Folge meiner Stimme (Were Dengê Min: Come To My Voice, 2014)
Barnsteiner Film
Folge meiner Stimme (Were Dengê Min: Come To My Voice, 2014)

Folge meiner Stimme

Originaltitel
Were Dengê Min: Come To My Voice
Alternativ
Were Denge Min; Come to my voice
Genre
Drama
Land /Jahr
Türkei, Frankreich, Deutschland 2014
 
105 min, ab 0 Jahren (fsk)
Medium
Kinofilm
Kinostart
17.03.2016 ( Kino Deutschland ) bei barnsteiner-film
Regie
Darsteller
Links
IMDB
Homepage
|0  katastrophal
brilliant  10|
Es gibt noch keine Userkritik!
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenMeinungTrailerGalerieDVDs
Kurdische Oma und ihre Enkelin suchen eine Waffe
Oma Berfe (Feride Gezer) und Enkelin Jiyan (Melek Ulger) leben im fernen kurdischen Bergdorf im Osten der Türkei. Das Leben der beiden Frauen wird auf den Kopf gestellt, als Temo, der Sohn der einen und Vater der anderen, vom türkischen Militär verhaftet wird. Ebenso geht es anderen Männern im Dorf. Der Vorwurf: Im Haus eines jeden Verhafteten seien Waffen gehortet. Erst wenn die Familien kooperieren und die versteckten Waffen aushändigen, würden die Männer freigelassen. Das Problem: Es gibt überhaupt keine versteckten Waffen. Verzweifelt machen sich Berfe und Jiyan auf den Weg, um eine Waffe aufzutreiben.
Willy Flemmer, Filmreporter.de
Folge meiner Stimme: Der Trailer .. 
Das Leben von Berfe (Feride Gezer) und Jiyan (Melek Ulger) wird auf den Kopf gestellt, als der Sohn der einen bzw. Vater der anderen vom türkischen Militär verhaftet wird.
Folge meiner Stimme (Were Dengê Min: Come To My Voice, 2014)
Barnsteiner Film
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenMeinungTrailerGalerieDVDs
2021