FILMREPORTER.DE
Best Entertainment
Filmreporter-RSS

Günesi gördüm - Ich sah die Sonne

Originaltitel
Günesi gördüm
Alternativ
Günesi Gördüm - Ich habe die Sonne gesehen
Genre
Drama
 
Türkei 2009
 
120 min, ab 12 Jahren (fsk)
Medium
Kinofilm
 
 
Kinostart
16.04.2009 ( D ) bei Kinostar
 
 
Regie
Darsteller
Links
|0  katastrophal
brilliant  10|
(0 User)
 Es gibt noch keine Userkritik!
Günesi Gördüm - Ich sah die Sonne (Kino) 2008
Kinostar Filmverleih

Krieg - Trennung, Gräuel und Hoffnung zugleich

"Günesi Gördüm - Ich sah die Sonne" erzählt die Geschichte der kurdischen Familie Altun. Wie 2,5 Millionen anderer Familien musste auch sie ihre Heimat im Südosten der Türkei verlassen. Einige Angehörige verschlug es nach Istanbul, andere zogen gar bis nach Norwegen. Der nunmehr 25 Jahre andauernde Krieg trennte die Familie aber nicht nur räumlich voneinander. Während ein Sohn mit dem Militär sympathisierte und sich der Armee anschloss, entschied sich sein Bruder für die Seite der Kurdischen Widerstandskämpfer. Es kommt zu einem tragischen Wiedersehen zwischen den Brüdern: Während eines Gefechts in den Bergen stehen sie sich plötzlich als Gegner gegenüber. Der Krieg zehrt auch an zwei anderen Brüdern. Während Kadri (Cemal Toktas) in der liberalen Millionenstadt Istanbul endlich seine Homosexualität frei auszuleben kann, muss der jüngste Sohn der Altuns mit seinem Schicksal zurechtkommen, beide Beine bei der Explosion einer Landmine verloren zu haben.


Mahsun Kirmizigüls ("Beyaz Melek - Weißer Engel") Drama lief in der Türkei trotz des heiklen Themas sehr erfolgreich. Der Film behandelt die militärische Auseinandersetzung zwischen den Kurden und den Türken im Osten der Türkei, die Flüchtlingssituation sowie die Folgen der Umsiedlung. Dabei versucht der Regisseur, keine Partei zu ergreifen, sondern das Thema neutral zu betrachten. Sein Ziel ist, für mehr Toleranz und dem friedlichem Zusammenleben zwischen Kurden, Türken und anderen Gruppen in der Türkei aufzurufen.
Günesi Gördüm - Ich sah die Sonne
Kinostar Filmverleih
Mahsun Kirmizigüls ("Beyaz Melek - Weißer Engel") Drama lief in der Türkei trotz des heiklen Themas sehr erfolgreich.
© 2020 Filmreporter.de