Janet ist das Nesthäkchen der Gemeinschaft und oft etwas geistesabwesend. Sie wird daher von den anderen Mädels bemuttert.

Die blone Amy ist eine Vorzeigeagentin mit makelloser Personalakte und perfektem Freund. Sie hat außerdem als einzige Agentin aller Zeiten die Höchstpunktzahl beim Einstellungstest erreicht. In ihrer ersten Mission müssen sie gegen das höchst attraktive aber dennoch personifizierte Böse Lucy Diamond (Jordana Brewster) kämpfen. Dazu setzten sie ihre Disziplin, Energie, betörende Schönheit und Stärke ein. Der Plan der vier Agentinnen platzt jedoch, als sich ausgerechnet Streberin Amy völlig unvorhergesehen in die diabolische Gegnerin verliebt. Wer soll jetzt noch die Welt vor Lucy retten?


"D.E.B.S." ist die Abkürzung für die Agentinnen-Tugenden "Discipline, Energy, Beauty, Strength". Angela Robinson ("Herbie: Fully Loaded") zeigt sich für Regie, Drehbuch und Schnitt verantwortlich. Sie nahm sich ihren mehrfach ausgezeichneten gleichnamigen Kurzfilm von 2003 zur Vorlage für die vorliegende Spielfilmfassung von "D.E.B.S.".

Wie auch ihre Fernseh-Serie "The L Word - Wenn Frauen Frauen lieben" behandelt auch diese romantische Action-Komödie die gleichgeschlechtliche Liebe. Kostümdesigner Frank Helmer bewies, dass Superagenten nicht nur maßgeschneiderte Anzüge à la James Bond tragen müssen, sondern auch einmal einen Lolitahaften Schuluniformen-Stil mit knappen, karierten Faltenröckchen, hautengen Blusen und weißen Kniestrümpfen. Der Film parodiert unter anderem die Fernsehserie "3 Engel für Charlie".
D.E.B.S.
2005 Screen Gems, Inc. All Rights Reserved.
Galerie: D.E.B.S.
"D.E.B.S." ist die Abkürzung für die Agentinnen-Tugenden "Discipline, Energy, Beauty, Strength". Angela Robinson("Herbie: Fully Loaded") zeigt sich für Regie, Drehbuch und...
© 2020 Filmreporter.de