Kinowelt Home Entertainment
Saw V

Saw V (geschnittene Fassung)

Originaltitel
Saw V
Genre
Action, Horror
Land /Jahr
USA 2008
 
89 min, ab 18 Jahren (fsk)
Medium
Blu-ray
Kaufstart
05.06.2009 ( Kino Deutschland | Kino Schweiz | Kino Österreich ) bei Kinowelt Home Entertainment
Regie
David Hackl
Darsteller
Tobin Bell, Dana Sorman, Shawnee Smith, Sheila Shah, Al Sapienza, Betsy Russell
Links
IMDB
|0  katastrophal
brilliant  10|
4,0 (Filmreporter)
6,0 (1 User)
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenMeinungNewsTrailerGalerieDVDs
Extras: Interviews mit Darstellern • Regisseur und Producer • Behind the Scenes • Wendecover • Trailer
Jigsaw ist tot, trotzdem geht das Grauen weiter
Psychopat Jigsaw (Tobin Bell) ist lange verstorben, doch sein mörderisches Spiel geht weiter. FBI-Mann Peter Stramm (Scott Patterson) gerät kurz nach dem Ableben des Mörders in eine letzte Falle Jigsaws, aus der er sich nur schwer verletzt befreien kann. Im Krankenhaus erfährt er, dass er nicht weiter in dem Fall ermitteln darf, obwohl ihm einige Ungereimtheiten aufgefallen sind. Aus Rückblenden erfährt der Zuschauer, dass FBI-Agent Mark Hoffman (Costas Mandylor) Jigsaws Nachfolge angetreten hat. Er hat an den kranken Moralvorstellungen seines Meisters Gefallen gefunden und half diesem bei der Entwicklung der Foltergerätschaften und Spielanordnungen der vergangenen Teile. Gegenspieler Stramm beginnt auf eigene Faust die Ereignisse aller Jigsaw-Morde zu rekonstruieren. Er merkt nicht, dass er längst selbst eine Spielfigur in Jigsaws perfidem Plan geworden ist.
Vorab die grausige Nachricht: "Saw 6" ist bereits in Planung. Es ist für die an den Kinokassen erfolgreichste Horrorreihe kein Ende in Sicht. Seit dem als Low-Butget-Produktion entstandenen "Saw" aus dem Jahr 2004 verging kein Jahr ohne eine Fortsetzung. Was die Reihe von andern Horrorreihen wie "Halloween" unterscheidet, ist, das ähnlich wie bei TV-Serien die Teile eng miteinander verstrickt sind. Man versteht die Feinheiten der späteren Filme erst, wenn man sich alle Teile angesehen hat und umgekehrt, und erfährt so immer neue Aspekte dieser so kranken wie simplen Geschichte. In "Saw 5" verknüpfen viele Rückblenden den Horror mit seinen Vorgängern. Die Kontinuität wird auch dadurch erhalten, dass die Macher von "Saw" immer wieder in verschiedenen Funktionen bei den Fortsetzungen arbeiteten. Der Regisseur von "Saw 5" ist David Hackl, der sich für das Set-Design der ersten vier Teile verantwortlich war. Die Regie von "Saw 6" wird passenderweise der Cutter der bisherigen "Saw"-Filme, Kevin Greutert, übernehmen. Störend ist, das der Horrorstreifen zwar grausig ist, dies jedoch nicht auf der Geschichte oder dem Spiel der Darsteller basiert, sondern rein auf visuellen Effekten, das man in einer echten Pathologie sicher auch bekommt. Bei den schnellen Schnitten und den düsteren Bildern fällt es dem Zuschauer schwer, die sich ähnlichen Antagonisten Hoffman und Stramm auseinanderzuhalten. Wer an humorfreien anatomischen Schlachtungen Freude hat und mehr über "Saw 1 bis 4" erfahren will, sollte sich diesen Film ansehen. Alle andern mögen ein Steak essen gehen - aber blutig bitte.
Ulrich Blanché/Filmreporter.de
Videoclip: Saw 5
Trotz seines Ablebens geht das perfide Spiel von Psychopat Jigsaw (Tobin Bell) weiter. In Rückblenden erfährt der Zuschauer, wie FBI-Agent Mark...
Galerie: Saw 5
In "Saw 5" verknüpfen viele Rückblenden den Horror mit seinen Vorgängern. Die Kontinuität wird auch dadurch erhalten, dass die Macher von "Saw"...
Kinowelt Filmverleih
Saw 5
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenMeinungNewsTrailerGalerieDVDs
2021