Eurovideo
Titan - Evolve or Die (The Titan, 2018)

Titan - Evolve or Die

Originaltitel
The Titan
Genre
Science Fiction, Thriller
Land /Jahr
Großbritannien, Spanien, USA 2018
 
97 min, ab 16 Jahren (fsk)
Medium
VoD (Streaming)
Verleih ab
09.05.2018 ( Kino Deutschland ) bei EuroVideo Medien
Regie
Lennart Ruff
Darsteller
Sam Worthington, Taylor Schilling, Tom Wilkinson, Agyness Deyn, Nathalie Emmanuel, Noah Jupe
Links
IMDB
|0  katastrophal
brilliant  10|
Es gibt noch keine Userkritik!
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenMeinungDVDs
Extras: Interviews
Sci-Fi-Dystopie: Mensch sucht anderen Planeten
Die Erde im Jahr 2048. Die Menschen haben es wie erwartet geschafft, den Blauen Planeten vollständig zu verwüsten. Das ungezügelte Bevölkerungswachstum, Umweltverschmutzung und zahlreiche Kriege haben die Erde an den Rand des Abgrunds gebracht. Zu retten ist sie nicht mehr, weshalb die Menschheit Ausschau nach den Sternen hält. Mit dem Titan, dem größten Mond des Saturns werden sie fündig. Hier soll die menschliche Spezies weiter existieren. Das Problem: Aufgrund der Beschaffenheit des Trabanten könnte die Menschheit in ihrer jetzigen Biologie hier nicht überleben. Und so haben einige besonders Kreativen unter der menschlichen Spezies bald eine kühne Idee.

Da sämtliche Versuche, einen fremden Planeten an die Bedürfnisse des Menschen anzupassen, fehlgeschlagen sind, will man nun einen neuen Weg beschreiten. Nicht der Zielplanet, sondern der Mensch soll modifiziert werden. Innerhalb eines Militärexperiments in Spanien werden die Organismen der Testpersonen derart genmanipuliert, dass sie den Bedingungen des Titans gewachsen sind. Pilot Rick Janssen (Sam Worthington) ist einer der Versuchskaninchen. Das anspruchsvolle Programm zehrt an seinen Kräften, Rückhalt findet er bei seiner Frau Abigail (Taylor Schilling) und seinem Sohn Lucas (Noah Jupe). Bald stellen sich tatsächlich erste Veränderungen ein. Rick wird immer leistungsstärker und widerstandsfähiger. Je länger das Experiment dauert, umso mehr Nebenwirkungen treten jedoch auch auf. Die Probanden werden immer aggressiver und mutieren äußerlich. Rick bildet da keine Ausnahme.
Wenn das Science-Fiction-Genre trotz ihres zukünftigen Settings sich auf die Gegenwart bezieht, diese kommentiert und reflektiert, dann spricht das Exodus-Motiv in vielen Filmen und Büchern durchaus Bände. Was wir Menschen uns nur zögerlich einzugestehen bereit sind, wird in der Science Fiction bild- und wortgewaltig ausgedrückt: Die Menschheit wird oder will die Erde nicht retten, stattdessen wendet sie lieber Intelligenz, Energie und Geld auf für eine aberwitzige Auswanderung zu einem fremden Planeten. Wie manch anderes Sci-Fi-Werk äußert auch "Titan - Evolve or Die" seine Skepsis gegenüber dieser Lösung, die er als menschliche Hybris entlarvt. Das Langfilm-Debüt des deutschen Regisseurs Lennart Ruff, der bis dato mit Werbefilmen seine Sporen verdient hat, schafft es ausgerechnet in Deutschland nicht in die Kinos. Auf internationaler Bühne ist der Erstling präsenter, hier findet er in Regionen wie Russland, Großbritannien und China mutige Verleiher die sein Werk in die Kinos bringen.
Willy Flemmer, Filmreporter.de
Eurovideo
Titan - Evolve or Die (The Titan, 2018)
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenMeinungDVDs
2021