Saving God
Koch Media
Saving God

Saving God

Originaltitel
Saving God
Genre
Drama
Land /Jahr
Kanada 2008
 
97 min, ab 16 Jahren (fsk)
Medium
Kinofilm
Kinostart
- ( Kino Deutschland )
Regie
Duane Crichton
Darsteller
Johnie Chase, Dean McDermott, Kathryn Haggis, Karl Campbell, Christopher Marren, Tony Meyler
Links
IMDB
|0  katastrophal
brilliant  10|
3,0 (Filmreporter)
Es gibt noch keine Userkritik!
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenDVDs
Pathetisches Drama um religiösen Drogendealer
Armstrong Cane (Ving Rhames) hat vor 15 Jahren seinen besten Freund bei einem Streit erschlagen. Während er seine Gefängnisstrafe absitzt, findet er zu Gott und will als Pastor seinen Mitmenschen helfen und dabei auch seine schwere Schuld büßen. Die Nachbarschafft, in der die Kirche steht, ist Schauplatz eines blutigen Drogengang-Krieges. Mit Gottes Worten versucht er, die Jugendlichen auf den richtigen Weg zu bringen. Der Kleinganove Norris Johns (Dwain Murphy) gerät in Konflikt mit dem Gesetz, Pastor Cane will ihm helfen. Doch Drogenboss Blaze (Dean McDermott) denkt nicht daran, Norris aus seinem Dienst zu entlassen. Der Geistliche gerät zwischen den Fronten und riskiert viel. Denn seine Bewährungsauflagen verbieten ihm jeglichen Kontakt mit Kriminellen. Als sich der Kampf erhärtet, muss Pastor Cane Stellung beziehen. Kann er das bevorstehende Unglück abwenden?
Duane Crichtons Drama dreht sich um Glauben, Gewalt und Schuld. Dabei bedient sich der Regisseur einem allzu bekannten Konstrukt: ein geläuterter Verbrecher versucht anderen Hoffnung zu geben. Das Motiv der Bekehrung und die Illusion des Neuanfangs sind nicht glaubwürdig umgesetzt. Ving Rhames ist sichtlich überfordert von der Tiefe seiner Rolle, so dass sein Charakter oberflächlich erscheint. Der stark moralisierende Ton der Geschichte ersetzt den psychologisch-emotionalen Hintergrund der Figuren und lässt ihre Wandlung unglaubwürdig erscheinen. Dieser religiöse Kitsch prägt die Atmosphäre des Dramas. Die Milieubeschreibung fällt leider auch sehr klischeebeladen aus. Die Drehbuchschwächen und die Fehlbesetzung machen "Saving God" ungenießbar. Die tragische Ereigniskette lässt den Zuschauer deswegen auch kalt.
Tzveta Bozadjieva, Filmreporter.de
Saving God
Koch Media
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenDVDs
2021