Filmreporter-RSS
©Falcom Media

Blue Ruin

OriginaltitelBlue Ruin
GenreThriller
Land & Jahr USA 2013
FSK & Länge ab 16 Jahren • 92 min.
KinoDeutschland
AnbieterFalcom Media Group
Kinostart11.12.2014
RegieJeremy Saulnier
DarstellerMacon Blair, Erica Genereux Smith, Ydaiber Orozco, Daniel L. Kelly, Bonnie Johnson, Sidné Anderson
Homepage http://www.blueruinmovie.com
Links IMDB
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenAwardsTrailerGalerieDVDsbewerten

Melancholisches, ruhig inszeniertes Rache-Drama

Dwight (Macon Blair) ist das, was man einen gesellschaftlichen Außenseiter nennt. Ohne nennenswerten Besitz und Unterkunft fristet er sein karges Dasein in einem Autowrack. Wenn er duschen will, bricht er in fremde Häuser ein. Eines Tages erhält er die Nachricht, dass der Mörder seiner Familie aus dem Gefängnis entlassen wird. Für Dwight steht fest: Der Gewalttäter, der ihm und seinen Angehörigen Unaussprechliches angetan hat, muss für seine Tat büßen. Und so besorgt er sich eine Waffe, um den Mörder am Gefängnistor zu erwarten.
Das leise, in ruhigem Tempo erzählte Rache-Drama "Blue Ruin" wird unabhängig von einem Studio und nur mit Hilfe einer Crowdfunding-Kampagne finanziert. Die Investition der Fans zahlt sich aus. Der zweite Spielfilm des New Yorker Filmemachers Jeremy Saulnier schafft es bis zu den Internationalen Filmfestspielen von Cannes, wo er von der internationalen Filmkritiker- und Filmjournalisten-Vereinigung mit dem renommierten FIPRESCI-Preis ausgezeichnet wird. Nach dieser Weltpremiere folgten zahlreiche weitere Festival-Aufführungen, darunter in den renommierten Spielstätten Locarno, Toronto und Sundance.

Bewertung abgeben

Bewertung
 (0 User)

Meinungen

Es gibt noch keine Userkritik!

Trailer: 

"Blue Ruin": Der offizielle Trailer

Dwight (Macon Blair) lebt am Rande der Gesellschaft. Sein karges Dasein fristet er in einem Autowrack. Eines Tages erreicht ihn die Nachricht, dass der...  Clip starten
Amazon
Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 
Jeremy Saulnier hat seinen zweiten Spielfilm unabhängig von Filmstudios mit Hilfe von Crowdfunding finanziert. Die Investition der Fans hat sich gelohnt. mehr
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenAwardsTrailerGalerieDVDsbewerten
© 2019 Filmreporter.de