EuroVideo Medien
Nowhere Special (2020)

Nowhere Special

Originaltitel
Nowhere Special
Regie
Uberto Pasolini
Darsteller
James Norton, Daniel Lamont, Eileen O'Higgins, Valerie O'Connor, Valene Kane, Keith McErlean
Medium
DVD
Im Handel ab
17.05.2022 bei EuroVideo Medien
Kinostart Deutschland
Nowhere Special
Genre
Drama
Land
Italien, Rumänien, Großbritannien
Jahr
2020
FSK
ab 6 Jahren
Länge
92 min.
IMDB
IMDB
|0  katastrophal
brilliant  10|
9,0 (Filmreporter)
Es gibt noch keine Userkritik!
Extras: Making-of • Kino-Trailer • Booklet
Berührendes Drama von Uberto Pasolini
Der 35 Jahre alte Fensterputzer John (James Norton) und sein mittlerweile dreijähriger Sohn Michael (Daniel Lamont) sind ein eingespieltes Team. Michaels Mutter hatte die beiden wenige Wochen nach der Geburt des Sohnes verlassen. Seinen gesamten Alltag hat John ganz auf die Bedürfnisse des Filius ausgerichtet.

Als John unheilbar erkrankt, sucht er mit Hilfe von geduldigen Mitarbeitern des Jugendamtes nach Adoptiveltern für Michael. Spielerisch casten sie gemeinsam Paare, deren Kinderwunsch unerfüllt blieb. Sie besuchen Familien, die bereits etliche Pflegekinder bei sich aufgenommen haben. Oder klopfen bei Singles an die Tür, die sich sehnlichst eine Kleinfamilie wünschen. Trotz der angespannten eigenen Situation meistert John den Spagat, den normalen Alltag fortzuführen, seinem Sohn die Situation nahe zu bringen und ihm den Abschied zu erleichtern.
In jeder Szene dieses berührenden Melodramas, das auf wahren Begebenheiten beruht, spürt der Zuschauer die herzliche Vater Sohn-Bindung von James Norton und seinem kleinen Daniel Lamont. Hier stimmt nicht nur die Chemie. Beide verbindet offensichtlich eine ehrliche Zuneigung. Dieser nur schwer herzustellende Draht zueinander gibt der Geschichte eine entwaffnende Ehrlichkeit, die kaum ein Film mit ähnlicher Thematik erreicht.

Bei der Premiere des sehenswerten Filmjuwels im Wettbewerb der Filmfestspiele von Venedig trägt Norton seinen Filmsohn auf den Schultern über den Roten Teppich. Regisseur Uberto Pasolini, Produzent von "Ganz oder gar nicht", bleibt dem eigenen Werk und der Tradition des britischen sozialrealistischen Kinos treu. Wie Ken Loach und die von ihm produzierten Filme rückt er mit viel Sympathie einen von den Malochern ins Zentrum, die den Laden zusammenhalten. John kann Michael kein Luxusleben bieten, aber er versorgt ihn mit der Wärme und Sicherheit, die das Kind braucht. Den Optimismus, mit dem er sich selbst der Aufgabe als alleinerziehender Vater gestellt hat, gibt er an die Umgebung und seinen Sohn weiter.
Katharina Dockhorn/Filmreporter.de
Als John unheilbar erkrankt, sucht er Adoptiveltern für seinen Sohn.
 
Drama mit entwaffnender Ehrlichkeit.
Komplizierte Beziehung zum Vater?
Uberto Pasolini Dall'Onda, geboren 1957 in Rom, geht früh nach...
Piffl Medien
Nowhere Special (2020)
2022