FILMREPORTER.DE
Best Entertainment
Filmreporter-RSS

...und keiner schämte sich

Originaltitel
...und keiner schämte sich
Genre
Drama, Romanze
 
BRD 1960
 
106 min, ab 18 Jahren (fsk)
Regie:
Links
|0  katastrophal
brilliant  10|
  - Es gibt noch keine Userkritik!
Georg
Film Revue
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenFeaturebewerten

Moralisierendes Drama von Hans Schott-Schöbinger

Im Zentrum der Handlung steht ein junger Mann namens Horst (Claus Wilcke). Dieser macht eine erschütternde Feststellung: Seine Eltern sind einander untreu. Während sein Vater, Regierungsrat Dr. Lebrecht (Gustav Fröhlich), eine Geliebte hat, beginnt seine Mutter Magda Lebrecht (Margrit Aust) eine Affäre mit dem deutlich jüngeren Bob Sommer (Rudi Moll). Horst will nicht tatenlos zusehen wie die Ehe seiner Eltern zerbricht. Als auch noch seine Schwester auf den Charme des ehemaligen Fliegers hereinfällt, platzt ihm vollends der Kragen. Er zerstört die Bremsen an Sommers Auto - mit tödlichen Folgen.


...und keiner schämte sich (Szene)
Film Revue

Meinungen

|0  katastrophal
brilliant  10|
  - Es gibt noch keine Userkritik!
Es gibt noch keine Userkritik!

Feature:  Moralische Sackgasse

Wenn die Eltern in moralischer Hinsicht kein gutes Vorbild abgeben, warum sollten es ihre Kinder tun? Und wenn Vater und Mutter...
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenFeaturebewerten
© 2019 Filmreporter.de