Koch Media
Jason King (1971)

Jason King

Originaltitel
Jason King
Regie
Cyril Frankel, Jeremy Summers, Roy Ward Baker
Darsteller
Peter Wyngarde, Anne Sharp, Ronald Lacey, Lee Patterson, Dennis Price, Clifford Evans
Kinostart:
Deutschland, bei
Genre
Action, Abenteuer, TV-Serie
Land
Großbritannien
Jahr
1971
FSK
ab 12 Jahren
Länge
60 min.
IMDB
IMDB
|0  katastrophal
brilliant  10|
Es gibt noch keine Userkritik!
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenDVDsbewerten
Koteletten, knallige Farben & viel Exzentrik
Koteletten, knallige Farben und eine Portion Exzentrik sind das Markenzeichen von Jason King (Peter Wyngarde). Er ist Krimi-Autor und Hobby-Detektiv für den britischen Gemeindienst. Ein hilfreiches Instrument, die Verbrecher zu stellen, ist seine Romanfigur Mark Caine. King überlegt ständig, was Caine wohl an seiner Stelle tun würde. Mit mehr oder weniger Inspiration und Glück kommt er den Missetätern meist auf die Spur. Dabei interessiert ihn sein Erfolg als Autor fast mehr als die Aufklärung der Verbrechen. Um sich vollständig entfalten zu können, braucht King jedoch nicht nur eine Plattform für seine Selbstinszenierung, vorzugsweise in Form schöner Frauen, sondern auch ausgefallene Klamotten und eine gehörige Portion Luxus.
"Jason King" ist ein Spin-Off der Detektivserie "Department S" der britischen Film- und Fernsehgesellschaft ITV. Als Spin-Off bezeichnet man einen Ableger einer Serie in Form einer neuen Serie, die einen Aspekt oder eine Figur der Mutterserie thematisiert. In diesem Fall hatte der schillernde Dandy und Kriminalautor Jason King aus "Department S" soviel Erfolg beim Publikum, dass man ihm eine eigene Serie schuf. Peter Wyngarde feierte mit dieser Krimiserie seine größten Erfolge. Einer Umfrage einer britischen Frauenzeitschrift im Jahr 1972 zufolge, war Wyngarde der Mann, dem die meisten Frauen ihre Unschuld geopfert hätten. Als er jedoch 1975 auf einer Londoner Bahnhofstoilette mit einem Strichjungen erwischt wurde, war seine Karriere schlagartig am Ende. Er hatte noch einige Theater- und Filmauftritte, aber an seinen frühen Erfolg als Kultfigur konnte er nie mehr anknüpfen. Heute lebt Wyngarde zurückgezogen und verarmt in London.
Simone Seidel/Filmreporter.de
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenDVDsbewerten
2021