Die Geschichte der Dorothy Dandridge

Originaltitel
Introducing Dorothy Dandridge
Genre
Drama
 
USA 1999
Medium
Kinofilm
|0  katastrophal
brilliant  10|
6,0 (1 User)
Inhalt/KritikTechn. DatenMeinungenDVDsbewerten

Meinungen

8martin 

Hale Dandridge - Dorothy Berry

Bei der Verfilmung von Biographien großer Persönlichkeiten kommt es oftmals zu einem Spagat zwischen einer Doku und einem künstlerischen Anspruch. Und dann schlägt das Pendel meistens nach einer Seite aus. Hier ist es gelungen, eine Symbiose von beidem zu schaffen. Eine verblüffende Authentizität wird kreiert (Hale Berry ist Dorothy) und auch die anderen Figuren sehen fast genauso aus wie das Original. Die Atmosphäre der 50er Jahre kommt gut rüber. Brandauer spielt den Otto Preminger so, dass man erkennen muss, er war nicht Everybody’s Darling. Die Thematisierung der Rassenprobleme der damaligen Zeit bringt Tiefgang. Aus heutiger Sicht kann man über die Toiletten ’nur für Weiße’ – als Alternative ein Pappbecher - oder die Reinigung des Swimming Pools, nachdem Dorothy ihren Fuß hineingehalten hat, nur mit ungläubigem Kopfschütteln zur Kenntnis nehmen. Darüber hinaus besteht noch eine Verbindung zwischen den beiden tollen Stars: Dorothy Dandridge wurde als erste Farbige für den Oscar nominiert, Hale Berry hat ihn bekommen.
geschrieben am 17.11.2008 um 19:03 Uhr

Seite: [1] »
Inhalt/KritikTechn. DatenMeinungenDVDsbewerten
© 2021 Filmreporter.de