FILMREPORTER.DE
Best Entertainment
Filmreporter-RSS

Didi - Und die Rache der Enterbten

Originaltitel
Didi - Und die Rache der Enterbten
Alternativ
Auch Erben müssen sterben; Didi und die Rache der Enterbten
Genre
Komödie
 
BRD 1985
 
92 min, ab 6 Jahren (fsk)
Medium
DVD (Kauffassung)
 
 
Verkaufsstart
08.02.1985 ( D ) bei AL!VE
 
 
Regie
Darsteller
Links
|0  katastrophal
brilliant  10|
(0 User)
6,0 (Filmreporter)
 Es gibt noch keine Userkritik!
Didi - Und die Rache der Enterbten (DVD) 1985
Alive
erscheint in "Die Didi Box"

Komödie über den Kampf um ein Millionenerbe

Nach einem amourösen Abenteuer stirbt der betagte Bankier Gustav Böllemann (Dieter Hallervorden) und hinterlässt ein Vermögen im Wert von 30 Millionen DM. Seine Erben - Emilio (ebenfalls Hallervorden), Florentine (ebenfalls Hallervorden), Otto, Titus und Albert (ebenfalls Hallervorden) versammeln sich zur Testamentsvorlesung. In der Stunde tiefen Schmerzens hat jeder nur einen Gedanken: Wie viel erbe ich? Doch Gustavs Testament löst bei den gierigen Verwandten einen Schock aus. Denn keiner von ihnen erbt auch einen Pfennig. Das Vermögen geht an einen Neffen dritten Grades Dieter namens Dödel (und wieder Dieter Hallervorden), weil er den reichen Onkel zeitlebens nie um Geld angepumpt hatte. Der Ärger schmeißt die restliche Familienbande zusammen und so schmieden sie einen hinterlistigen Plan. Tote können nicht erben, so machen sich die Enterbten auf Dödel-Jagd.


Viele Kritiker machen auf die Ähnlichkeiten zwischen "Didi - Und die Rache der Enterbten" und der Komödie aus dem Jahr 1949 "Adel verpflichtet" aufmerksam. Damals übernahm der Brite Alec Guinness insgesamt acht Rollen. Es ist aber keine Nachahmungstat, sondern vielmehr Dieter Hallervordens Tribut an die Leistung des britischen Schauspielers. Die Charaktere sind hier sehr an Klischees orientiert und die Komik funktioniert nur dank ihren witzigen Reibungen und Dieter Hallervordens überzeugende Leistung. Einen Lob verdient das Drehbuchautorenteam Hartmann Schmige und Christian Rateuke. Die Dialoge sind witzig und authentisch und in den Floskeln, die sie den Figuren in den Mund legen, erkennt man viele bekannte Typen. Der weltfremde Wissenschaftler, der Waffennarr oder die Möchtegern Society-Dame werden ironisch in Szene gesetzt. Die Komödie weist eine eindrucksvolle Dynamik auf: spektakuläre Stunts, die größtenteils auf Hallervordens Konto gehen, bringen viel Bewegung und auch Slapstick-Elemente in die Komödie.
Didi - Und die Rache der Enterbten
Alive
© 2020 Filmreporter.de