© Piffl Medien
Pazar - Der Markt

Pazar - Der Markt

Originaltitel
Pazar - Bir ticaret masali
Alternativ
The Market; Der Markt
Genre
Drama
Land /Jahr
Deutschland 2008
 
94 min, ab 6 Jahren (fsk)
Medium
Kinofilm
Kinostart
27.11.2008 ( D ) bei Piffl Medien
Regie
Ben Hopkins
Darsteller
Tayanç Ayaydin, Genco Erkal, Senay Aydin, Hakan Sahin, Rojîn Ulker
Homepage
http://www.pazar-der-film.de
Links
IMDB
|0  katastrophal
brilliant  10|
7,0 (Filmreporter)
9,0 (2 User)
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenMeinungenTrailerGalerieDVDsbewerten
Kleine Gaunereien in einer türkischen Grenzstadt
Anfang der 1990er Jahre: Mihram (Tayanç Ayaydin) lebt mit seiner Familie in einer kleinen Grenzstadt im Osten der Türkei. Er ist für seine kleinen, nicht ganz legalen Geschäfte bekannt. Allerdings lässt sich mit den Gaunereien nicht das große Geld verdienen. Im Gegenteil, er hat Mühe, seine Familie über die Runden zu bringen. So kommt ihm die staatliche Telefongesellschaft mit dem Bau neuer Handymasten entgegen. Mihram will in das Telefongeschäft einsteigen. Doch die Kosten für die Investitionen sind hoch, zu hoch für ihn. Da taucht eine Ärztin des lokalen Krankenhauses bei ihm auf. Sie übereicht ihm einen größeren Geldbetrag, mit der Bitte, einen dringend benötigten Impfstoff zu besorgen. Mihram ist kein Unmensch und will ihrem Wunsch natürlich nachkommen. Doch warum nicht vorher ein anderes, profitableres Geschäft abwickeln? Allerdings hat er die Rechnung ohne die lokale Mafia gemacht, die schon seit längerem ein Auge auf ihn geworfen hat und unbedingt wissen will, woher Mihram seine Waren bezieht.
Der britische Regisseur Ben Hopkins schaffte es mit der türkischen Tragikomödie "Pazar - Der Markt", sich in die Herzen der Zuschauer des Filmfests Locarno 2008 zu spielen. Hauptdarsteller Tayanç Ayaydin erhielt für seine Darstellung den Leopard für die beste schauspielerische Leistung. Die Idee für die Geschichte kam Hopkins beim Lesen eines Artikels über Moldawien in den späten 1990er Jahren. Nach Ende der kommunistischen Ära brach das staatliche Versorgungssystem zusammen. Zunächst erfüllten lokale Händler die Wünsche ihrer Kunden gegen eine Provision, später übernahmen mafiöse Organisationen die Kontrolle über den Warenverkehr. Dass der Film in der Türkei spielt, ist dem glücklichen Zufall zu verdanken, dass der Regisseur für die Recherchen zu seinem Dokumentarfilm "37 Uses for a Dead Sheep" ebenfalls nach Pazar reisen musste.

"Pazar - Der Markt" hat immer dann unterhaltsame und spannende Dialoge, wenn die Protagonisten feilschen. Tayanç Ayaydin spielt Mihram, einen einsamen kleinen Gauner, der versucht, seinen Prinzipien treu zu bleiben. Obwohl er seine Frau und seinen Onkel belügt und mit seiner Risikobereitsschaft immer wieder Geld verzockt, gewinnt gerade diese gebrochene Figur die Sympathie der Zuschauer. Genco Erkal spielt die Rolle des Onkels tiefgründig zwischen Komik und Tragik. Er zählt zu den bekanntesten türkischen Bühnendarstellern und nahm laut Hopkins großen Einfluss auf den Film. Die Bilder zeigen die türkische Region Pazar in grau-braunen Farben. Die Stimmung ist nachdenklich und bewegt sich zwischen hoffnungsvoll und verzweifelt.
© Piffl Medien
Pazar - Der Markt
Videoclip:
Mihram (Tayanç Ayaydin) hält seine Familie mit kleinen Gaunereien über Wasser. Für das große... 
Galerie:
"Pazar - Der Markt" hat immer dann unterhaltsame und spannende Dialoge, wenn die Protagonisten feilschen. Tayanç Ayaydin spielt Mihram, einen einsamen kleinen Gauner, der...
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenMeinungenTrailerGalerieDVDsbewerten
2021