Mädchen an die Macht!
Miramax Films
Mädchen an die Macht!

Mädchen an die Macht!

Originaltitel
Strike!
Genre
Komödie
Land /Jahr
USA, Kanada, Italien 1998
 
98 min, ab 0 Jahren (fsk)
Medium
Kinofilm
Kinostart
21.01.1999 ( Kino Deutschland ) bei Kinowelt Filmverleih
Regie
Darsteller
Links
IMDB
|0  katastrophal
brilliant  10|
10,0 (2 User)
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenMeinungDVDs
Schulkomödie mit emanzipatorischem Ansatz
Es ist ein rabenschwarzer Tag im Leben von Odette (Gaby Hoffmann). Um sie vor der Entjungferung zu bewahren, haben ihre Eltern sie auf die Mädchenschule Miss Godard's geschickt. Die befürchtete Langeweile stellt sich nicht ein. Im Gegenteil. Die frühreife Schülerin kommt bald hinter die Vorzüge des gleichgeschlechtlichen Paukens. Darum sind die Schülerinnen auch entsetzt, als ihre Lehranstalt aus finanziellen Gründen mit einer Jungenschule zusammengelegt werden soll. Nun gilt es zwei Dinge zu erzielen: Das männliche Geschlecht aus Miss Godard's fern zu halten und Odette zu ihrem ersten Mal mit Freund Dennis (Matthew Lawrence) zu verhelfen.
Das oft dröge Thema der Emanzipation in eine Komödie zu verpacken, ist ein löblicher Vorsatz, der laut Lexikon des internationalen Films aber schlecht gelungen ist: "Die in ein nostalgisches Gewand gekleidete 'Girlie-Power'-Attitüde des Films wirkt durch die uninspirierte Regie eher aufgesetzt als originell. Gleichzeitig mangelt es der Inszenierung an Humor, was die jugendlichen Nachwuchsdarsteller nur teilweise überspielen können." Wem eine ernsthafte Behandlung des Themas lieber ist, sollte sich "Mona Lisas Lächeln" mit Julia Roberts in der Hauptrolle ansehen.
Ann-Catherin Karg/Filmreporter.de
Mädchen an die Macht!
Miramax Films
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenMeinungDVDs
2021