Wo der Himmel die Erde berührt

Frank Müller, der hier Regie, Kamera und Produktion übernimmt, stellt die Zerstörung der Natur der naturnahen, noch intakten Nomadentradition gegenüber. Neben den beiden Protagonisten steht auch das auf einer Hochebene in über 3.000 Metern Höhe stattfindende kirgisische Reiterspiel Ulak-Tartisch für die Traditionsverbundenheit der Zentralasiaten.

Zum Thema
Wo der Himmel die Erde berührt
Dokumentarfilm Deutschland 1999
Weitere Filmgalerien
2022