X-Verleih
Irina Palm

Irina Palm

Originaltitel
Irina Palm
Genre
Drama
Land /Jahr
Belgien, Luxemburg, Großbritannien, Deutschland, Frankreich 2007
 
103 min
Medium
Kinofilm
Kinostart
22.06.2007 ( Kino Deutschland | Kino Schweiz | Kino Österreich ) bei Filmladen
Regie
Sam Garbarski
Darsteller
Tim Plester, Steve Kingett, Marianne Faithfull, Predrag 'Miki' Manojlović, Kevin Bishop, Siobhan Hewlett
Links
IMDB
|0  katastrophal
brilliant  10|
7,0 (Filmreporter)
8,0 (2 User)
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenNewsGalerieInterviewDVDsbewerten
Maggie (Marianne Faithfull) braucht dringend Geld. Ihr Enkel Olly (Corey Burke) ist schwer erkrankt, und braucht dringend eine reure medizinische Behandlung, die einzig im australischen Melbourne gewährleistet werden kann. Kostenpunkt: 6.000 Pfund. Den Eltern Tom (Kevin Bishop) und Sarah (Siobhan Hewlett) wächst die Lage langsam über den Kopf, da Tom seit langem arbeitslos ist. Hausfrau und Großmutter Maggie ist gewillt alles zu tun, um das Geld aufzutreiben. Als sie im Londoner Vergnügungsviertel Soho einen Anschlag eines Sexshops erblickt, zögert sie nur kurz. Das Etablissement sucht nach einer Hostess. Doch im Büro des mürrischen Betreibers Miki (Miki Manojlović) muss Maggie feststellen, dass ihre antiquierte Vorstellung eines Hostessenjobs nichts mit der Definition in einem Rotlicht-Betrieb zu tun hat. Bei Miki sitzen die Hostessen hinter faustgroßen Löchern einer Wand. Durch die Öffnung stecken aufgeheizte Kunden des Erotikshops ihre Männlichkeit, die von den Hostessen mit eingegelten Händen in Empfang genommen und befriedigt werden. Nach kurzen Anlaufschwierigkeiten arrangiert sich Maggie mit ihrer neuen Aufgabe. Schon bald ist sie - aufgrund ihrer zarten Hände - Irina Palm - die wichsende Witwe von Soho.
Der Münchener Regisseur Sam Garbarski inszeniert eine komödiantische Geschichte vor sozialkritischem Hintergrund. Er achtet peinlich darauf, die Story nicht ins Pornographische abgleiten zu lassen. Mit viel Charme entspinnt sich die ungewöhnliche Suche einer verzweifelten Mittelklasse-Großmutter in artfremdem Terrain nach Anerkennung und angemessenem Honorar. Marianne Faithfull gibt der tragenden Figur die notwendige Glaubwürdigkeit, und so können sich die Zuschauer vertrauensvoll auf ihre Abenteuerreise einlassen. Auch der serbische Mime Miki Manojlović besticht mit seiner Verkörperung des müden Sexshop-Betreibers Miko. Ihr Zusammenspiel verleiht der Story ihre dramaturgischen Eigenheiten. "Irina Palm" ist zugleich ein Plädoyer für die Menschen am Rande der Gesellschaft, als auch die cineastische Offenbarung, dass sich Liebe und Zuneigung auch an ungewöhnlichen Orten verstecken. Eine hoffnungsvolle Darstellung in Moll, die durch die eindringlichen Klänge der belgischen Tonkünstler Ghinzu nachhaltig unterstützt wird. Garbarski zählt mit seinem Werk zu den Hughlights der Internationalen Filmfestspiele von Berlin 2007.
X-Verleih
Galerie:
Der Münchener Regisseur Sam Garbarski inszeniert eine komödiantische Geschichte vor sozialkritischem Hintergrund. Er achtet peinlich darauf, die Story nicht ins...
Interview:
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenNewsGalerieInterviewDVDsbewerten
2021