Warner Bros
Soylent Green - Jahr 2022... die überleben wollen

Soylent Green - Jahr 2022... die überleben wollen

Originaltitel
Soylent Green
Alternativ
Soylent Green - Jahr 2022 ... die überleben wollen (Videotitel)
Genre
Science Fiction
Land /Jahr
USA 1973
 
97 min, ab 16 Jahren (fsk)
Medium
Blu-ray (Kauffassung)
Kaufstart
08.04.2011 ( Kino Deutschland ) bei Warner Home Video
Regie
Richard Fleischer
Darsteller
Cyril Delevanti, Ida Mae McKenzie, Forrest Wood, Faith Quabius, Jane Dulo, Tim Herbert
Links
IMDB
|0  katastrophal
brilliant  10|
7,0 (Filmreporter)
6,0 (2 User)
Audiokommentar • Dokumentation • Hintergrund Info • US-Kinotrailer
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenMeinungenNewsDVDsbewerten
Realistisches Zukunftsszenario mit Charlton Heston
New York des Jahres 2022 ist ein trostloser Ort. In der Metropole leben mittlerweile über 40 Millionen Menschen. Sauberes Wasser und natürliche Lebensmittel gibt es nur für die Reichen, der Rest der Bevölkerung wird mit den synthetischen Lebensmitteln Soylent Red und Soylent Yellow am Überleben gehalten. Ein Mordfall führt Polizist Robert Thorn (Charlton Heston) zu Hersteller Soylent, der mit Soylent Green gerade ein neues Produkt auf den Markt gebracht hat.

Dieses ist wesentlich nahrhafter und besser schmeckt, als die anderen Produkte der Firma. Irgendetwas scheint bei Soylent jedoch nicht mit rechten Dingen zuzugehen. Zusammen mit seinem Freund Sol Roth (Edward G. Robinson) stellt Thorn Nachforschungen an. Je weiter sie ermitteln, umso mehr kommen sie einer schrecklichen Wirklichkeit auf die Spur und bringen sich selbst in höchste Gefahr.
Richard Fleischers Science-Fiction war 1973 einer der ersten Filme, die sich mit den Themen Überbevölkerung, Nahrungsmittelknappheit und den Folgen von maßlosem Verbrauch natürlicher Ressourcen beschäftigte. Die Story beruht auf dem Roman "New York 1999" von Harry Harrison. Schauspiellegende Edward G. Robinson ist neben Charlton Heston in seiner letzten Kinorolle zu sehen.
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenMeinungenNewsDVDsbewerten
2021