Filmreporter-RSS

Drei Rivalen

Originaltitel
The Tall Men
Genre
Western
 
USA 1955
Medium
Kinofilm
Regie
Raoul Walsh
Darsteller
Robert Adler, Argentina Brunetti, Harry Carter, Steve Darrell, Tom Fadden, Gilda Fontana
Links
IMDB
|0  katastrophal
brilliant  10|
6,0 (Filmreporter)
Es gibt noch keine Userkritik!
Drei Rivalen (Szene) 1955Koch Media
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenNewsGalerieDVDsbewerten

Abwechslungsreicher Western mit Clark Gable

Ben (Clark Gable) und Clint Allison (Cameron Mitchell) sind Kleingauner erster Güte. Ihre Methode reiche Geschäftsleute um Bargeld zu erleichtern haben sie perfektioniert. Als das Duo eines Tages erneut zuschlagen will, macht ihnen ihr Opfer, Viehbaron Nathan Stark (Robert Ryan), einen überraschenden Vorschlag: Anstatt ihn seines Hab und Guts zu berauben, sollen sie für ihn eine 4.000 Rinder große Herde in einem Treck zu seiner Farm nach Texas treiben und dafür auf legale Weise eine Menge Geld kassieren.

Nach kurzem Zögern willigen Ben und Clint ein. Gemeinsam mit dem Baron erleben sie auf ihrem Weg ein großes Abenteuer. So retten sie die schöne Nella (Jane Russell) vor gewalttätigen Indianern. Diese macht sich aus Dankbarkeit an Ben ran, doch schon bald erregt auch der Viehbaron ihre Aufmerksamkeit. Keine Frage: Zwischen den dreien ist Streit um die Schöne vorprogrammiert!


"Drei Rivalen" gehört zu den letzten Filmen von Clark Gable. In dem Western überzeugt dieser als charmanter und Frauen betörender Gauner. Mit den schmissigen Dialogen wickelt er nicht nur die Damenwelt sowie seine Gegner um den Finger, sondern auch den Zuschauer, der ihn gerne bei seinem Spiel beobachtet. Gepaart mit großartigen Aufnahmen der Winterlandschaft von Texas und effektvoller Musik entsteht daraus eine eindrucksvolle Outlaw-Atmosphäre.

Für das nötige Tempo in "Drei Rivalen" sorgen die Duelle zwischen Clark Gable und Robert Ryan. Dass diese niemals langweilig oder eintönig sind, liegt daran, dass sich die beiden nicht nur wegen einer Sache streiten, sondern gleich über zwei: Die Zuneigung einer Frau und Geld. Beide Motive sind gelungen aufbereitet und verfangen sich zu keinem Zeitpunkt ineinander. Der Zuschauer droht nie die Übersicht zu verlieren und kann sich somit ohne negativen Beigeschmack von Raoul Walshs Western unterhalten lassen.
Drei Rivalen (quer) 1955Koch Media
Galerie: Drei Rivalen
"Drei Rivalen" ist ein Western der unterhaltsameren Art. Geschliffene Dialoge und die spannende Handlung sorgen für eine gelungene Unterhaltung. Zudem kann Raoul Walshs...
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenNewsGalerieDVDsbewerten
© 2020 Filmreporter.de