Starmedia
Out for a Kill: Tong Tatoos - Das Tor zur Hölle

Out for a Kill

Originaltitel
Out for a Kill
Regie
Michael Oblowitz
Darsteller
Che Kim Fai, Michelle Goh, Li Hou Kai, Zhang Wei Guo, Mashbat Uchroel, Gyo Shao Heng
Kinostart:
Deutschland, bei
Genre
Action, Thriller
Land
Aruba, USA
Jahr
2003
FSK
ab 16 Jahren
Länge
86 min.
IMDB
IMDB
|0  katastrophal
brilliant  10|
Es gibt noch keine Userkritik!
Uni-Professor kämpft gegen chinesische Mafia
Archäologie-Professor Robert Burns (Steven Seagal) leitet Ausgrabungen in China. Als er entdeckt, dass die Drogenmafia archäologische Artefakte zum Drogenschmuggel über die fernöstliche Grenze benutzt, wird sein Partner getötet. Burns wird daraufhin vom Militär und der US-Drogenbekämpfungsbehörde zu Unrecht verhaftet. Nach seiner Entlassung aus dem Gefängnis soll er die Drogenbehörde zu den wahren Verbrechern führen. Doch Burns wird er von der chinesischen Mafia, den Tongs, bedroht. Als seine Frau Maya (Kata Dobó) bei einem Bombenangriff ums Leben kommt, schwört Burns Rache. Sein persönliche Feldzug artet in einem Gemetzel aus.
Steven Seagal ist in seinen Filmen meist als Polizist oder als Geheimagent zu sehen. Die Rolle als Professor ist dabei ziemlich ungewohnt. Wie immer kämpft er jedoch auch hier recht gewalttätig auf der Seite der Guten. Der Thriller vereint Regisseur Michael Oblowitz ein zweites Mal mit dem Martial Arts Experten. Das Duo arbeitete bereits bei "The Foreigner" zusammen. Dieses erste gemeinsame Werk kam beim Publikum jedoch um einiges besser an. Im Gegensatz zu "Out For A Kill", der direkt auf DVD erschien, lief "Foreigner - Der Fremde" auch im Kino. Das internationale Filmlexikon bekräftigt, der Film sei ein "Prügel- und Actionfilm ohne Gespür für erzählerische Logik. Ärgerlich durch das hohe Maß an Brutalität, die mit pseudopazifistischen und -philosophischen Phrasen verbrämt wird".
Barbara Mayr/Filmreporter.de
Nu Image
Out for a Kill
2022